AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Regierungs-SpekulationenKurier: Neuer Kanzler heißt Michael Linhart, Andreas Riecken oder Elisabeth Kornfeind

Nur bewährte, langgediente Spitzenbeamte mit Naheverhältnis zum jeweiligen Fachressort sollen die neue Regierung bilden. Der "Kurier" (Donnerstag-Ausgabe) veröffentlicht bereits eine konkrete, aber nicht bestätigte Namensliste.

Elisabeth Kornfeind, Andreas Riecken und Michael Linhart werden als heißeste Anwärter für das Kanzleramt gehandelt © APA, AFP (2), Land Steiermark
 

Wer sitzt in Österreichs neuer Übergangsregierung? Geht es nach einer vom "Kurier" veröffentlichten Liste, werden wir uns lauter neue Namen merken müssen. Denn unter den angeblich auserkorenen Personen befinden sich - mit Ausnahme von Ex-Verfassungsgerichtshofpräsident Gerhart Holzinger - keine schon einem etwas größeren Kreis bekannten Gesichter.

Das ist die vom morgigen "Kurier" verbreitete Liste:

Bundeskanzler soll entweder Michael Linhart, Botschafter in Paris,  Andreas Riecken, bisher Sektionschef für EU und multilaterale Zusammenarbeit, oder die Botschafterin in Belgien, Elisabeth Kornfeind, werden.

Finanz: Eduard Müller, Präsidialchef im Finanzministerium

Inneres: Gerhart Holzinger, Ex-Präsident des VfGH

Äußeres: Johannes Peterlik, Botschafter und Generalsekretär im Außenamt

Infrastruktur: Herbert Kasser, Sektionschef für Infrastruktur und Koordination

Bildung: Barbara Weitgruber, Sektionschefin für Forschung und Internationales

Verteidigung: Robert Brieger, Generalstabschef, seit 2018 im Verteidigungsministerium

Justiz: Georg Kathrein, Sektionschef für Zivilrecht

Soziales: Manfred Pallinger, Sektionschef für Sozialhilfe, Pflege und Behinderte

Wirtschaft: Elisabeth Udolf-Strobl, Sektionschefin für kulturelles Erbe im Wirtschaftsressort

Landwirtschaft: Reinhard Mang, Präsidialchef im Landwirtschaftsministerium

Kommentare (30)

Kommentieren
pesaya
0
3
Lesenswert?

Und jetzt ist doch alles anders

Da sieht man, was man von Spekulationen halten kann

Antworten
gerbur
7
20
Lesenswert?

Von der Papierform her

klingt das gar nicht schlecht, endlich kommen einmal Leute, die sonst nur im Hintergrund die wirkliche Arbeit machen, vor den Vorhang. Österreich hat ja traditionell im hoheitlichen Verwaltungsbereich eine hochqualifizierte Beamtenschaft, in der es ja "kochen" muss, wenn Studienabbrecher ohne Berufsabschluss und korrupte Zahnklempner das Sagen haben. Zumindest für einige Monate ist unser Land dem Würgegriff von reinen Sebstdarstellern und brandgefährlichen, schwer rechtslastigen Ideologen entzogen. Leider nur eine Atempause, nicht mehr!

Antworten
HerrschendeLeere
0
8
Lesenswert?

Der Jammer in diesem Land ist, dass es keine parteifreien Experten und Spitzenbeamten gibt

Die Parteien haben sich den Staat unter den Nagel gerissen und ohne Partei wirst du nichts.

Das Einzige, was da helfen kann, ist direkte Demokratie.

Antworten
georgXV
0
6
Lesenswert?

genauso ist es !!!

LEIDER !!!

Antworten
burgring0
19
8
Lesenswert?

Ich dachte, es werden unparteiische Experten..

....dem neuen Kabinett angehören.
Gen. Robert Brieger gilt als FPÖ- nahe, siehe Wikipedia???

Antworten
Civium
5
44
Lesenswert?

Jeder hat eine politische

Meinung, wenn sie total neutrale einsetzen wollen dann müssen wir neugeborene vereidigen!!!!

Antworten
schulzebaue
1
5
Lesenswert?

Ausserdem

Ist Wikipedia ja eine total verlässliche Quelle.

Was da drin steht muss ja stimmen.

Antworten
MedAH
4
29
Lesenswert?

Kurzer Wahlkampf

Hoffentlich wird bald gewählt, angeblich versuchen schon wieder zwei Parteien den Wahltermin möglichst nach hinten zu verlegen. Der Wahlkampf wird ohnehin schmutzig, dann soll er wenigstens möglichst kurz sein.

Antworten
wegweiser
0
3
Lesenswert?

Wahltermin Ende September 2019 (Juli + August Urlaubszeit + Sommerferien)

Mit der vom HBP ernannten Expertenregierung steht Österreich nicht unter Zugzwang. Ein Wahltag 22. oder 29. September liegt 2 bis 3 Wochen nach dem Ende der Sommerferien in Östereich und nach der Haupturlaubszeit Österreich. Ein kurzer, intensiver Wahlkampf bei einem Wahltermin Ende September ist möglich.

Antworten
gerbur
1
9
Lesenswert?

@MedAH

Wenn türkis Pech hat, dann geht die derzeitige Legislaturperode mit den Experten über die volle Distanz. Der Neuwahlantrag muss ja erst durch das Parlament!

Antworten
hermannsteinacher
2
7
Lesenswert?

Zur Not kann auch UHBP

den Nationalrat auflösen.

Antworten
UHBP
7
11
Lesenswert?

@med

Wenn der länger Wahlkampf dazu genutzt wird, dass man noch die Parteifinanzierung, Parteispenden und dergleichen einmal ordentlich und transparent regelt, soll es mir recht sein - es geht ja nur um eine oder zwei Wochen nach der Sommerpause.
Das könnte aber auch ein Grund sein, warum eine Partei möglichst Kurz wahlkämpfen möchte und möglicherweise hat diese Partei auch wieder ein Problem, dass sie die Wahlkampfkosten nicht einhalten können.

Antworten
marioschierl
6
24
Lesenswert?

In tausend Erdenjahren

könnte ich euch nicht erklären, wie sehr mir diese selbstverliebte, geltungssüchtige und sittenlose Politikerriege mittlerweile egal ist....

Antworten
Civium
21
20
Lesenswert?

Lassen wir uns überraschen!!

Alles gut , die Ich-Ag Sebastian Kurz ist abgewählt , wenn auch nicht direkt vom Volk aber von den Parlamentariern!!
Eine selbstbewusste Kanzlerin wäre gut , vor 239 Jahren starb Maria Theresia und seit dem hatten wir keine Frau mehr an der Regierungspitze.
Sie war und ist ein Symbol der Standfestigkeit Österreichs und war wahrscheinlich der einzige Regierungschef, der von den meisten geschätzt wurde.
Bei den vielen Auftritten unserer Politiker unter ihrem berühmten Bild in der Hofburg , war ein Kopfschütteln von ihr wahrzunehmen!!!

Antworten
wegweiser
2
2
Lesenswert?

Der Bundeskanzler wird weder vom Volk gewählt, noch von diesem abgewählt!

Der Alt-Kanzler scheiterte nach 17 Monate mit seiner Regierung. Eine Mehrheit der gewählten Volksvertreter versagte im daraufhin das Vertrauen. Gelebte Demokratie, gelebter Parlamentarismus. Kurz versucht diese Tatsache grotesk zu verdrehen.

Antworten
UHBP
9
10
Lesenswert?

@civi

Die Parlamentarier sind die Volksvertreter! Und nach der Wahl werden genau diese Volksvertreter wieder einen Kanzler bestimmen und nicht direkt das Volk. Finde es einigermaßen seltsam, dass plötzlich die Volksvertreter von der ÖVP als etwas "Minderwertiges" hingestellt werden. Mag vielleicht daran liegen, dass es die Volksvertreter anderer Parteien waren, die Kurz abgewählt haben.

Antworten
Civium
1
8
Lesenswert?

Warum minderwertig??

Sie sind nicht minderwertig, nur haben sie nicht die Mehrheit im Parlament!

Antworten
UHBP
1
8
Lesenswert?

@civi

Kurz hat das Parlament (Die Volksvertreter) nach seiner Abwahl als Kanzler so hingestellt. Sein Aussage war, dass diesmal "nur" die Volksvertreter entschieden haben aber im Herbst wird das Volk entscheiden. Aber das Volk wählt nicht den Kanzler, sondern die Volksvertreter (Nationalräte).
PS: Minderwertig findet Kurz anscheinend auch deren Tätigkeit. Er läßt sich als Spitzenkandidat für die Volksvertreter aufstellen, nimmt jetzt aber nicht einmal das Mandat dafür an. Die Nationalräte der Opposition läßt er links liegen und die eigenen verwendet er als notwendiges "Stimmvieh".

Antworten
Hardy1
3
5
Lesenswert?

Maria Theresia...

....ließ z.B. alle Protestanten zwangsumsiedeln (großteils nach Ungarn) wenn diese sich nicht zum katholischen Glauben bekannten. Die Kinder wurden ihnen weggenommen... Soviel zur ach so großartigen Kaiserin.....

Antworten
ichbindermeinung
33
11
Lesenswert?

Expertenregierung

die Geschädigten sind die Bürger durch diese mutwillige Auflösung, da sie jetzt eine komplette Neuwahl um Millionen zuzüglich der ca. 200 Millionen im Jahr, die die Parteien im Jahr kosten, zu zahlen haben. Als Gegenleistung bekommen die Bürger nur Streitereien und wechselseitige Anschuldigungen und fachl. Untätigkeit. Deshalb am Besten für immer eine parteilose Expertenreg. einsetzen, die ihrerseits alle 5 Jahre komplett getauscht wird. Die Bürger entscheiden/regieren direkt über jährliche Volksabstimmungen. Die Experten setzen um. Man könnte dann sogleich mal abstimmen lassen z.B. über: GIS; EU-Beitragskürzung; Austritt Pariser Klimaabkommen; Euroheer; Ankauf Kampfflieger/Panzer/Kanonen; Plfegegeld/Pensionserhöhung; Rauchen; Palmöl/Plastik/Förderung E-Autos/Holzheizungen/Heizölverbot - Damit endlich mal was weitergeht im Land - direkt regieren at

Antworten
Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@ichbindermeinung

Wenn du einen Kommentar immer wieder einstellst wird er deshalb nicht sinnvoller.

Wenn Bürger, die in der weitaus wesentlich größeren Mehrheit keine Experten sind entscheiden, müssen dann die wirklichen Experten Dinge umsetzen, die einfach unsinnig sind.
Oder kennst du dich bei den von dir genannten Themen überall aus wie ein Experte? Und dann kommen natürlich noch Themen dazu, die du nicht erwähnst!

Antworten
hermannsteinacher
2
3
Lesenswert?

Echtes rotes Palmfruchtfleischöl

ist sehr gesund (enthält über die Hälfte ungesättigte Fettsäuretriglyzeride).

Antworten
beky
18
38
Lesenswert?

Bananenrepublik und Gaude-Parlamentismus

Einfach unglaublich was da vor sich geht, ein Kuddelmuddel An-und Weggeloben, Kurz- und Kürzestkanzler und Minister....
Und das alles nur, weil eine Partei auf beleidigt macht und sich eine total überforderte Rote wenigstens einmal durchsetzen möchte. Die Rechnung bekommen wir alle präsentiert und müssen sie auch noch bezahlen. SO STELL ICH MIR DEMOKRATIE NICHT VOR.

Antworten
Lodengrün
34
31
Lesenswert?

Sofort

angeloben. Gute Leute und gleichzeitig Ende des Hickhacks bei der es ohnehin nur um Machtgelüste und Eitelkeiten geht.

Antworten
judohaus
23
27
Lesenswert?

Warum nicht den Terminator?

Arnie befindet sich gerade in Wien und könnte doch gefragt werden, ob er nicht als Retter der österreichischen Politik einspringen könnte.

Er hat politische Erfahrung als kalifornischer "Kanzler" und spricht, wenngleich mit "leichtem" Akzent, doch um Klassen besser Englisch als die Mitglieder der vergangenen Regierung. Auch einen allfälligen durchgebrachten Misstrauensantrag würde er mit einem lässigen "I'll be back" die Schärfe nehmen und schlussendlich mit der Rendi-Wagner am Sozius in die untergehende Sonne fahren, während die schwar... ähh türkisen Politmachos wehmütig ihr Lieblingslied anstimmen.............. (wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt)

Antworten
Irgendeiner
20
21
Lesenswert?

Naja,mein Dojo,

der Terminator ist einer der es in Umweltfragen doch genauer zu nehmen scheint,dann kollabierens bei der IV, erst ist Basti weg und dann das.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 30