AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Razzia bei Chef von Identitären Bewegung Österreich

Am Montag hat es in Österreich eine Razzia beim Sprecher der Identitären Bewegung Österreich Martin Sellner gegeben. Dazu kam es, weil er eine Spende von 1.500 Euro von dem Mann bekommen hatte, der mutmaßlich am 15. März in Christchurch in Neuseeland 50 Muslime in 2 Moscheen getötet hatte. Nun überprüft die Polizei, ob es eine Verbindung zwischen Sellner und dem Attentäter gibt. Es wird auch überprüft, ob Sellner damit zu einer terroristischen Organisation gehört.

© APA
 

Erklärung: Razzia

Wenn die Polizei glaubt, dass in bestimmten Gebäuden Sachen versteckt werden, kann sie eine Razzia machen. Sie kann dann die Gebäude durchsuchen. Möglicherweise findet die Polizei dadurch unerlaubte Dinge wie Drogen, Waffen oder Doping-Mittel. Oder sie findet Personen, die sich vor der Polizei verstecken. Eine Razzia wird meistens genau geplant, damit niemand entkommen kann. Für eine Razzia muss es aber gute Gründe geben. Sonst darf die Polizei nicht so einfach Gebäude durchsuchen.

Erklärung: Muslime und Moschee

Muslime sind Menschen, die an Allah als ihren Gott glauben. Die Religion von diesen Menschen heißt Islam. Die Gebetshäuser der Muslime nennt man Moschee.

Erklärung: Identitäre Bewegung Österreich

Die Identitäre Bewegung Österreich ist eine Gruppe von Menschen, die Zuwanderer mit einem muslimischen Glauben als Bedrohung für Europa ansehen. Die Identitäre Bewegung Österreich wird IBÖ abgekürzt.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren