Mehrheit für Wirtschaftsfinanzierung durch Digitalsteuern

Eine Mehrheit der Österreicher ist für die Einführung von Digitalsteuern, um nach der Coronakrise die Unterstützungen für die Wirtschaft zu finanzieren. Laut einer für "profil" durchgeführten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique research befürworten 68 Prozent eine solche Maßnahme. Erbschafts- und Vermögensteuern wollen immerhin 38 Prozent, eine Erhöhung der Mehrwertsteuer nur 17 Prozent.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Lediglich 13 Prozent der Befragten sprechen sich außerdem für Einsparungen bei Sozialleistungen aus, zwölf Prozent für Zurückhaltung bei Gehaltsverhandlungen, sieben Prozent für Zurückhaltung bei Pensionserhöhungen. Befragt wurden von Unique research 504 Personen.

Kommentare (1)
Patriot
0
1
Lesenswert?

Dass Konzerne und Unternehmen höher besteuert werden, wird Kurz verhindern.

.