Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anschober im Interview"Hätten wir versagt, würden wir völlig anders dastehen"

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) über die Fehler in der Pandemiebekämpfung, was der Dritte Lockdown erreichen soll - und wie er selbst mit dem Wahnsinns-Jahr zurecht kommt.

Rudolf Anschober, geboren November 1960 in Wels, war 16 Jahre lang Landesrat in Oberösterreich, bevor er im Jänner als Sozial- und Gesundheitsminister in die Bundesregierung einzog – und seither die Pandemie bekämpft
Rudolf Anschober, geboren November 1960 in Wels, war 16 Jahre lang Landesrat in Oberösterreich, bevor er im Jänner als Sozial- und Gesundheitsminister in die Bundesregierung einzog – und seither die Pandemie bekämpft © APA/Hans Klaus Techt
 

Herr Minister, wir haben nach wie vor Dutzende Covid-Tote jeden Tag, eine 7-Tage-Inzidenz um die 200 – und jetzt bekommen wir einen dritten Lockdown. Haben wir in der Pandemie-Bekämpfung versagt?

Kommentare (99+)
Kommentieren
joschi41
2
0
Lesenswert?

Riesenjob

Einige Poster und Politiker der Oppositionsparteien fallen über die Regierungsmitglieder in einer Weise her, die jeden Anstand und jede Sachlichkeit vermissen lassen. Bedenkt man, was es heißt Tag für Tag und das nun schon 10 Monate hindurch an der Spitze der Entscheidungsgewalt zu stehen, würden sich wohl kaum Menschen finden, die bereit wären diesen Job zu übernehmen.

berndhoedl
2
4
Lesenswert?

eigentlich fehlt ein Hinweis unter dem Artikel

„Werbeeinschaltung der österreichischen Bundesregierung“

heri13
9
12
Lesenswert?

Ihr habt versagt!

Ihr hättet vor der Wirtschaft nicht eingehen dürfen.
Aber der kurz bestimmt und die Grünen ,werfen sich vor ihn auf den Boden.
Das alles zum Schaden,der Österreichischen Bürger.
Kurz ist kein Kanzler der Österreicher, sondern ein Vasall seiner Geldgeber.

umo10
1
13
Lesenswert?

Thomas Seitz von der AfD

Trug gehäkelten Mundschutz im Parlament. Jetzt ist er mit Covid-19 im Krankenhaus

stadtkater
12
11
Lesenswert?

So redet ein

bemühter Versager!

Civium
10
21
Lesenswert?

Alle die diese

Arbeit nicht machen müssen haben es einfach mit Kritik an der Regierung sich als auszulassen!
Alle anderen haben das Grosse Glück nicht in die Regierung gewählt worden zu sein!!
Ich habe diese Regierung auch nicht gewählt, aber ich respektiere sie!
Egal wo sie hinschauen, überall werden verantwortliche Regierungen die die Coronakrise lösen müssen , angegriffen!
Wir sollten keine Politik mit dieser Krankheit machen,, sie mit Vernunft zusammenarbeiten und sie bekämpfen.
Frau Dr Rendi-Wagner ist durch ihre Fachkompetenz zurückhaltend und ihrer Verantwortung bewusst, als Epidemiologin !
Würde mir wünschen, Frau Dr. RENDI-Wagner ginge der Opposition gegenüber mehr in Position, das würde der Sozialdemokratie gut tun!!

Rot-Weiss-Rot
4
9
Lesenswert?

@Civium

In Ihrem Kommentar beklagen sie, dass die Welt, Politik mit dieser Krankheit macht.
Wörtlich: "Wir sollten keine Politik mit dieser Krankheit machen."
Sie beenden ihren Kommentar jedoch ausgesprochen politisch.
PRW ist selbst in der Opposition und ihre Aufgabe ist es nicht sich über andere Oppositionsparteien Gedanken zu machen, sondern als Oppositionspartei den Kurs der Regierung zu beobachten und aus Sicht einer Oppositionspartei zu beurteilen. Das ist auch die Aufgabe einer Oppositionspartei, obwohl das naturgemäß. von den Regierenden nicht gleich gesehen wird, doch ich glaube, dass die Politiker selbst damit besser umgehen können, als die Wähler. Der Wähler sieht Kritik der Opposition oft als Angriff auf seine Partei, für Politiker ist das Tagesgeschäft, da es in einer Demokratie so gelebt wird.

Stony8762
8
20
Lesenswert?

---

Es ist nicht zu allen vorgedrungen, und das wird es auch nicht mehr, dass es hier um eine Pandemie geht und nicht um Parteifarben!

Rot-Weiss-Rot
4
8
Lesenswert?

@Stony8762, richtig, es gibt sogar eine Pandemie in den Altenheimen mit 80-100 Toten täglich. Hat die Regierung das realisiert?

Dann sollte die Regierung auch, einer Pandemie entsprechend, Politik und nicht entsprechend ihrer Klientel machen. Was soll der Unsinn mit den Schiliften? Jeder Experte, sogar im ORF in der ZIB2, beklagt diesen Umstand, dass in der Gondel und am überdachten Sessellift ein sehr großes Ansteckungsrisiko besteht. Da nützen FFP2-Masken, die vorher "z'ammgewuzelt" in der Hosentasche waren auch nichts! Hat womöglich der offene Brief des Millionärs Peter Schröcksnadel doch Wirkung gezeigt. Keine Spenden mehr von der Adlerrunde? Wie soll man da die 60 Bediensteten bei der Message Control bezahlen? Wenn es nur um die Bekämpfung der Pandemie geht und die Massentests wirklich so ausgesprochen wichtig sind und einen Lockdown verhindern, dann wäre die Regierung im Interesse des Gesamtwohles sogar verpflichtet, diese Massentests verpflichtend zu machen und das Argument, man muss auch auf die Wirtschaft schauen ist hier auch nicht schlagend. Nicht so ein lauwarmes Herumgewurschtel, weil sie selber nicht wissen ob es Sinn macht oder nicht. Ja es geht um eine Pandemie und frage, warum die Regierung den ganzen Sommer nichts dagegen gemacht hat. Jetzt muss wieder die Reißleine gezogen und alles geschlossen werden und das kann jeder, das ist keine Herausforderung. 100 Tote am Tag sprechen eine eindeutige Sprache, doch scheinbar gibt es für diese Regierung in den Altenheimen keine Pandemie.

Stony8762
3
2
Lesenswert?

Rwr

Bis zu dir ist es schon mal nicht vorgedrungen!

Rot-Weiss-Rot
5
1
Lesenswert?

@Stony8762, deine Kommentare strotzen nur so von Logik und Klugheit.

Ich denke, man weiß wie das zu verstehen ist.

Sam125
19
12
Lesenswert?

Herr Anschober bitte verordnen Sie für die gesamte Bevölkerung FFP2 Masken und

verpflichten sie nicht nur das Pflegepersonal zum Impfen, sondern uns alle,denn warum sollten NUR diejenigen,die uns pflegen müssen,wenn wir uns mit dem Virus infizieren,sich alleine Impfen lassen müssen?! Es ist an der Zeit sich den Tatsachen bewusst zu werden,dass wir ohne Impfung das Virus kaum eindämmen werden können!!! Daher ergibt sich von selbst die Frage,dass sich ALLE mit wenigen Ausnahmen werden Impfen lassen müssen,wenn wir das Virus besiegen wollen!!! Und daher sollen sich die Impfgegner auch nicht auf die Herdenimmunität verlassen dürfen, sondern sie müssen sich genauso Impfen lassen wie die Impfbefürworter!!! Es geht hier darum, eine PANDEMIE einzudämmen und es geht um KEINE Zeckenimpfung,bei der man sich ungeimpft, nur selbst gefährdet und keine Mitmenschen deswegen ihr Leben lassen müssen!

hansi01
10
18
Lesenswert?

Herr Anschober

Eine Frage war, wann sie sich impfen lassen, und nicht ob ihr einen Impfplan entworfen habt.
Mit solchen Antworten bleibt die Regierung unglaubwürdig.

Stony8762
0
5
Lesenswert?

hansi01

Würdest du genau lesen, hättest du die Antwort nicht übersehen. Der Impfplan gilt auch für den Minister.

SoundofThunder
6
8
Lesenswert?

Runde der Chefredakteure im ORF 2

Läuft gerade.Sehenswert.

rochuskobler
38
59
Lesenswert?

Wer hätte es besser gemacht?

Zugegeben wurden Fehler gemacht, das ist In Krisen völlig normal. Nur wurde leider von der Opposition die Krise als Mittel benutzt, um die Regierung zu beschädigen und den Sturz der Regierung herbeizuführen. Wenn man bedenkt, dass die Opposition geschlossen gegen den 2. Lockdown war, dann kann man die Welt nicht mehr verstehen. Wir wären mit dieser menschenverachtenden Einstellung der Opposition heute wahrscheinlich fertiggefahren und am Boden. So gesehen hat die Regierung grosso modo alles richtig gemacht.

menatwork
11
9
Lesenswert?

@rochuskobler: Gestatten Sie eine Zwischenfrage?

In welcher Form hätte denn die Opposition ihre Verbesserungsvorschläge vorbringen müssen, damit es Ihren Ansprüchen genügen würde?

Beschädigen tut sich die Regierung schon selbst, wenn sie sinnvolle Vorschläge partout nicht annimmt und das der Großteil der Bevölkerung nicht versteht.

Stony8762
8
11
Lesenswert?

menatwork

Da müssten erst mal Vorschläge kommen, damit man sie annehmen kann! Von der FPÖ kommt nur sinnentleertes Gebrüll und die NEOS sagen höchstens 'Pieps, pieps! Wir sind auch noch da!'! Die einzige Oppositionspartei, die wenigstens vereinzelt Brauchbares vorbringt, ist die SPÖ!

Rot-Weiss-Rot
2
4
Lesenswert?

@Stony8762, nur weil die NEOS eine kleine Partei sind, kann man aber auch deren Vorschläge hören.

Wenn man will, doch der Herr Kurz will das halt nicht.

Stony8762
1
3
Lesenswert?

Rwr

Sicher kann man auch von einer Kleinpartei Vorschläge hören, wenn sie nur welche machen würden.

Rot-Weiss-Rot
2
0
Lesenswert?

@Stony8762, dann bist aber blind und taub doch eher

nichtwillens sie zu hören.

menatwork
5
4
Lesenswert?

@Stony8762: Man müsste halt zuhören auch

Hinsichtlich der sinnvollen Anwendung der Schnelltests und auch wie man eine Impfkampagne so gestaltet, dass man die Menschen mitnimmt, lagen die Vorschläge wochenlang vorher auf dem Tisch.

Stony8762
2
2
Lesenswert?

menatwork

Von Blau und Pink sicher nicht!

koko03
9
10
Lesenswert?

@rochuskobler

Kann ich zu 100% zustimmen...

Rot-Weiss-Rot
20
28
Lesenswert?

@rochuskobler, ja genau und daher hat die SPÖ bei jeder Abstimmung mitgestimmt.

Was soll die Opposition machen? Die Pleiten und Pannen beklatschen und “super liebe Regierung" rufen? Gott sei Dank hat die Opposition andere Wege aufgezeigt als jene welche die Regierung gehen wollte. Das nennt man Demokratie. Der Herr Kanzler hat das innerhalb seiner Partei bereits abgewürgt, doch für ganz Österreich wird ihm das mit seinen Getreuen nicht gelingen, auch wenn er das gerne hätte. Das ist ja die Höhe, die Misserfolgswirtschaft der Regierung jetzt der Opposition umhängen zu wollen. Das ist so typisch türkise Art. Die Fehler IMMER bei den Anderen suchen.

Stony8762
6
5
Lesenswert?

Rwr

Die Fehler bei Anderen suchen! Das machst du doch auch!

 
Kommentare 1-26 von 124