Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ungerecht behandeltKathrin Glock rügt in Brief Gewessler wegen Abberufung

Verkehrsministerine Leonore Gewessler habe sie nur auf Basis von Medienberichten aus dem Aufsichtsrat der österreichischen Flugsicherung abberufen, so die Kärntner Unternehmerin. Sie fordert nun eine Begründung, wo genau sie den Ausschuss "geringschätzig behandelt" hätte.

IBIZA-U-AUSSCHUSS: GLOCK
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die Kärntner Unternehmerin und Waffen-Dynastin Kathrin Glock kritisiert in einem Brief an Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) die Art ihrer Abberufung als Aufsichtsrätin der Flugsicherung Austro Control (ACG), wozu sie unter der türkis-blauen Regierung berufen worden war. Besonders, dass Gewessler die Abberufung mit der "Geringschätzung gegenüber einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss" begründet hatte, findet die Ehefrau des Waffenproduzenten Gaston Glock "höchst befremdlich".

Kommentare (71)
Kommentieren
47er
5
6
Lesenswert?

Nach diesen Kommentaren wird sich die Fr. Glock wünschen,

niemals diesen Brief geschrieben zu haben. Besonders nach dem aufschlussreichen Lebenslauf und anderer Wahrheiten.

dude
5
10
Lesenswert?

Die fehlenden Jahre in ihrem Lebenslauf...

... hat Fr. Glock bestimmt in einer Anwaltskanzlei gearbeitet, denn sonst könnte sie nicht so perfekt formulierte Briefe schreiben.
Ironie off!

fwf
7
12
Lesenswert?

Da Neid is a Schwein !

Weiterer Kommentar zwecklos.

star6
4
8
Lesenswert?

Beim Austeilen gross,

Beim Einstecken mimimimimi!

dude
4
6
Lesenswert?

Wie jetzt, fwf?

Neid gegenüber der Ministerin oder Neid gegenüber der Fr. Glock? Was meinen Sie?
Ich glaub' nicht, dass eine der anderen etwas neidig ist!

lapinkultaIII
10
23
Lesenswert?

"Rügen"???

Die gute Frau Glock kann ihre Angestellten rügen, bei der Ministerin fehlt ihr die Komptenz dazu.

Sie kann sich vielleicht beschwerden, aber "rügen" bleibt ihr verwehrt.

Diese stinkreiche Partie glaubt wirklich, sie könnten sich die Welt kaufen. Gsd gibts dann wenigstens manchmal eine auf den Deckel *g*

pink69
8
24
Lesenswert?

OB

Frau Glock diesen eigentlich überflüssigen Brief selbst geschrieben und gefasst hat ist zu bezweifeln. Man tippe eher auf einen der vielen Rechtsberater der Glock Gruppe-eigentlich egal, denn hier kommt leider nicht die Größe zum Vorschein, sondern gekränkte Eitelkeit.

Boss02
6
25
Lesenswert?

Fr Glock das Internet weiß Alles peinlich peinlich !


Kathrin Glock ist in Kärnten geboren und aufgewachsen. Nach der Grundschule besuchte sie das Gymnasium und schloss die Pflichtschule ab.[1] Es folgten drei Jahre Ausbildung am Centrum Humanberuflicher Schulen des Bundes in Villach (CHS Villach), das sie vorzeitig verließ, um als Kellnerin zu arbeiten. Später begann sie den Vorbereitungskurs für die Studienberechtigungsprüfung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, welchen sie ruhen ließ.[2] Sie ist seit Juli 2011 mit Gaston Glock verheiratet, den sie in ihrer Ausbildungszeit im Jahr 2004 kennenlernte.[3][4] - ( Quelle Wikipedia )

kritik53
4
5
Lesenswert?

Peinlich

Keine Ausbildung sollte peinlich sein, sondern jede Ausbildung ist wichtig. Weil manche eine bessere Ausbildung - vielleicht sogar mit akademischem Titel - genossen haben, bedeutet noch lange nicht, dass sie geistig besser gerüstet sind. Ich kenne viele bestens ausgebildete bzw. gebildete Mitmenschen, die selbst nicht lebensfähig sind und wegen ihrer Unfähigkeit mit Fingern auf jene zeigen, die ihr Leben im Griff haben.

mitredner
10
6
Lesenswert?

Alles?

Was ist "alles"? Und was ist "peinlich peinlich?"
Bitte höflich um Aufklärung ... danke

Hausschuh
3
18
Lesenswert?

Penlich ist:

Dass jemand mit dieser Vorbildung/Ausbildung glaubt, „Anspruch“ auf eine Aufsichtsratsposition zu haben. Dass jemand mit dieser Eigenleistung glaubt, Gewessler ruegen zu koennen. Dass es eine Partei gibt, die so jemanden in eine Aufsichtsratsposition hebt. Dass ......
Eigentlich alles.

princeofbelair
16
30
Lesenswert?

Die Frau Ex-Aufsichtsrätin

hat quasi eine Woche Zeit benötigt, sich zu sammeln. Oder - wie der Eindruck vermuten lässt - sich zu überlegen, wie sie wen anpatzen kann.

jg4186
9
42
Lesenswert?

Abberufung

Wen der Herr Glock in den Aufsichtsrat seiner Firma beruft, muss man ihm überlassen, ist seine Sache.
Wer aber im Aufsichtsrat der Austria Control sitzt, der muss dafür fachliche Qualifizierung haben. Und die von der FP Berufenen haben nicht immer den klaren Eindruck von Qualifizierung für ihre Aufgabe geliefert. Deshalb wurden auch schon einige wieder abberufen. Ganz einfach.

Shiba1
7
11
Lesenswert?

@ jg, da ist Ihnen zu 100% recht zu geben.

Leider schauts bei den fachlichen Qualifizierungen so vieler Aufsichtsräte in staatsnahen Einrichtungen betrüblich aus.
Und ob die Frau Gewessler die Qualifizierung für ein Ministeramt in einem derart umfangreichen Ministerium hat, sei einmal dahingestellt. Aber immerhin hat sie ja einen Bachelor in Politikwissenschaften. Wenn das reicht, na dann...

melahide
10
45
Lesenswert?

Ich dachte

Sie hätte e keine Zeit mehr gehabt und wollte ohnehin aufhören?

a4711
3
46
Lesenswert?

Die Frage stellt sich

Wer hat sie als Aufsichtsrat nominiert..??

Peterkarl Moscher
2
30
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Wo ist das Problem der Qualität, Frau Strache sitzt ja sogar im Nationalrat,
wie sich die Bilder gleichen !!!

Lodengrün
3
48
Lesenswert?

Na wer wohl?

Onkel Norbert, Ritter der blauen Brigade hat sie ins Boot gehievt. Natürlich selbstlos versteht sich.

Immerkritisch
3
44
Lesenswert?

Gut

Vom Rechtsanwalt formuliert.....

GraueZellen
9
44
Lesenswert?

Dem ist nichts hinzufügen.....

Kathrin Glock ist in Kärnten geboren und aufgewachsen. Nach der Grundschule besuchte sie das Gymnasium und schloss die Pflichtschule ab.[1] Es folgten drei Jahre Ausbildung am Centrum Humanberuflicher Schulen des Bundes in Villach (CHS Villach), das sie vorzeitig verließ, um als Kellnerin zu arbeiten. Später begann sie den Vorbereitungskurs für die Studienberechtigungsprüfung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, welchen sie ruhen ließ.[2] Sie ist seit Juli 2011 mit Gaston Glock verheiratet, den sie in ihrer Ausbildungszeit im Jahr 2004 kennenlernte.[3][4] - ( Quelle Wikipedia )

Robinhood
7
13
Lesenswert?

Ausbildung

Na dann schauen sie sich einmal die Ausbildung und die Berufserfahrung unserer Kärntner Landtagspräsidenten an.
Ganz zu schweigen von den seichten Studienabschlüssen mancher Politiker die sich alle vor Plagiatsjägern fürchten.

hbratschi
2
13
Lesenswert?

und das, robin,...

...macht die glock kompetenter? nix gegen kellnerin, aber ich glaub nicht, dass es viele aus dieser berufsgruppe in einen aufsichtsrat schaffen, außer sie lernen beim kellnern zufällig einen sehr alten, sehr reichen mann kenen, der das pech hat, sich in sie zu verlieben...

kritik53
3
4
Lesenswert?

hbratschi

Kommt hier nicht der Neid durch?

hbratschi
0
5
Lesenswert?

nein, kritik,...

...neid kenn ich nicht. aber mir gefällt nicht, wenn "irgendwelche" menschen in an sich verantwortungsvolle posten gehievt werden. das beschränkt sich übrigens nicht nur auf das fräulein glock. die sollte froh sein, dass es ihr gelungen ist, sich einen finanziell potenten mann geangelt zu haben, aber in der austro control (immerhin eine flugsicherung) hat sie nicht viel verloren. aber das ist nur meine meinung, wenn du das anders siehst, auch okay...

blackpanther
2
24
Lesenswert?

Hat sie keine

Dissertation in Bratislava gemacht?

RonaldMessics
3
33
Lesenswert?

und schon wissend genug...

...im Aufsichtsrat einer Firma zu sein. Nit schlecht. Qualifikation lässt grüßen

 
Kommentare 1-26 von 71