AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Torontos NBA-Siegesserie nach 15 Spielen zu Ende

Die Siegesserie der Toronto Raptors in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist nach 15 Partien gerissen. Der Titelverteidiger musste sich am Mittwoch bei den Brooklyn Nets mit 91:101 geschlagen geben. "Wir waren wandelnde Zombies", sagte Torontos Spielmacher Kyle Lowry. Ihre bis dahin letzte Niederlage hatten die Raptors am 12. Jänner gegen Jakob Pöltls San Antonio Spurs kassiert.

© APA (AFP/Getty/Archiv)
 

Die Los Angeles Lakers untermauerten Rang eins in der Western Conference. Die Kalifornier setzten sich im Schlager bei den zweitplatzierten Denver Nuggets mit 120:116 nach Verlängerung durch. Superstar LeBron James kam auf 32 Punkte, 14 Assists und zwölf Rebounds, sein Co-Star Anthony Davis auf 33 Zähler und zehn Rebounds. Die Lakers halten weiter bei zwölf Niederlagen - fünf weniger als Denver und ihr Stadtrivale L.A. Clippers.

Jungstar Luka Doncic überzeugte bei seinem Comeback nach sieben Spielen Pause wegen einer Knöchelverletzung. Der 20-jährige Slowene führte seine Dallas Mavericks mit 33 Punkten, zwölf Rebounds und acht Assists zu einem 130:111-Erfolg gegen die Sacramento Kings. Liga-Spitzenreiter Milwaukee Bucks kassierte ohne Giannis Antetokounmpo, der zu Wochenbeginn erstmals Vater geworden war, mit 111:118 bei den Indiana Pacers die achte Saisonniederlage.

NBA-Ergebnisse vom Mittwoch: Cleveland Cavaliers - Atlanta Hawks 127:105, Orlando Magic - Detroit Pistons 116:112 n.V., Brooklyn Nets - Toronto Raptors 101:91, Indiana Pacers - Milwaukee Bucks 118:111, New York Knicks - Washington Wizards 96:114, Memphis Grizzlies - Portland Trail Blazers 111:104, Minnesota Timberwolves - Charlotte Hornets 108:115, Dallas Mavericks - Sacramento Kings 130:111, Phoenix Suns - Golden State Warriors 112:106, Utah Jazz - Miami Heat 116:101, Denver Nuggets - Los Angeles Lakers 116:120 n.V.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren