Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In der Vorbereitung

Grüne wollen Studienbeihilfe für Flüchtlinge

Ehe anerkannte Flüchtlinge mit dem Studium beginnen, müssen sie Vorstudiengänge abslovieren. Studienbeihilfe bekommen sie in dieser Zeit keine - was die Grünen nun ändern wollen. Die FPÖ kritisiert den Vorschlag.

Die grüne Wissenschaftssprecherin Sigrid Maurer © APA
 

Bevor anerkannte Flüchtlinge sich regulär an einer Uni einschreiben können, müssen sie Ergänzungsprüfungen etwa für Deutsch machen. Während sie sich in Vorstudiengängen darauf vorbereiten, stehen sie aber ohne finanzielle Unterstützung da. Die Grünen fordern nun, dass Flüchtlinge künftig ebenfalls Anspruch auf Studienbeihilfe haben und damit schneller auf dem Arbeitsmarkt integriert werden können.

FPÖ: "Inakzeptable Verhöhnung"

Während sich internationale Studenten und damit auch Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte im Vorstudienlehrgang auf Ergänzungsprüfungen vorbereiten, gelten sie als außerordentliche Studierende und können deshalb keine Studienbeihilfe beziehen. Weil sie studieren, haben sie aber auch keinen Anspruch auf Mindestsicherung. Laut Grünen-Wissenschaftssprecherin Sigrid Maurer sind derzeit schätzungsweise 300 Flüchtlinge von dieser Einschränkung betroffen. Eine Änderung des Studienförderungsgesetzes soll ihnen nach Wunsch der Grünen künftig ein schnelleres und unbürokratischeres Studium ermöglichen, ein entsprechender Initiativantrag wurde bereits im Parlament eingebracht.

Widerstand gegen die Forderung der Grünen kommt von FPÖ und Team Stronach. FP-Wissenschaftssprecher Andreas Karlsböck sieht eine "inakzeptable Verhöhnung aller sozial schwachen Österreicher, die sich unter großen Entbehrungen einen Platz an der Uni erkämpfen müssen", sein TS-Pendant Robert Lugar ein "absolut falsches Signal".

Aus dem Wissenschaftsministerium heißt es gegenüber der APA, der Antrag der Grünen werde derzeit - auch in Hinblick auf seine budgetären Konsequenzen - geprüft.

Kommentare (60)

Kommentieren
wiegehtndas
0
12
Lesenswert?

Kein Problem, zieht die Kosten einfach den Grünen bei der Parteienförderung ab

Dann passt das schon.

paulrandig
5
2
Lesenswert?

Genau. Und den Blauen ziehen wir die Hypo -Kosten ab.

Zumindest ihren Anteil.

idass53
0
10
Lesenswert?

studienbeihilfe

sind die ... noch zu retten was sollen wir Steuerzahler noch bezahlen ihr dielten

paulrandig
5
3
Lesenswert?

Lustiges Farbenspiel hier im Forum:

Die Balken zeigen die Wählerverteilung:
Rot für Grün
Grün für Blau
Das sollten sich die Meinungsforscher einmal ansehen.

Feja
1
1
Lesenswert?

Ja das hab ich mir letztens auch gedacht

Die KlZ sollte den grünen Balken in einen blauen umwandeln, dann ists einfacher.

Miraculix11
3
21
Lesenswert?

Vor ein paar Jahren

Die Vorsitzende der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH), Sigrid Maurer (Grüne und Alternative StudentInnen/GRAS), hat wegen einer Störaktion während der Budgetdebatte am 22. Dezember ein 18-monatiges Hausverbot im Parlament aufgebrummt bekommen. Für offizielle Termine als Studentenvertreterin im Hohen Haus werden ihr Securities zur Seite gestellt, berichtet "derstandard.at".

PS: Auch das zahlte der Steuerzahler

Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Löschen hilft nicht,auch wennst nicht magst

daß wer sagt,daß die nur Protestgeschrei und Flugzettel zu verantworten hat,was die übliche Art des Protestes ist,während der blaue Zahnschlosser Sachbeschädigung an meinemn Gewand für gewaltfrei erklärt und ich sags wieder wenns sein muß.Ich werd Euch den Unterschied schon in die Köpfe reinschreiben ihr aktionistische Multikultitruppe.

ad95e54c3634c6f5c67c6a4a53297f5
2
18
Lesenswert?

bei die grünen geht der topf schon über! für alle anderen wollens a geld ausgeben aber für die lieben braven steuerzahler wollens ka geld ausarucken.

auf der stelle grenzen dicht und keinen einzigen Asylanten mehr aufnehmen. und alle die sich nicht intigrieren können sollen verschwinden!!

dfa0c30777692161a60518bdd9b4005f
2
19
Lesenswert?

Wieder eine super Wahlhilfe für Hofer,diesmal von der grünen Maurer.

72d960eaec927830fcc00e1e32dbc2ac
3
17
Lesenswert?

Grüne wollen Studienbeihilfe für Flüchtlinge!

Jetzt aber schlägt es dreizehn!
Die Grünen sind ja total von der Rolle!
Durchgeknallter Chaotenhaufen - mehr fällt mir zu denen nichts mehr ein!

Irgendeiner
11
3
Lesenswert?

Gott,jetzt bin ich aber

überrascht und ich hatte eine elaborierte Analyse erwartet wie sonst auch immer.

72d960eaec927830fcc00e1e32dbc2ac
0
6
Lesenswert?

Irgendeiner

Du redest schon mit Gott?

Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Das war ein Ausruf,keine

Angst,dort stehts bei mir nicht,man lacht.Und immerhin ist Dir zu einem Grünwähler was eingefallen,ists auch Nonsense ists doch ein Anfang,man lacht wieder.

72f5f82771c738594415470b08ab033b
2
20
Lesenswert?

????????????

Ein Vorstudium ist noch kein Studium und somit gibt es dafür auch keine Studienbeihilfen!!!
Und: wieso hilft die Studienbeihilfe bei der rascheren Integration auf dem Arbeitsmarkt??

grubmari
5
7
Lesenswert?

Gute Fragen !

Kann dir wahrscheinlich nur eine so langjährige Studentin und Studiuminsiderin wie die Sigrid beantworten. Für das einfach gestrickte , viel steuerzahlende, diesen ganzen Zinober finanzierende Fußvolk ist das wahrscheinlich zu hochintelektuell und nicht zu verstehen.

extranjero
7
3
Lesenswert?

@grubmari

musst aber nicht gleich den Beweis antreten

paulrandig
19
7
Lesenswert?

Natürlich ist die FPÖ dagegen.

Mit steigendem Bildungsniveau sinkt nämlich der Anteil an Blauwählern ganz dramatisch.

grubmari
7
14
Lesenswert?

Paulrandig

Glaubst wirklich, dass alle Blauwähler ein niedriges Bildungsniveau haben ?
Aber wurscht , hauptsache der Nick paulrandig ist gebildet und mit ihm viele der Asylwerber, die leider nicht der deutschen Sprache mächtig sind und und sowieso nicht wählen können da sie keine wahlberechtigten Österreicher sind.
Solche Ignoranten wie paulrandig sind es nämlich , die vielen hart arbeitenden nicht so gebildeten Österreichern nur die blaue Wahl lassen.

Shiba1
6
8
Lesenswert?

Ach grubmari,

der paulrandig hängt wahrscheinlich wie so viele Obergscheite auch nur am Tropf des Steuerzahlers. Da haben die keine Hemmungen, auch das Geld der Ungebildeten zu verbrauchen

paulrandig
4
3
Lesenswert?

Shiba1

Wieder eine Annahme, die einfach ins Blaue hinein (und falsch noch dazu) geraten ist, jeden Wissens entbehrt und einfach hinausposaunt wird, weil man sich besser fühlt, wenn jemand, der eine andere Meinung vertritt, schlecht dasteht. Da fühlt man sich doch gleich nicht mehr verpflichtet das, was er sagt, ernst zu nehmen und steht vor sich selbst besser da.
Selbstgerechtigkeit nennt sich so was.
Und nach den Likes zu urteilen kommt diese gehässige Raterei bzw. taktische Verunglimpfung bei der Mehrheit gut an.
Jetzt wissen wir auch, wie die FPÖ funktioniert...

paulrandig
7
11
Lesenswert?

grubmari

Bitte sinnerfassend lesen. Ich schreibe: Mit steigendem Bildungsniveau sinkt der Anteil an Blauwählern. Nicht: Alle Blauwähler haben ein niedriges Bildungsniveau.
Ersteres ist belegt, zweiteres eine billige Verallgemeinerung, die ich so nie schreiben würde!
Und GENAU solche Umkehrschlüsse, Verallgemeinerungen und Verfälschungen nutzt die FPÖ um Leute, die Aussagen nicht differenziert betrachten, einzufangen.

5f1f9527b0a9ccbe0b73f24ba3aabb78
3
10
Lesenswert?

Studienbeihilfe ?

Jetzt sag ich nur mehr X HOFER,sehr gut gebrüllt Linke, hat mir die Entscheidung abgenommen !

Juni0230
2
17
Lesenswert?

Guter Vorschlag - besonders vor der Bundespräsidentenwahl!

Bergmandl
4
12
Lesenswert?

Wir haben ja sonst keine Sorgen

Flüchtlinge müssen in erster Linie integriert werden und so schnell als möglich der deutschen Sprache mächtig werden, um in den heimischen Arbeitsmarkt eingeführt werden können!! Kommen und Schöpfen oder abschieben!!

paulrandig
7
8
Lesenswert?

Bergmandl

Und Bildung stört dabei nur?

tecmen15
3
23
Lesenswert?

Wahnsinn!

Schauts euch auf der Parlamentseite mal die Abgeordneten der Grünen an. Da gibts keinen einzigen, welcher irgendwo in der Privatwirtschaft mal gearbeitet hätte.
Echt keinen!

Deswegen sind die Typen auch so realitätsfern und können nur eines, nämlich Geld anderer zu verschwenden und zu verschenken.

 
Kommentare 1-26 von 60