AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NeosPinke Basis stimmt mit 93 Prozent für Quereinsteiger Brandstätter

Mit deutlicher Mehrheit wurde Ex-Kurierchefredakteur Brandstätter von der pinken Basis als Quereinsteiger aufgenommen. Standing Ovations gab es für Irmgard Griss, die nicht mehr antritt.

NR-WAHL: MITGLIEDERVERSAMMLUNG NEOS - BRANDSAeTTER
© APA/BARBARA GINDL
 

Die Kandidatur von Ex-"Kurier"-Herausgeber Helmut Brandstätter für die NEOS bei der Nationalratswahl wurde am Samstagnachmittag bei einer Mitgliederversammlung endgültig fixiert. Er erhielt 245 von 263 (93,2 Prozent) abgegebenen Stimmen. Brandstätter kandidiert auf Platz zwei der Bundesliste hinter Parteichefin Beate Meinl-Reisinger.

Brandstätters Vorgängerin als NEOS-Allianzpartnerin Irmgard Griss, die der NEOS-Familie erhalten bleiben will, wurde heute mit Standing Ovations verabschiedet. 150 Mitglieder waren am Samstag vor Ort, die restlichen Stimmen ergaben sich aus sogenannten Stimmenübertragungen, die es bei den NEOS gibt.

Da die Veranstaltung unter starkem Zeitdruck abgehalten wurde, weil einige Parteimitglieder Karten für die heute eröffneten Festspiele hatte, hielt sich Brandstätter in seiner Werberede sehr kurz. Er erwies immer wieder auf sein brandneues Buch und kritisierte die türkis-blaue Ex-Regierung. Aufhorchen ließ er mit der Aussage, dass er sich beim Schreiben des Buches sehr beeilt habe, um vor der Wahl fertig zu werden, "um möglichst viele Bücher zu verkaufen". Er bot den Mitgliedern an, im Wahlkampf viel herumzureisen und verwies auch bei dieser Gelegenheit auf seine Buchpräsentationstermine in den Bundesländern.

Griss bezeichnete ihre Zeit bei den NEOS als Lebensabschnittspartnerschaft, in der es Sympathie und Zuneigung gegeben habe und die sie bereichert habe. Griss hielt eine für sie typische Bilanzrede, in der sie eindringlich über die Werte Freiheit, Rechtsstaat und Rechtsstaatlichkeit sprach. "Freiheit braucht Verantwortung, Freiheit ohne Verantwortung wird zur Willkür", sagte Griss und appellierte bei dieser Gelegenheit für eine ausreichende budgetäre Ausstattung der Justiz. "Es kann nicht sein, dass der Rechtsstaat ausgehungert wird."

Sie warnte davor, dass in der Zeit von Türkis-Blau "etwas ins Rutschen gekommen ist, die Grenzen des Aussagbaren verschoben wurden". "Auch die Grenzen des Machbaren sind verschoben worden", mahnte Griss. Es sei daher absolut notwendig, dagegen zu halten und den "Gewöhnungseffekt" zu bekämpfen. "Wehret den Anfängen", appellierte Griss.

Kommentare (17)

Kommentieren
Silbermond
1
0
Lesenswert?

Brandstätter und Journalist

Der gute Herr Brandstätter wird den NEOS als Zugpferd auch nichts bringen; Regierungsbildung wird es mit Ihnen nicht geben, so wie sich die Partei mit Chefin Frau Meinl-Reisinger nach außen darstellt!Schlicht und einfach unwählbar!

Antworten
Lamax2
1
5
Lesenswert?

Die werden sich noch wundern

Brandstätter wird ihnen gar nichts bringen außer ein schlechteres Image. Griss war nett, aber wer hat deswegen Neos gewählt. Er ist ein Trojanisches Pferd, das sie von innen heraus schwächen wird.

Antworten
Balrog206
7
9
Lesenswert?

Der

Mitterlehner fehlt noch dann könnten enttäuschte Spö Wähler auf Neos umsteigen 😂

Antworten
Geerdeter Steirer
9
4
Lesenswert?

Deine höhnischen wie verächtlichen Stellungnahmen Balrog


sind wirklich schon lächerlich wenn nicht dabei deine wirkliche Wesensart und deine Charakterzüge damit offenbart würden !

Das vieles eines natürlichen Faktes entspricht ist für dich anscheinend nicht nachvollziehbar.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Ja

Genau dir auch schönen Sonntag ! Das es ein Scherz war hast du halt nicht verstanden , da der Mitterlehner nach seiner Buch Veröffentlichung auf einmal das Opferlamm bei allen war die ihn gar nie gewählt haben !
Und was bei meinen Posts verächtlich ist kannst mir ja noch erklären !

Antworten
Irgendeiner
10
4
Lesenswert?

Warum Roggi, sollten

sozialdemokratische Wähler Konservative wie Brandstätter oder Mitterlehner, der nicht dort ist, bei den Neos wählen weil die draufgekommen ist,daß eine Schöseltruppe die sich frech hochgeputscht hat und mit notorischen Unwahrheiten agiert wieder was viertes, anderes ist.ich verstehs nicht.

Antworten
lieschenmueller
10
5
Lesenswert?

@Balrog206

Wäre ich enttäuscht von der SPÖ - mit Betonung auf WÄRE - würde mein Kreuzerl bei Grün sein.

ABER: wäre ich bürgerlich (sagt man doch so?) gesinnt, würde ich allemal einem gebildeten, reifen Menschen den Vorzug geben gegenüber dem Maturanten. Noch dazu nachdem was der in letzter Zeit aufführt. Und das wären dann eben die NEOS! Mit Meinl-Reisinger und jetzt Brandstätter sind Persönlichkeiten vorne, und keine Sprechhülle. Und kluge Worte von Frau Griss.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Lieschien

Das war auch als Scherz gemeint 😉 da hier ja viele auf einmal soviel Mitleid mit ihm hatten obwohl nie gewählt !

Antworten
lieschenmueller
0
0
Lesenswert?

Sie und Ihre Scherzchen, Balrog206

Kennzeichnen, bitte Kennzeichnen :-)

Antworten
supersigi10
7
14
Lesenswert?

Es wirkt so als Östereich nur aus Wien besteht ?

Ein Gsch...er linker Papier-hengst zu viel meiner Meinung nach . wien wien nur du allein

Antworten
lieschenmueller
19
9
Lesenswert?

Ich bin keine Neos-Wählerin,

aber hoffe, dass die enttäuschten Kurz-Stimmen in genau diese Richtung gehen.

Gewahr dessen, dass solche kaum Rot oder Grün ansprechen.

Antworten
Mr.T
26
13
Lesenswert?

Ein Mann mit...


Bildung

Niveau

Charakter

Erfolg

Deswegen konnte er nicht zur ÖVP gehen... da werden nur Ja-Sager genommen die keine eigene Meinung haben!

Antworten
Balrog206
3
8
Lesenswert?

Aso

Hast dich schon beworben 😂

Antworten
Geerdeter Steirer
3
3
Lesenswert?

Deine höhnischen wie verächtlichen Stellungnahmen Balrog

sind wirklich schon lächerlich wenn nicht dabei deine wirkliche Wesensart und deine Charakterzüge damit offenbart würden !

Dem oben angeführten Kommentar von Mr.T ist im Normalfall nichts negatives hinzuzufügen da er das anspricht was Fakt ist.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Geerdeter

Stimmt da hast eigentlich recht !!!

Und ich sag dir das ein fleißiger aufrichtiger strebsamer nicht zu Spö gehen kann !!

Ist zwar jetzt wirklich auch ein Blödsinn, aber ich mag keine Verallgemeinerungen auch wenn es mir auch oft passiert !

Antworten
alsoalso
10
19
Lesenswert?

Brandstätter hat sich geoutet

zum Schaden der NEOS

Antworten
Irgendeiner
10
4
Lesenswert?

Warum, weil er die

frechen Interventionen eines aufgedeckt hat ,der vorlaut,frech und kontradiktorisch vermeldet hat er hätte keine Ambition mit einem Strategiepapierl dafür in der Tasche? Der hat sich jedenfalls an die Wahrheit gehalten,ist wohltuend.

Antworten