AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kommentar zum RegierungsauftragDie völlig unterschiedlichen Prioritäten von Van der Bellen und Kurz

Wer den Auftritt von Bundespräsident und ÖVP-Chef gesehen hat, wird den Eindruck nicht los, dass die beiden zwar vielleicht über das gleiche, aber eher nicht über dasselbe gesprochen haben

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
OeVP-CHEF KURZ BEI BP VAN DER BELLEN: AUFTRAGSERTEILUNG ZUR REGIERUNGSBILDUNG
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

Auftrag zur Regierungsbildung, Auftritt Bundespräsident und Kanzlerkandidat.

Kommentare (30)

Kommentieren
Mein Graz
10
4
Lesenswert?

Kurz fährt das Programm weiter,

das er während der Kurz-Regierung schon hatte.
Klima geht ihm am Arxxx vorbei.
Frauen in der Regierung will er wohl nur dann, wenn sie leicht steuerbar sind.
Die Justiz will eher kurz gehalten werden, es könnte einen doch selbst einmal treffen.
Europa? Da muss er erst die IV fragen, wie er sich verhalten soll.

Vorrang hat die Wirtschaft.
Die Steuerzahler sollen entlastet werden, was löblich erscheint allerdings für mich unglaubwürdig.
Der Kampf gegen illegale Migration muss auch wieder herhalten, damit er seine Wähler, die AN sind, bei der Stange hält - denn warum wählt ein Unselbständiger sonst die Türkisen?

Antworten
crawler
12
15
Lesenswert?

Der Herr Bundespräsident in Ehren.

Regierungschef ist aber Kurz, und er hat für seine Zukunftsvorstellungen die Mehrheit der Wählerstimmen bekommen. Sonnst hätten die Wähler sicher gleich Grün die Stimme geben können. Dass die Klz da wieder etwas heraushört überrascht mich nicht. Die Kurzgegner müssen ja bei Stimmung gehalten werden.

Antworten
Mein Graz
9
6
Lesenswert?

@crawler

37,5% sind nicht die Mehrheit der Wählerstimmen! Die Mehrheit sind für mich noch immer 50% + 1 Stimme.
Aber ich war noch nie gut in Mathematik...

Hätten die Mehrheit der Wähler tatsächlich eine Fortsetzung der Kurz-Regierung gewünscht, läge der Wahlerfolg der Türkisen wohl höher.
Aber dein "Messias" wirds schon richten.

Antworten
crawler
9
5
Lesenswert?

Er ist nicht mein Messias,

er ist einfach die vernünftigste beste Alternative zu der Partei die ich früher jahrelang gewählt habe.

Antworten
Mein Graz
3
1
Lesenswert?

@crawler

😂🤣😂🤣
"er ist einfach die vernünftigste beste Alternative..."
😂🤣😂🤣

Antworten
huckg
16
15
Lesenswert?

Wie peinlich ist Kurz eigentlich?

2015 hatten alle Staaten weltweit mit dem Klimaabkommen von Paris das Ziel gefasst, die Erderwärmung im globalen Mittel auf deutlich unter 2°C (möglichst 1,5°C) im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Ein ambitioniertes Ziel.
Der Sonderbericht vom Oktober 2018 präsentiert neue Zahlen. Demnach können noch knapp 420 Gigatonnen (Gt) CO2 in die Atmosphäre abgegeben werden, um das 1,5-Grad-Ziel nicht zu verfehlen. Da die Welt jedoch jedes Jahr circa 42 Gt an CO2 ausstößt – rechnerisch entspricht dies 1332 Tonnen pro Sekunde – dürfte dieses Budget in gut neun Jahren aufgebraucht sein.
Und für Kurz haben die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft höchste Priorität, gefolgt von Steuererleichterungen, dem Kampf gegen illegale Migration - erst danach folgen Klimamaßnahmen und die Absicherung des Standorts.
Ich kann Kurz schon in ein paar Jahren sagen hören, das sei jetzt alles etwas überraschend gekommen, "schneller als erwartet".

Antworten
MeiSchmorrn
10
13
Lesenswert?

3 Wünsche frei

Das war ja ein durchaus sympathischer Auftritt der beiden hohen Herrn, aber man darf sich ein bisserl wundern darüber, dass Unser Herr Bundespräsident seine Rolle ins Unendliche ausbaut. Inhaltliche Vorgaben für die politische Arbeit der zu bildenen Regierung sind nicht seine Kompetenz. Diese Republik kennt kein Präsidialsystem. Da halten wir uns bitte an die oft bemühte Eleganz unserer Verfassung. Aber: er hat ja von Wünschen gesprochen.

Antworten
princeofbelair
9
9
Lesenswert?

Der BP ist halt ein gebranntes Kind

insofern verstehe ich, dass er dem Bundeskanzler in spe unter die Arme greifen möchte. Dessen Themensetting war ja zuletzt mehr auf die eigenen Vorlieben als auf die Bedürfnisse des Landes ausgerichtet.

Antworten
redfoxl
16
18
Lesenswert?

Welche Prioritäten?

Hat der Kurz überhaupt Prioritäten außer der Befriedigung der steuersparenden Wünsche seiner Millionenspender (Kärntner Milliardärin, Zweiradfabrikant aus OÖ u. v. m.) ? Mir ist da nix bekannt - zumindest nix für die hart arbeitende Bevölkerung (z B. längst überfällige Abschaffung der Steuerprogression etc.).

Antworten
Kurkuma
0
0
Lesenswert?
Antworten
SoundofThunder
8
19
Lesenswert?

🤔

Vor der Landtagswahl in der Steiermark wird es sowieso keine Regierung geben. Aus reiner Taktik. Vielleicht wollte Schützenhöfer deshalb früher wählen?

Antworten
rebuh
6
15
Lesenswert?

Und viele Frauen

Wie lange ist es her, das Frauen die Grünen aber sowas von komplett an die Wand gefahren haben !?

Antworten
pesosope
48
30
Lesenswert?

Der Hr. BP soll sich auf seinen, von der Verfassung vorgegebenen Job konzentrieren

und nicht offensiv die parteipolitischen Ideen der Grünen vertreten

Antworten
Gotti1958
11
22
Lesenswert?

Peso

Brauchst keine Angst haben. Dein Basti geht ja eh wieder zu den Blauen. Aber nur wegen der Farbkombination. Er meint, grün sticht sich zu sehr mit türkis....

Antworten
Kippi
4
5
Lesenswert?

Angst?

Das einzige was wohl Sinn hat?

Antworten
MoritzderKater
10
50
Lesenswert?

@pesosope

ein Glück für Österreich, dass wir DIESEN Bundespräsidenten in dieser chaotischen Zeit hatten.
Man man mag gar nicht daran denken, dass es der FPÖ Konkurrent gewesen wäre oder sonst irgendein Parteifuzzi, der noch weitere Unruhe gestiftet hätte.
Van der Bellen war ruhig und sachlich und hat viel dazu beigetragen, dass unser Ansehen im Ausland nicht total im Keller gelandet ist.

Antworten
MoritzderKater
4
15
Lesenswert?

Beide haben "ihre" Vorbereitung schriftlich aufgesetzt,

dass sie dann nicht das selbe vom Blatt lesen können, ist irgendwie klar - oder?
So what!

Antworten
Lodengrün
19
19
Lesenswert?

Jedes zweites Foto

zeigt ihn uns mit dem Griff zur Krawatte. Was das zu bedeuten hat wissen wir. Die Wirtschaft geht bei ihm vor, dann die Steuerentlastung. Nun, wen kann er wirklich entlasten? Die, die es brauchen zahlen keine Steuer. Also entlastet er ..............

Antworten
Stadtkauz
37
28
Lesenswert?

Gott sei Dank gibt es diese Unterschiede

Ich könnte mir einen Herrn Van der Bellen nie als Bundeskanzler vorstellen.

Antworten
homerjsimpson
24
38
Lesenswert?

Klimaschutz ist Kurz komplett egal...

....das hat er mehrfach gesagt (so klar er etwas sagt). Keine Belastung der Wirtschaft durch Klimaschutz, eine Kernaussage (geht aber nicht wenn man Klimaschutz betreibt, dann trifft das zumindest manche Wirtschaftszweige, die derzeit gut von der kostenfreien Umweltverschmutzung leben) von ihm.
Und seine Hauptstrategie Klimaschutz: Wasserstoff. Es gibt in Österreich auf Jahre kein Tanksystem Wasserstoff, das was gemacht wird bisher ist zu fast 100% aus Erdöl. Bis das klimarelevant ist, in frühestens 30 Jahren, sind mehr Leute obdachlos geworden durch Klimawandel wir es Österreicher gibt. Aber Kurz geht es um die nächste Wahl, nicht den Erhalt der Welt für uns Menschen.

Antworten
SoundofThunder
4
10
Lesenswert?

So ist es.

Soll doch der Steuerzahler die CO2 Steuer bezahlen. 😏 Wie kommt die Wirtschaft dazu?

Antworten
willi1313
24
38
Lesenswert?

Zu Kurz gedacht

Politikern sagt man nach, nur in Legislaturperioden zu denken. Soweit ist unser Jungkanzler noch nicht. Er denkt in Wochen bis zur Angelobung. Leider!

Antworten
cindymax1
21
36
Lesenswert?

und achtet darauf..

dass seine Krawatte sitzt.

Antworten
Sam125
20
17
Lesenswert?

cindymax1

eine gute sitzende Krawatte,gehöt wohl zum guten Ton für einen Menschen, der in der Öffentlichkeit steht!

Antworten
Gotti1958
9
18
Lesenswert?

Sam

Ach nein, wirklich? Eine Krawatte entscheidet über den guten Ton? Komisch, ich dachte immer, dass es die Denkweise ist.

Antworten
Balrog206
5
3
Lesenswert?

Na

Dann gehört ihr Weltuntergangs Beschwörer nicht gerade dazu !

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 30