AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wahlkampf im RadiokulturhausLauniger Schlagabtausch zwischen Ibiza, Railjet und Menschen in falschen Betten

Turbulent und launig verlief die erste Konfrontation aller Nationalrats-Spitzenkandidaten. Ein hitziges Streitthema ist nach wie vor die Parteienfinanzierung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
KONFRONTATION DER SPITZENKANDIDATEN © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Die sprichwörtlichen "Wuchteln" flogen tief, als am Dienstagabend die Parteichefs der Nationalratsparteien - und der Grüne Werner Kogler - erstmals in diesem Wahlkampf aufeinander trafen. Über weite Strecken hieß es "alle gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz". Doch es wurde deutlich, dass sich Kurz und Norbert Hofer nach der Wahl eine neue ÖVP-FPÖ-Koalition vorstellen könnten.

Kommentare (17)

Kommentieren
vanhelsing
0
0
Lesenswert?

Sommerkabarett

2.0!!!🤣🤣

Antworten
Kippi
2
7
Lesenswert?

Klimawandel, Diesel und Flugbenzin

Herr Kogler, wen wollen Sie richtig weh tun, den österreichischen Familien mit Kindern, wo der Mann arbeitet, aber nicht um 7 bis 9000 Euro im Monat, wie ihr Politiker sondern zwischen 2100-2300 Euro und diese Familie dann froh ist, ihren Urlaub mit den Kindern im sonnigen Süden zu verbringen. Alles für den Klimaschutz? CO² Steuer, Herr Kogler das hat alles Ablaufdatum, warum? weil ihre und die Pinkfarbene (NEOS) Vorgangsweise nur auf österreichische Bürger abgestimmt ist und euer sogenannter Klimaschutz nur in Europa Gültigkeit hat. Handelsabkommen EU mit der USA, 1000ende Tonnen von Rindfleisch werden in den nächsten Jahren den europäischen Raum überschwemmen, teilweise aus Zuchtanlagen die normal in Europa verboten sind......Rindfleisch und Soja-Importe in den europäischen Raum durch neuen Handelsabkommen der EU- mit den Mercosur-Staaten. Wieder 1000ende Tonnen von Rindfleisch und Millionen von Tonnen Soja, der mit Spritzmittel behandelt ist die in Europa ebenfalls verboten sind. Also Autos gegen Rindfleisch. und Sie sagen noch immer im Wahlprogramm, keine Verträge mit solchen Staaten. Der Mercosur Vertrag ein Anschlag auf den Regenwald. Also, mehr Autos (Export) gegen mehr Kühe (Import).
Ein totaler Sieg der Lobbyverbände. Unter dem Strich muss man feststellen; Die Industrielobby, die Pharma-Konzerne, die europäischen und besonders die deutschen Autobauer haben sich durchgesetzt gegen diejenigen, die eine ökologischere Landwirtschaft möchten und dem Klimaschutz eine hohe

Antworten
X22
1
4
Lesenswert?

Kippi für eine ausführlich erklärende Darstellung der Lösungangehensweise, war die Zeit viel zu kurz

und ich versteh, es auch, im ersten Moment habe ich gedacht, oje das wird ein Desaster, wie will er das in so kurzer Zeit erklären und ich hab es geahnt, dass es so rüberkommen wird, bevor man aber falsche Schlüsse darüber zieht, empfehle ich es nachzulesen, wie es sich die Grünen vorstellen könnten, dann kann man darüber reden, die Frage ist wer nimmt sich überhaupt die Zeit dafür, die einzelen Massnahmen, noch dazu die aller Parteien, durchzugehen und abzuwägen? Und etwas, was in der gestrigen Runde mehrmals erwähnt wurde, es sind mehrere Wege anzugehen, Einzelmassnahmen alleine kann und wird es nicht geben, es geht um soziale, wirtschaftliche Abwägungen, diese im richtigen Verhältnis zu beginnen bzw. umzusetzen muss rasch erfolgen, jetzt muss man die ersten Akzente setzen und nicht abwarten bis die Techniken ausgereift und umsetzbar sind, mehrere Generation auch Zukünftige werden dazu ihren Beitrag leisten müssen und was ich persönlich wichtig finde, es darf kein gehacke werden, für die Zukunft müssen alle zusammen arbeiten

Antworten
Lamax2
1
6
Lesenswert?

Unwürdiges Theater!

...von den Medien bis zum Exzess befeuert,

Antworten
Lodengrün
1
4
Lesenswert?

Ja das braucht Kurz & Co

Wir erfuhren gerade in diesen Tagen von der ÖVP das man von jetzt, und das ist schon eine schöne Strecke, nur mehr medial Wahlkampf macht. Mit dem Bus erreicht man nicht die Masse. Und dahin rinnen auch die ca. 9 Millionen. Nicht die Kugelschreiber sind so teuer. Da sitzen auch genügend Leute die für die ÖVP arbeiten und dafür sorgen das die mediale Walze uns ja richtig breit überrollt und das tun was sie wollen, - sie wählen. Auch Kurz trägt seinen Teil dazu bei. Er trainiert Geste und Haltung vor dem Spiegel.

Antworten
zweigerl
1
9
Lesenswert?

Catch as catch can

Juhu, jetzt waten sie wochenlang im Gatsch des Catcherrings! TV-Duelle sonder Zahl und auf allen Kanälen! Das TV bekommt wieder Aufmerksamkeit und Kurz sein Fett weg durch johlende Claqueure im Publikum. Diese Gladiatorenkämpfe üben ein sich gegenseitig herabsetzendes Schattenboxen, weil die Politiker "Lösungsvorschläge" für Probleme präsentieren, die objektiv unlösbar sind (Klima, Pflege, Migration). Kurz ist der Watschenmann, die Kleinparteien hemdsärmelig (Kogler), aggressiv auszuckend (Pilz) und wienerisch maulend (Reisingers "warmer Eislutscher"). Dazu die Gouvernante R-W, der lächelnde Buddha Hofer und der pfiffig kommentierende Professor Filzmaier. A Hetz und a Schand'.

Antworten
X22
0
5
Lesenswert?

Wenn Probleme objektiv unlösbar sind (Klima, Pflege, Migration),

wie löst man dann die Probleme? Den Dingen ihren Lauf lassen und zuschauen was passiert?

Antworten
Kippi
0
0
Lesenswert?

Und zuschauen was passiert?

Nein X22, nicht zuschauen was passiert sondern es gäbe Sofortmaßnahmen die innerhalb von 14 Tagen durchführbar wären. 1. Sofortiges Einfuhrverbot für Waren in den europäischen Raum die unter Menschenunwürdigen Umständen oder durch nachgewiesener Kinderarbeit hergestellt wurden. 2. Sofortiges Einfuhrverbot für Waren wo dafür Regenwälder abgeholzt werden, die heimische Bevölkerung (Ureinwohner) vertrieben und die Tierwelt ausgerottet und vernichtet wird. 3. Sofortiges Einfuhrverbot für Rindfleisch zB. aus USA wo durch Massentierhaltung, teilweise zwischen 50 bis 70.000 Tiere gehalten werden und Soja, wo ebenfalls Regenwälder abgeholzt werden um die Anbauflächen(Brasilien) um das X fache zu erweitern. . Die europäischen Staatenlenker, die sich so besorgt zeigen über die Brandrodung der Amazonaswälder in Brasilien, sollten beschämt schweigen. Denn das Mercosur-Abkommen fügt diesem wichtigsten Lungenflügel des Weltklimas verheerende Schäden zu. Und dafür sollten wir Österreicher CO² Steuer bezahlen, auf Autos und Fliegen verzichten wo in diesen Ländern der Klimaschutz mit Füßen getreten wird und wenn Herr Kogler schon das Kerosin besteuern, die CO² Steuer und... und...einführen will, dann sollte er sich mal im Internet die 10 größten Flughäfen ansehen, Milliarden von Fluggästen vorhanden sind, so wird er hoffentlich draufkommen, dass hier wohl nur Herr und Frau Österreicher bestraft werden und seine und das der Pinkfarbenen Vorgehen gegen den Klimawandel nur bis Brüssel halten.

Antworten
zweigerl
0
5
Lesenswert?

Umkehr

Sie haben Recht, es muss nach Lösungen gesucht werden. Mich beschleicht nur der Gedanke bei dem, was da von politischer Seite passiert, dass einzig und allein die Umkehr durch die handfeste Katastrophe vor der Haustür etwas bewirken könnte.

Antworten
SoundofThunder
17
30
Lesenswert?

🤔

Hat der KurzIV nicht gesagt dass er mit Kickl nicht mehr kann? Die FPÖ wird Kickl nicht opfern. Auf die Ausrede bin ich gespannt.

Antworten
Begl
24
23
Lesenswert?

Basti

Wird sich sicher eine weitere Unwahrheit einfallen lassen! Darin ist er Perfektionist!

Antworten
Lodengrün
83
94
Lesenswert?

Herr Pilz

würde uns abgehen weil er einen scharfen Verstand hat und die Dinge wenn auch manchmal übertrieben beim Namen nennt. Kurz würde uns nicht fehlen, man wünscht sich er bliebe dem Parlament fern.

Antworten
Lodengrün
3
7
Lesenswert?

Zur Vertiefung

Das sagte Herr Kurz über Pilz: "Der Herr Pilz wie er leibt und lebt! Ich weiß nicht, ob er uns abgehen wird, wenn er nicht mehr im Parlament vertreten ist." Ich finde das rotzfrech.

Antworten
Balrog206
3
1
Lesenswert?

Der

Ausdruck rotzfrech stammt von irgi😉 hab nicht gewusst das du zu den Pilz Jüngern zählst ! Falls die Behauptung mit Gemeindebau falsch ist , dann nehm ich das nat zurück ! 🙃 würde ja auch ein komisches Bild machen , wenn einer mit über8 tsd brutto im Gemeindebau wohnt !! Und grapschst Geschichten waren da ja auch noch , gibts da schon ein Ergebnis 😮

Antworten
SoundofThunder
8
15
Lesenswert?

Er ist der einzige dem ich es glaube dass er mit KurzIV keine Regierung bildet.

Ich fürchte:Er wird es leider nicht schaffen. Schwarz/Blau ist froh wenn ein für sie Unbequemer den Verbleib im Parlament nicht schafft.

Antworten
Balrog206
6
1
Lesenswert?

😂

Er ist auch einer der wenigen die mit einem Politiker Gehalt in der Gemeindewohnung wohnen !! 👍👍

Antworten
Lodengrün
0
4
Lesenswert?

Und @Bali

weißt Du wo Kurz wohnt? Der hätte ihm das sicher unter die Nase gerieben, das Echo wäre aber schlimm gewesen.

Antworten