AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wirbel um Strache Wiener FPÖ vor der Spaltung?

Aus Sorge, Heinz-Christian Strache könnte sowohl bei der Wirtschaftskammerwahl im März als auch bei der für den Herbst anberaumten Gemeinderatswahl mit einer eigenen Liste kandidieren, hat die Wiener FPÖ einen Strache-Sympathisanten entmachtet.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Liebäugelt mit eigener Liste. Strache
Liebäugelt mit eigener Liste: Strache © APA/AFP/JOE KLAMAR
 

Die FPÖ steuert auf eine Parteispaltung zu – zumindest auf Wiener Ebene. In freiheitlichen Kreisen geht man davon aus, dass Heinz-Christian Strache bei der für den Herbst geplanten Gemeinderatswahl mit einer eigenen Liste kandidiert. Während die Frage des Parteiausschlusses immer noch einer Klärung harrt, setzt die Wiener FPÖ alle Hebel in Bewegung, damit Strache nicht einzelne FPÖ-Mandatare auf seine Seite zieht. Laut einer Karmasin-Umfrage für Puls 24 können sich 7,8 Prozent der Wiener vorstellen, Herrn oder Frau Strache die Stimme zu geben.

Kommentare (21)

Kommentieren
wahrheitverpflichtet
2
26
Lesenswert?

und alle wissen es!

Im Dunstkreis der Strache-Unterstützer ist nun ein prominenter Ex-FPÖler aufgetaucht. Gernot Rumpold, Jörg Haiders „Mann fürs Grobe“, hat bei Baron, angedockt. 2016 war Rumpold in der Telekom-Causa verurteilt worden. warum sitzt der strache noch niicht in u haft bei den ganzen Vorwürfen was da herum schwirren jeder hendl dieb wirt in haft genommen a strache ist ja ein Politiker die dürfen ja

Antworten
Horstilein
1
1
Lesenswert?

wahrheitverpflichtet

Bei uns werden Vergewaltiger auf freien Fuß angezeigt, Mörder wenn sie sich blöd stellen sind haftunfähig und Jugendliche (die aber in Wahrheit älter sind) unter 14 Jahre dürfen sich alles erlauben!!!

Und bei Herrn Strache wurde noch keine einzige Behauptung von einem Gericht bestätigt und er verurteilt. Also, weswegen sollte er dann verhaftet werden?

Antworten
Hieronymus01
1
30
Lesenswert?

Eine Spaltung wär für die FPÖ die beste Lösung.

So könnte die BundesFPÖ alles Verwerfliche dem Strachelager zuschieben.
So wie es Seinerzeit mit dem BZÖ gemacht wurde.

Aber in Endeffekt bleibt alles bein Alten.
So wie es aussieht sind nicht nur die braunen Umtriebe sondern auch abgehobene Unsitte in der DNA dieser Partei verankert.

Antworten
wintis_kleine
1
49
Lesenswert?

Es soll uns was schlechteres passieren, als dass sich die FPÖ (zuerst einmal in Wien) spaltet

Dann sind beide nur mehr einstellig und können sich nicht mehr auf eine Regierungsbeteiligung freuen, sondern müssen sich eher vor dem Abrutschen in die absolute Bedeutungslosigkeit fürchen.
Mir solls recht sein.

Antworten
schmelzer131
0
41
Lesenswert?

Inselhauptmann von Ibiza!!

HC Strache hat Ibiza in Europa so bekannt gemacht,
das er dort normal schon Ehrenbürger sein müsste!
ER könnte dort sofort als Inselhauptmann(falls es dort einen gibt),
kandidieren und würde uns in Österreich erspart bleiben!

Antworten
Lodengrün
1
55
Lesenswert?

Spaltung

finde ich gut, Auflösungsvertrag für die gesamte FPÖ optimal.

Antworten
voit60
2
52
Lesenswert?

Hört das überhaupt nicht mehr auf die Hofberichterstattung

über den Typen hier? Dann soll der Spesenheinzi eben antreten in Wien, was schert einen das. Knittelfeld 1 wiederholt sich eben, wird das gleiche Schicksal wie die Kärntner ☀️ erleiden. Hört endlich mit der täglichen Berichterstattung auf!

Antworten
voit60
1
53
Lesenswert?

Über den

sollte nur mehr der Gerichtsreporter schreiben.

Antworten
helga.zuschrott
4
46
Lesenswert?

bitte liebe redaktion: hört bitte auf, ständig über strache und co zu berichten ...

... so kriegen die m!ehr an bedeutung und öffentlichkeit als ihnen zusteht

Antworten
zyni
0
43
Lesenswert?

Man sollte auch die Unperson

des Jahres oder des Jahrzehnts nominieren, nicht nur Worte oder Aussprüche....

Antworten
SoundofThunder
1
39
Lesenswert?

FPÖ : Kelomatpartei. Es steigt der Druck bis der Topf Überdruck ablässt.

Wie wird sich die Strache-Partei nennen? BZfS(Bündnis Zukunft für Spesenibizaner)? Oder:BZfS (Bündnis Zukunft für Strache)? Oder Kernspaltungspartei! In ein paar Jahren sind die wieder eine Kernfusionspartei😏. Dann geht es wieder von vorne los. Man kann es denen eigentlich nicht einmal vorwerfen.Ist deren DNA! Korrupt bis ins Knochenmark. Aber diejenigen die diese Partei wählen kann man vorwerfen dass sie all das mit ihrer Stimme erst ermöglicht haben. Und passend ist es auch dass ausgerechnet ein Gernot Rumpold zu Straches Unterstützern zählt 😏.

Antworten
pwebhofer
2
51
Lesenswert?

Wähler?

Viel schlimmer als Straches Kandidatur find ich fast 8% Wählerpotential.

Antworten
voit60
4
18
Lesenswert?

Einer davon

scheint hier zu sein.

Antworten
hsc
6
38
Lesenswert?

Genug!

Warum berichten Medien laufend über jede Handlung eines Zahntechnikers. Er bekleidet kein öffentliches Amt und ist Privatmann. Gegen ihn könnte ein Strafverfahren eingeleitet werden. Nur dadurch unterscheidet er sich von normalen Staatsbürgern, über die nicht berichtet wird.

Antworten
koko03
4
56
Lesenswert?

Wie mich der Typ ankotzt...

Jeden Tag diese Visage in allen Medien 🤮🤮🤮
Wie lange müssen wir das noch über uns ergehen lassen????

Antworten
SoundofThunder
4
19
Lesenswert?

🤔

Soll man den Mantel des Vergessens über die Angelegenheit breiten?

Antworten
Geerdeter Steirer
3
47
Lesenswert?

Nach den Vorfällen der Vergangenheit gehört ein solches Vorhaben verboten und untersagt,......

permanente Unruhe und Aufhetzerei sind an einem Zenit angelangt wo solchen Personen mit ihren abbartigen Ideologien sämtliche Rechte und Möglichkeiten entzogen gehören, da gehört ein fetter Strich drunter und Schluß - Punkt - Aus!!

Antworten
Henry44
0
40
Lesenswert?

Das war wohl zu erwarten,

doch schwebt über Strache das Damokles-Schwert strafrechtlicher Ermittlungen. Sollten diese Substanz haben, ist es wohl für immer vorbei für Strache. Vielleicht will er deshalb noch rechtzeitig vollendete Tatsachen schaffen und seine Kandidatur sicherstellen.

Antworten
duerni
2
47
Lesenswert?

In welcher Zeit leben wir eigentlich, wenn eine Person, die.....

..... bereits bisher genügend Gründe geliefert hatte, sie aus der Parteienlandschaft zu entfernen, nun eine neue Partei gründen lässt.
Meine Meinung zu Parteien erhält permanent weitere Begründungen.

Antworten
levis555
0
41
Lesenswert?

Das Leben des Brian

reloaded?

Antworten
satiricus
1
41
Lesenswert?

Hahaha - die Angst treibt seltsame Blüten :-)

der HC: "Wissen ist Macht"

Antworten