AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Laut WKStAKein Zusammenhang zwischen Ibiza-Video und Schredder-Affäre

Verfahren wird von der Staatsanwaltschaft weitergeführt.

++ THEMENBILD ++ FIRMA REISSWOLF
Die Festplatten-Vernichtung im Kanzleramt weist laut Korruptionsstaatsanwaltschaft keine Verbindung zum Ibiza-Videa auf © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hat bei ihren Ermittlungen keinen Zusammenhang zwischen der Schredder-Affäre in der ÖVP und dem Ibiza-Video, das die FPÖ-Spitzenpolitiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus zu Fall brachte, gefunden. Das berichtet "Die Presse" unter Berufung auf einen Sprecher der Behörde.

Das Verfahren wurde allerdings nicht eingestellt, hieß es weiter. Die Staatsanwaltschaft Wien wird nun überprüfen, ob abseits der Causa Ibiza strafrechtliche Delikte durch das Zerstören der Festplatten erfüllt wurden.

Kommentare (28)

Kommentieren
schteirischprovessa
0
0
Lesenswert?

Hoffentlich werden jene, die hier überzeugt behauptet haben,

Dass da ein Zusammenhang besteht, wegen Verleumdung geklagt.

Antworten
ichsageseinfach
1
1
Lesenswert?

geschredderte Druckerfestplatten

Auch bis zu Michael Jungwirth hat es sich offenbar noch nicht herumgesprochen, dass man auf Druckern keine Videos Speichern und abspielen kann.

Antworten
voit60
2
0
Lesenswert?

und wer behauptet,

dass es "nur" Druckerplatten gewesen sind. Ja genau, die immer ehrliche ÖVP, siehe Wahlkampf Budget.

Antworten
Mr.T
4
9
Lesenswert?

Um einen Zusammenhang ausschließen zu können...


... müsste Die WKStA die Inhalte der geschredderten Festplatten kennen...

... tut sie aber nicht!

Antworten
UHBP
5
6
Lesenswert?

Kein Zusammenhang zwischen Ibiza-Video und Schredder-Affäre ...

... gefunden. Hat man da wohl vergessen dazuzuschreiben.
Ja, wenn man nichts findet, dann gibt es keinen Zusammenhang.
So ist unser Rechtssystem und das ist gut so.
Wenn jemand den perfekten Mord macht, gibt es auch keine Zusammenhänge zwischen Mörder und Opfer und der Mörder gilt als unschuldig und ist freizusprechen.
So ist unser Rechtssystem ...

Antworten
handlelightd
6
6
Lesenswert?

Ganz abgesehen

vom Inhalt der geschredderten Festplatten, der eben nicht mehr eruierbar ist. Was macht das für ein Sittenbild, wenn der führende Mitarbeiter einer Abteilung losgeht, "privat" Arbeitsmaterial schreddert, dabei einen falschen Namen angibt und nicht zahlt?! Jedes Unternehmen, in dem derartige vorkäme, hätte ein Problem seine Seriosität glaubhaft darzustellen. In der Politik scheint das heute weniger streng gehandhabt zu werden. Da stellt der Chef das als harmlose Schlamperei eines Mitarbeiters dar und meint das wärs. Das geneigte Publikum frissts und merkt nicht mal wie sehr hier nicht nur Grenzen des Anstands verletzt wurden, und bei der quasi nicht vorhandenen Reflexion wahrscheinlich weiterhin verletzt werden. Man stelle sich vor, im Einflussbereich der aktuellen Kanzlerin käme so eine Aktion vor - fällt scher, oder? Das nur um den Unterschied zwischen den jeweiligen Milieus der ProtagonistInnen zu veranschaulichen.

Antworten
SoundofThunder
9
7
Lesenswert?

🤔

WKStA : Wer sitzt dort alles auf wessen Ticket?😏 Aber nun gut,die werden es wissen. Aber abgeschlossen ist die Angelegenheit nicht.

Antworten
derdrittevonlinks
6
5
Lesenswert?

Hab keine Ahnung wie alt du bist,...

... aber emoji im Kommentar lassen auf unter 20 tippen.
Fass dich in Worte und lass das!
Es leidet mein Mitgefühl, darum meine Distanzlosigkeit.

Antworten
Miraculix11
3
12
Lesenswert?

Hat nicht irgendeiner gesagt

dass der Kurz schuld ist und irgendeiner immer recht hat?

Antworten
crawler
4
6
Lesenswert?

Besser keine Anmerkungen

über @irgendeiner, sonst bekommt er wieder einen Schreibanfall.🤣

Antworten
Irgendeiner
7
3
Lesenswert?

Mein ängstliches Bodennahes,

über mich heißt zu mir heißt unter mir,zitter näher heran sonst nehm ichs krumm.

Antworten
Irgendeiner
13
6
Lesenswert?

Wenn Du über das lügst was ich sagte,mein Tränkebrauer

laß ich Dich in die intellektuelle Wand laufen bis sie einstürzt,ich habe im Gegenteil gesagt daß ich es für unwahrscheinlich halte daß die vorher von dem Video wußten, weil für eine Schnöseltruppe die jeden Schmarrn durchplant die Reaktion auf das Video eher unkoordiniert war und Basti sonst eine große geplante Show abgezogen hätte, wie immer wenn er was zuerst selbst herbeiführt und in die Öffentlichkeit bringt um sich darüber aufzupudeln, siehe Schmuddelseiten.Und als dann Nehammer unverschämt wie üblich den Zeitpfeil verdrehte sagte ich, daß das doch noch interessant werden könnte und man das untersuchen sollte und das warum ist immer noch unklar, siehe unten.Und ich hab in dem Zusammenhang nie gesagt Kurz sei schuld,das weiß ich nicht,aber bei anderem, da weiß ich es und kanns auch beweisen.Aber im zweiten hast Du Recht,ich hab meistens recht und wenn du einen Kopfstand machst.Und das nächste Mal, wenn Du den unwiederstehlichen Wunsch verspürst an meinen Wimpern zu klimpern, stells mir drunter,ich wills nicht suchen auch noch, erste Verwarnung.

Antworten
Miraculix11
0
2
Lesenswert?

Erste Verwarnung

Man lacht

Antworten
Irgendeiner
4
1
Lesenswert?

Ja, das folgt immer diesem Muster,

dann schreiens nach der Redaktion aber ich verletz keine Regeln und der Mensch ist frei zu tun was er will und ich auch.Ich bin nur fair, das ist erfüllt.

Antworten
derdrittevonlinks
2
7
Lesenswert?

Paradox die fortgesetzten Ermittlungen...

... da diese schon stattgefunden haben, siehe kein Straftatbestand im Sinne des Archi-Gesetz.
Ergo, sieht so aus, als würde man auf eine sukzessive Reinwaschung setzen, denn das öffentliche Interesse ist quasi mit heute erloschen.
Ab jetzt sind das Kosten die keiner Relevanz entsprechen.
Ermittlungen einstellen, aber sofort!

Antworten
Windstille
8
11
Lesenswert?

Und wieder eine Enttäuschung für die Linken!

Aber egal, was in dieser Sache noch geschrieben wird - für die Linken MUSS es einen Zusammenhang geben, weil sie es so sehen wollen.

Antworten
derdrittevonlinks
6
2
Lesenswert?

Das Video der Firma Reisswolf...

...samt der falschen Namenshinterlegung lässt vermuten und nicht weil man's so sehen will.

Antworten
auer47
7
14
Lesenswert?

PAM Pechmarie

Naja: Vor einer Woche stellt Bierlein fest, Schredderungen sind okay, üblich teilweise sogar verpflichtend. Heute stellt die WKStA fest, zwischen Schreddern und Ibiza besteht kein Zusammenhang.
Was Kurz immer gesagt hat, stellt sich jetzt als wahr und richtig heraus. Das ganze Theater über diese Themen den ganzen Sommer über in ALLEN Medien und den restlichen Parteien stellt sich als das heraus, was es immer war: Ein Versuch, Kurz zu ruinieren.

Antworten
derdrittevonlinks
5
6
Lesenswert?

Nein, nein, nein, so ist das nicht!

Der Handlanger wurde von der Firma Reisswolf zurecht bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft angezeigt, gell, immer schön die Fakten sehen.

Antworten
Landbomeranze
1
2
Lesenswert?

@ Dritter: Die Fakten sind, dass alle anderen Parteien und die linken, halblinken und grünen Medien mit ORF an der Spitze

einen Konnex zu Ibizza herstellen wollten. Immer schön die Fakten sehen. Der Handlanger war nicht mehr als die kleinstmögliche Nebensache, die in ein paar Sätzen dieser medialen Kampagne erwähnt wurde

Antworten
Henry44
20
20
Lesenswert?

Was soll schon herauskommen, wenn die Beweismittel sorgfältig vernichtet wurden.

Die besonderen Umstände der Plattenvernichtung legen zumindest nahe, dass es sich um ungewöhnlich sensible Daten gehandelt haben muss. Das alleine reicht natürlich nicht als Indiz für kriminelle Vorgänge.

Antworten
charlie_chester_
3
10
Lesenswert?

Vermutlich Alltag

Sehr ungewöhnlich, dass ein Bundeskanzler mit sensiblen Informationen agiert? Ich glaube, genau das macht den Job doch aus oder?

Antworten
handlelightd
3
2
Lesenswert?

Genauso sensibel, @cc,

sollte mit den Informationen auch umgegangen werden. Eine brachiale "Hauruck-Vernichtung" durch einen Mitarbeiter zählt nicht dazu.

Antworten
Irgendeiner
24
12
Lesenswert?

Das ist mir zu kurz,kein erweisbarer Zusammenhang

wenn schon. Und mir bleibt immer noch die Frage warum Nehammer da die Zeitlinie verwuschelt hat und aus einem vorher ein nachher machte und wenn es keine gezielte Absicht war hama da doch ein anderes Problem bei einem Amtsträger,der hat mir ja schon Unmengen von verhungernden muslimischen Jugendlichen im Ramadam verlegt,man lacht.

Antworten
fortus01
21
13
Lesenswert?

Also, keine Angst,

Basti, läuft eh' alles nach Plan, checkt eh' keiner die wirklichen Zusammenhänge, die jahrzehnte lang aufgebauten Netzwerke halten!

Antworten
Rick Deckard
5
4
Lesenswert?

Und die Erde ist eine Scheibe

...und der Wähler soll alles glauben.
Erinnert mich an Grasser "Supersauber"

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 28