Eine Einigung zwischen beiden Parteien soll schon länger bestanden haben, seit dem 1. Jänner durfte Laimer mit anderen Vereinen verhandeln. Der 25-Jährige war 2017 von Red Bull Salzburg nach Leipzig gewechselt und hatte dort bereits unter dem aktuellen Bayern-Coach Julian Nagelsmann trainiert. Auch jetzt soll der Trainer ein Grund für den Schritt des Salzburgers gewesen sein.

Leipzigs neuer Sportchef Max Eberl dementierte vor der Bundesliga-Partie beim FC Schalke 04, dass der Wechsel bereits fest vereinbart sei. "Das kann ich nicht bestätigen", sagte Eberl im TV-Sender Sky. Er sei mit Laimer und dessen Management ständig im Austausch, zuletzt habe dieser ihm versichert, dass noch nichts entschieden sei. "Danach gab es kein weiteres Gespräch." Er wolle weiter versuchen, die kleine Chance auf einen Verbleib zu nutzen.

Sollte Laimer nach München kommen, bedeutet dies laut "Kicker", dass dessen Landsmann Marcel Sabitzer die Bayern nach dieser Spielzeit verlassen muss. Der Steirer ist nach einem starken Saisonstart nur noch Ersatzmann.