AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FlüchtlingeKickl will Waffeneinsatz an Österreichs Grenze

FPÖ-Klubchef Herbert Kickl will das Asylrecht aussetzen und übt scharfe Kritik an Innenminister Nehammer und Bundespräsident Van der Bellen.

FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl
FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Angesichts der Flüchtlingskrise an der türkischen Grenze hat FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl am Mittwoch erneut an der verbalen Eskalationsschraube gedreht. Der im Vorjahr abgesetzte Innenminister in der Koalition mit der ÖVP warnte vor "illegalen Einwanderern", die alsbald Österreichs Grenze "attackieren" würden. Antworten will er mit Tränengas, letztlich aber "natürlich "auch mit Waffeneinsatz.

Als Gegenmaßnahme propagierte er - als Unterstützungsleistung für die Bundesregierung, wie er anmerkte - ein "Grenzübertrittsverhinderungspaket". Dazu solle das Asylrecht in Österreich temporär oder auch unbefristet ausgesetzt werden, so Kickl vor Journalisten. Es solle keine Möglichkeit mehr geben, einen Asylantrag auf österreichischem Boden zu stellen.

Die betreffenden Personen sollten rückgeführt werden, und zwar in ihre Herkunftsländer oder in "sichere Zonen". Andererseits sollten Aufgegriffene wegen des Coronaviruses unter Quarantäne gestellt werden.

Scharfe Kritik an Nehammer und Van der Bellen

Dem ÖVP-Innenminister Karl Nehammer warf Kickl vor, für eine "echte Grenzverteidigung" nicht zur Verfügung zu stehen. Den Grünen unterstellte er wegen der Forderung, Frauen und Kinder aus griechischen Lagern zu holen, Naivität, denn damit würden Ankerpunkte für den Familiennachzug geschaffen. Der "tödliche Kreislauf" der Schlepper werde aufrechterhalten. Dass Bundespräsident Alexander Van der Bellen in dieselbe Kerbe schlage, sei skandalös.

Wohl wegen des beginnenden Wien-Wahlkampfs meldete sich auch Spitzenkandidat Dominik Nepp in der Pressekonferenz zu Wort. Er warnte vor einem Grenzsturm und sprach von Verantwortungslosigkeit der Stadtregierung beim Flüchtlingsandrang 2015. Im Wahlkampf werde man die Slogans "Holen wir unser Wien zurück" und "Keine Gnade für ausländische Kriminelle" propagieren. Vor der Konkurrenz durch Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache zeigte er sich unbeeindruckt. Egal ob KPÖ oder DAÖ antrete, man setze auf blaue Kernthemen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

47er
1
3
Lesenswert?

Ich verstehe nicht, dass Medien diesem Vasallen der Abräumer noch immer Zeilen und Gehör schenken,

obwohl diese Partei durh eigenes Verschulden die halben Wähler verloren hat. Die grösste Strafe wäre wohl, dieses Rumpelstilzchen ignorieren.

Antworten
hgw22
4
9
Lesenswert?

Kleiner Mann was nun?

Ich seh keine Flüchtlinge, keine Feinde. Doch halt, im Inland seh ich einige, kenne sie sogar beim Namen...S.ache, K.ckl, Gu.enus, u.v.a.

Antworten
armstrong
7
14
Lesenswert?

Sicherheitverwahrung?

Damit steht er in einer Reihe mit Honecker und Ulbricht: Schiessbefehl an der Grenze!
Ich vertraue, dass es doch den einen oder anderen Befehlsverweigerer gibt unter Österreichs Jungmännern.

Antworten
fortus01
10
29
Lesenswert?

Und so etwas

war in Österreich Minister!

Antworten
schneeblunzer
5
21
Lesenswert?

Bitte

Herrn Kickl an die Grenze stellen!

Antworten
Irgendeiner
14
42
Lesenswert?

Könnte sich jetzt endlich wer von der Staatsanwaltschaft

des Herren annehmen, es reicht.Der ruft zum Waffengebrauch gegen Unbewaffnete auf.

Antworten
Mein Graz
8
27
Lesenswert?

@Irgendeiner

Und findet, wie man hier im Forum sieht, auch etliche, die das gut heißen.
Was ist nur los mit den Menschen? Sind sie tatsächlich so verroht dass sie sogar Unbewaffnete erschießen lassen würden?

Antworten
Irgendeiner
8
10
Lesenswert?

Ich sags Ihnen so,mein Graz,

was großen Haß und brachiale Ansprüche angeht, könnten sie die Quantitäten möglicherweise überschätzen,ich erklärs jetzt nicht weiter.

Antworten
Mein Graz
7
16
Lesenswert?

@Irgendeiner

Ich hoffe für Österreich, dass die hier auf auffallende Weise Tätigen doch "Einzelfälle" oder berufsbedingte Abschreiber sind...

Antworten
Irgendeiner
6
9
Lesenswert?

Ja,ich hoffe das auch,

obwohl auch ohne das wildgewordene 55-Semester und gewisse Erscheinungen das Gesamtbild grauslich ist.Wenn ich hier vor zehn Jahren als ich kam die Tötung oder das passive Sterbenlassen von Menschen gefordert oder zur Gefährdung von Kindern aufgerufen hätte, hätte man mich kollektiv gesteinigt und die Redaktion mich wohl gesperrt. Ich hab mir damals schon einen Haufen Unbill zugezogen als ich sagte, Migration würde immer Probleme mit sich bringen,da war ich ein Rechter und ein Fühlloser,war aber eine empirische Tatsache.Heute dreschen mich dieselben wenn ich sage, daß diese Probleme weder über der Freiheit noch gar über dem Leben eines anderen Menschen stehen könnten,jetzt bin ich mit derselben Position ein Linker. Während ich an der Diagnose unter die Idioten gefallen zu sein durchgehend festgehalten habe.

Antworten
SoundofThunder
11
20
Lesenswert?

Dann soll er vorausgehen.

Im geheizten und gut bezahlten Büro kann man viel fordern. Also Kickl! Marschbefehl gen‘ Süden und Feuer frei!

Antworten
ultschi1
11
25
Lesenswert?

Jawoll mein BIMAZ!

Feuerr frrei!
Sie sind wohl 80 Jahre zu spät in der Politik.

Antworten
crawler
18
6
Lesenswert?

Was soll denn die ganze Aufregung?

Man kennt doch Kickls Blendgranaten. Er war halt schon lange bicht mehr im Internet....

Antworten
Mein Graz
11
29
Lesenswert?

@crawler

Es ist einfach grauslich und eines Staates der sich fortschrittlich nennt unwürdig, einen Schießbefehl auf unbewaffnete Menschen zu fordern, die Hilfe brauchen.
So einfach ist das.

Antworten
wahlnuss
12
33
Lesenswert?

Man muss nachfragen

Wie stellt sich denn der kleine Ex-Innenmini den Waffeneinsatz vor? Menschen an unseren Grenzen erschießen, wenn das Tränengas nicht reicht? Also, noch einmal, damit ich es mir vorstellen kann: Polizei und Bundesheer an die Grenze, die Kinder, Frauen und Männer erschießen sollen? Dafür wird man in Österreich gewählt?

Antworten
malsehen
27
19
Lesenswert?

wie

würden sie ihr Haus gegen Eindringlinge schützen wenn alles nichts nützt und die mit Gewalt eindringen wollen?

Antworten
X22
2
6
Lesenswert?

Dann würde ich mich fragen, was habe ich in meinem Haus, was die haben wollen könnten,

ist es es Wert, dafür jemanden Umzubringen?

Antworten
Mein Graz
9
23
Lesenswert?

@malsehen

Dafür gibts eine Polizei, Alles andere ist Selbstjustiz von selbsternannten Djangos.

Antworten
limbo17
15
21
Lesenswert?

Wenn irgendwer

versucht gewaltsam und illegal über die Staatsgrenze zu kommen gehört er aufgehalten!
Punkt!

Antworten
Irgendeiner
7
13
Lesenswert?

Jetzt ließ nach was Angemessenheit

ist und halt dich an den Rechtsstaat.Punkt.

Antworten
Mein Graz
9
15
Lesenswert?

@limbo17

Dann stell dich hin und knall sie ab - aber verlange das nicht von anderen.

Antworten
limbo17
15
10
Lesenswert?

Außerdem

seid ihr die, die dann laut aufschreien wenn was passiert!
Scheinheilig und Weltfremd!

Antworten
limbo17
18
10
Lesenswert?

Ich würde meine Heimat

verteidigen! So wie viele andere auch!

Antworten
Irgendeiner
5
10
Lesenswert?

In welcher Waffengattung bist du den ausgebildet,limbo,

Du warst dioch beim Heer oder?

Antworten
Mein Graz
9
18
Lesenswert?

@limbo17

Und dafür Unbewaffnete erschießen, nur weil sie über eine Grenze wollen?

Das ist kein Krieg, das sind Menschen, die auf Hilfe hoffen!

Antworten
UHBP
11
33
Lesenswert?

Nepp:"Keine Gnade für ausländische Kriminelle"

Vorrang für inländische Kriminelle. Die FPÖ muss es ja wissen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 93