Startenor Bocelli gibt trotz Reitunfall Konzert im Kolosseum

Der italienische Tenor Andrea Bocelli wird trotz eines Reitunfalls wie vorgesehen bei einem TV-Benefiz-Konzert auftreten, das er am Freitag im Kolosseum in Rom veranstaltet. Bocelli war am Donnerstag in seiner Residenz in Lajatico bei Pisa von einem Pferd gestürzt und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Sturz zog sich der Sänger laut italienischen Medien eine Gehirnerschütterung zu.

© APA (AFP)
 

Doch schon nach wenigen Minuten soll der Verunfallte wieder zu Bewusstsein gekommen sein. Sein Zustand sei nicht besorgniserregend, hieß es in den Berichten.

Bocelli selbst beruhigte auf seiner Facebook-Seite seine Fans: "Es tut mir leid, dass ihr euch Sorgen um mich gemacht habt. Es geht mir sehr gut. Ich werde wahrscheinlich noch heute das Krankenhaus verlassen", schrieb der Sänger.

Bei seinem Benefiz-Konzert für die Finanzierung von Bildungsprojekten auf Haiti wird Bocelli in Begleitung eines 100-köpfigen Orchesters singen. Die "Andrea Bocelli Show" wird von RAI 1 live übertragen, durch den Abend führt die bekannte italienische TV-Moderatorin Milly Carlucci. Neben Elton John und Sharon Stone treten auch die südkoreanische Sopranistin Sumi Jo, der Komponist David Forster sowie Aerosmith-Sänger Steven Tyler und dessen Tochter Liv Tyler auf.

Kommentieren