Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MorgenpostKrise? Welche Krise?

Der tägliche Morgenpost-Kommentar aus der Chefredaktion.

© KLZ
 

„Crisis? What Crisis?“ Feines Supertramp-Album aus den 1970er-Jahren. Auf dem Cover ein sonnenbadender Mann mit Cocktail – die Welt rund um ihn in Trümmern, während er sein Leben chillt. Krise? Welche Krise? Suchen Sie sich einfach eine aus. Der enervierenden mit dem C vorne sind wir alle längst überdrüssig. Vielleicht ist das Schauspiel, dass die türkis-grüne Bundesregierung rund um Kanzler Sebastian Kurz seit einigen Wochen liefert, einfach ein geschicktes Ablenkungsmanöver von der Teil-Lockdown-Müdigkeit? „Fortgesetzte Tragikomödie“, nennt der Politologe Peter Filzmaier die anhaltende Regierungskrise in der ZiB2. Zu Streit um Abschiebungen und Flüchtlingsaufnahmen, Ministerin-Rücktritt nach Plagiatsaffäre, BVT-Chaos, dem völlig vergeigten Kaufhaus Österreich und Tiroler Mutationseindämmungsgeplänkel kommt jetzt also ein Finanzminister, der als Beschuldigter in Korruptionsermittlungen geführt wird.

Kommentare (1)
Kommentieren
HannesK
1
0
Lesenswert?

Nicht tief genug gegraben

Wetten, dass der Rechnungshof mehr gefunden hätte, wollte er mehr in die Tiefe graben.