Dabei gehe es vor allem um unkontrollierte Migrationsbewegungen. In diesem Zusammenhang soll auch über die von Kroatien angestrebte Erweiterung des Schengenraums gesprochen werden. Weiters stehe auch die Energieversorgungssicherheit sowie die wirtschaftliche Zusammenarbeit beider Länder auf der Agenda.

Am Donnerstag werde Nehammer mit Plenkovic weiter zum LNG-Terminal in Krk zu einem Energiegipfel mit dem deutschen Ministerpräsidenten Markus Söder reisen, heißt es weiters. Bei diesem Energiegipfel soll über die Stärkung und den Ausbau der Zusammenarbeit im Bereich der Energieversorgung gesprochen werden.