BildungsministerPolaschek: Mündliche Matura heuer wieder verpflichtend

In den vergangenen beiden Jahren war die mündliche Matura nur freiwillig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bildungsminister Martin Polaschek
Bildungsminister Martin Polaschek © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Bei der Matura wird es auch heuer Erleichterungen geben - anders als in den beiden vergangenen Jahren wird die mündliche Matura aber wieder verpflichtend sein. Wie zuletzt wird die Arbeitszeit bei der schriftlichen Matura laut Bildungsministerium wieder um eine Stunde verlängert. Auch die Anzahl der Themenbereiche für die mündliche Reifeprüfung wird erneut eingeschränkt, und die Note der Abschlussklasse wird wieder in die Maturanote einbezogen.

Außerdem müssen die Schüler ihre vorwissenschaftliche Arbeit erneut erst zwei Wochen später abgeben, also am Ende der dritten Woche nach den Semesterferien. Wer seinen Maturatermin wegen einer Erkrankung oder eines Absonderungsbescheids verpasst, verliert keinen Antritt und kann wie schon im Vorjahr einen Ersatzprüfungstermin in Anspruch nehmen.

In den vergangenen beiden Jahren war die mündliche Matura nur freiwillig. Wer nicht antreten wollte, bekam in dem betreffenden Fach die Note der Abschlussklasse ins Maturazeugnis. Zur Rückkehr der Verpflichtung meinte Bildungsminister Martin Polaschek (ÖVP) im ORF-"Report": "Ich glaube das ist auch positiv zu sehen, dass Schülerinnen und Schüler nach einem langem Leben in der Schule auch mit einer Abschlussprüfung das Schülerleben abschließen."

Ab der vorletzten Unterrichtswoche der Maturaklasse soll zur Vorbereitung der Reifeprüfung Ergänzungsunterricht angeboten werden. In den beiden Wochen vor der schriftlichen Prüfung gibt es außerdem eine Sicherheitsphase im Ergänzungsunterricht, in der alle Kandidatinnen und Kandidaten drei Coronatest absolvieren müssen (mindestens zweimal PCR-Test). In der letzten Woche vor der mündlichen Matura kann außerdem die Schulleitung den Ergänzungsunterricht als Distance Learning verordnen, um Ansteckungen zu vermeiden.

Bei der Matura selbst gilt eine ähnliche Regelung wie im Vorjahr: Antreten darf nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist.

Kommentare (3)
Estarte
10
6
Lesenswert?

ENTWERTUNG DER BILDUNG

Wieder wird die Matura erleichtert.
Eigentlich ist es völlig egal, ob man auf die mündliche Matura verzichtet, oder ob sie wieder erleichtert wird. Man bekommt die Matura so gut wie geschenkt.
Man kann auch bereits ohne Matura und ohne Studienberechtigungsprüfung verschiedene Studienrichtungen studieren.
Was soll aus solchen jungen Menschen werden, denen man das Lernen vor einer Arbeit schon erleichtert.
Man tut gerade so, als wären alle Schüler ständig krank, und/oder sind unfähig und/oder haben keine Zeit zum Lernen.
Wer nicht im Stress ist, und keine psychische Störung durch Corona hat, ist nicht IN ?
Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, in der sich eher immer weniger Menschen zurechtfinden,

Ich korrigiere
46
14
Lesenswert?

alleine von ihrem outfit her

sind sie mit komplexen beladen. sie mögen ein guter akademiker sein, aber leider als politiker ungeeignet. hat sie der schützenhöfer in der buschenschank davon überredet politiker zu werdenß nur das die steiermark einen minister hat, ala alter övp?

steirischemitzi
0
12
Lesenswert?

.

wenn man jemanden anhand des outfits beurteilt, hat man wohl selbst ein paar komplexe...