AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RegierungsprogrammKurz und Kogler: "Wir werden Mühe haben, das alles einzulösen"

Die Chefs der Regierungsparteien ÖVP und Grüne demonstrierten bei der Programm-Präsentation Einigkeit. Kogler hofft auf "Vorbildwirkung für Europa".

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
KOALITION: PR�SENTATION DES REGIERUNGSPROGRAMMS - KURZ/KOGLER
Kurz und Kogler bei der Programmpräsentation © (c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)
 

Es werde eine „stabile und handlungsfähige neue Bundesregierung“ geben, sagte ÖVP-Chef Sebastian Kurz bei der Präsentation heute Nachmittag. Das 300 Seiten starke Regierungsprogramm sei "ein Programm, das allen unseren Zielen gerecht wird". Und über das Procedere bei den Verhandlungen berichtete er: "Wir haben nicht versucht, uns gegenseitig auf Minimalkompromisse herunterzuverhandeln." Stattdessen habe man das Beste aus beiden Welten (der türkisen und der grünen) vereint.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hfg
3
4
Lesenswert?

Klingt doch ganz gut

Das Programm ist ambitioniert und durch die Grünen doch um einiges besser geworden. Wenn jetzt auch noch die Zusammenarbeit und Umsetzung einigermaßen klappt, hat „ Ibiza“ doch noch gute Folgen. In einigen Bundesländern und Städten funktioniert es ja auch. Wenn sich die SPÖ auch noch modernisiert, anstrengt und eventuell konstruktive Vorschläge einbringt, welche auch angenommen werden können, bin ich sehr optimistisch für die Zukunft.

Antworten
HoellerP
8
0
Lesenswert?

Warum...

...gilt dieses Regierungsprogramm eigentlich nur bis 2024?

Antworten
Trieblhe
0
0
Lesenswert?

Weil 2024 die Legislaturperiode

zu Ende ist?

Antworten
ronny999
19
29
Lesenswert?

Endlich eine neue

Chance für Österreich - schauen wir mal. Jedenfalls besser als eine SPÖ in der Regierung, welche sich konzeptlos selbst zerfleischt, da es den Bonzen nur um ihr Geld und ihre Porsche geht. Über die FPÖ ist schon alles gesagt - diese Partei brauchen nur echte Masochisten bzw. rechtre Recken.

Antworten
umo10
5
18
Lesenswert?

Die Richtung muss eingehalten werden

Kein Erdöl mehr verbrennen bei neuen Gebäuden. CO2 neutral ist längst zuwenig. CO2 Rückgang muss sein. Transparenz für alles öffentliche! Den Rest erledigen dann die Medien, denn die zerlegen diese Datenmengen in Schlagwörter für den einfachen Mann/Frau

Antworten
Apulio
11
13
Lesenswert?

Die werden vieles

nicht einlösen mit dem Hinweis auf das Nulldefizit, ist immer eine gute Ausrede.

Antworten
SoundofThunder
42
24
Lesenswert?

Jetzt zur Zeit spielt es im Schwarzfunk

Wer ist Sebastian Kurz. Für alle Türkise:Auf die Knie vor eurem Messias!😏

Antworten
bauchfleck
10
10
Lesenswert?

Sicherungshaft, tolle Sache, wenn sie auch Inländer betrifft. . . . .

. . . . . .denn dieses Gesetz dazu, wäre schön gewesen, hätte man es schon vor dem 03. Juli des vorigen Jahres exekutieren werden können. Wäre echt toll gewesen, schade ! Eine Ruck Zuck Maßnahme, vor der, nehme ich an, weil oft die Auffälligkeit und das sichtbar werden einer Verhaltensstörung des in Verwahrung b.z.W. in Sicherungshaft zu nehmenden, tunlichst unter der Decke gehalten wird. Soll kommen, muss kommen !

Antworten
bauchfleck
13
3
Lesenswert?

@ limbo 17

einfach treffend & mega

Antworten
bauchfleck
31
9
Lesenswert?

Kurz in den unvollständigen Katalog hineingelesen . . . . . . . .

. . . . . . .fast alles in Schwebe, vieles, unverändert von blau - schwarz beschlossen, so stehen gelassen, der Punkt Finanzen föllig vermissend, wahrscheinlich will man doch nicht, dass es dem Volk, durch dem Wegfall der eiskalten Progression, finanziell besser geht. Das Weisungsrecht mit keinem Passus angerissen, bei der gesamten Beseitigung des Amtsgeheimnisses, auch nur karges kolportiert. Sollte das ernsthafte Vorhaben, die in den Fokus gesetzten Punkte, ich spreche hier nur vom normal Aufzuarbeitenden, was sich die beiden an Vereinbarungen, zum Zustandekommen der Koalition sich aufgebürdet haben, Knackpunkte will ich gar nicht ins Treffen, sowie ins Kalkül ziehen, endet die Vorstellung, nach dem ersten, der drei geplanten Akte. Aber die Herz - Jesu - Fraktion, hat ja, neben dem Blender Kurz, auch noch 2, die ihnen eingreifend helfen werden, zum Einen ist es der heilige Antonius von Padua, sowie auch der Franz von Assisi !

Antworten
Sportmaster
2
12
Lesenswert?

Klingt sehr ambitioniert auf den ersten Blick,

beim Thema "Transparenz" hat der Kogler den Kurz die Hosen ausgezogen. Richtig so!

Antworten
wkarne2
44
22
Lesenswert?

Naja

Bei der nächsten Wahl kommen zu 100% die roten wieder in die Regierung. Wenn die Grünen die Arbeiter/ Pendler bestrafen wollen, werden Sie schon sehen was passiert. Bei den nächsten Wahlen fliegen Sie wieder raus.

Antworten
gerbur
33
15
Lesenswert?

@wkarne2

Sie haben es erfasst! Grün wird am einfachen Volk einwirken. Diese Koalitionsvereinbarung ist nix anderes als ein Schutzbrief für die Industriellenvereinigung.

Antworten
gerbur
57
13
Lesenswert?

Ein Bild sagt mehr als....

Kogler hüpft aufgekratzt von der eigenen Wichtigkeit auf die politische Bühne, dem Anderen merkt man körperlich die Fehlgeburt an.

Antworten
limbo17
33
10
Lesenswert?

Das stimmt!!

„Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.“
―Bertolt Brecht

Antworten
gerbur
53
14
Lesenswert?

Die Funktion der Grünen

in dieser Regierung ist schnell beschrieben: Liegestühle auf der Titanic zurechtrücken!

Antworten
UVermutung
8
15
Lesenswert?

Gerbur & Friends Rolle will ...

...Eisberg sein. Nur leider fehlt's an Masse.

Antworten
limbo17
66
35
Lesenswert?

Das ist kein Regierungsprogramm

sondern eine Belastungs Orgie für Berufspendler wie ich einer bin!
Wenn ich schon lese das Vielfahrer zur Kasse gebeten werden könnte ich kotzen!
Glauben diese Herren das ich gerne und freiwillig Stunden pro Tag im Auto sitze!
Wenn einer glaubt das auch nur ein Bruchteil von diesem Geld hilft den Klimawandel zu stoppen der ist dümmer als gedacht!
Und das wird nicht das einige sein wo diese Herren und Dame zugreifen!
Da gibt es noch viel mehr zu holen bei denen die Arbeiten um es Tachinierern und Ausländern zukommen zu lassen!
Das werden wir alle noch furchtbar büßen!
Danke euch klugen Österreichern die uns diese Suppe eingebrockt haben.
Freut euch daruf ein Bundesland der Eu zu werden und zu zahlen wie die Meister!
Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte!
Uns fühlt euch frei mich zu beschimpfen und Daumen runter zu drücken!

Antworten
X22
7
19
Lesenswert?

Glauben diese Herren das ich gerne und freiwillig Stunden pro Tag im Auto sitze!

Wer zwingt sie, wenn nicht sie selbst?

Antworten
X22
1
14
Lesenswert?

Das ist mir gar nicht so aufgefallen, auch da liegst mit der Anahme schon total daneben. "Wenn einer glaubt das auch nur ein Bruchteil von diesem Geld hilft den Klimawandel zu stoppen der ist dümmer als gedacht!"

Dies hätte man vor Jahrzehnten beginnen müssen, um ihn zu stoppen, es geht schon lange nur mehr darum, inwieweit er abgeschwächt werden kann um in Zukunft ein erträgliches Leben leben zu können, das möge zwar für uns nicht mehr wichtig sein, jedoch für die Generationen danach

Antworten
limbo17
13
6
Lesenswert?

Meinen sie

das ernst!?????
Die alternative wäre Arbeitslosigkeit!

Antworten
Bluebiru
7
13
Lesenswert?

Die Alternative

wäre umziehen. Schon mal daran gedacht, dass sie sich, um das Geld, das sie nicht mehr für Sprit ausgeben, eine viel größere Wohnung leisten könnten?

Antworten
limbo17
14
9
Lesenswert?

Natürlich

umziehen, genau!
In euer überfülltes Graz vielleicht!!
Mit dem was ich mir da mit dem Autofahren ersparen würde könnte ich mir vielleicht eine um 5 - 10 m2 größere Wohnung leisten! Echt erstrebenswert!
Da wird immer gejammert das Land stirbt aus und dann bekommt man diese super Tipps!! Echt klasse!

Antworten
Bluebiru
2
4
Lesenswert?

@limbo

Sie würden nicht nur Geld sparen, sondern auch noch Lebenszeit, die sie nicht mehr im Auto verbringen müßten.

Antworten
Remisoju
8
15
Lesenswert?

in den letzten Jahren..

musste keiner der wirklich arbeiten wollte ernsthaft Angst vor Arbeitslosigkeit haben.

Also wenn Sie nicht so lange im Auto sitzen möchten dann
a) öffentliche Verkehrsmittel wählen oder
b) einen anderen Job suchen näher zum Wohnort suchen oder
c) den Wohnort wechseln...

Antworten
limbo17
14
4
Lesenswert?

Sie haben

die besten Tipps! Danke
Öffi wählen ist der beste!
Danke nochmal!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 49