Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

US-Vize in Guatemala und MexikoKamala Harris an Flüchtlinge: "Kommen Sie nicht!"

Der amerikanische Präsident Joe Biden hat seiner Vizepräsidentin die Lösung der US-Flüchtlingskrise anvertraut. Nun ist Kamala Harris nach Mittelamerika gereist, wo sie sofort klarstellte - zum Entsetzen mancher Demokraten: "„Wenn Sie an unsere Grenze kommen, werden Sie zurückgewiesen." Ihre zweitägige Reise führt Harris auch nach Mexiko.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
US-Vizepräsidentin Kamala Harris © AFP
 

Die illegale Einwanderung im Süden der USA nimmt von Woche zu Woche dramatisch zu. Wie die „New York Post“ nun meldet, wurde im Monat Mai ein neuer Rekord aufgestellt – demnach sollen allein im Mai 170.000 Menschen versucht haben, die Grenze von Mexiko in die USA zu überwinden. Offiziell bestätigt wurde diese Zahl bisher allerdings nicht. Zu den Gründen der gestiegenen Migration gehört nicht zuletzt die verbreitete Hoffnung auf eine freundlichere Migrationspolitik des neuen US-Präsidenten Joe Biden. Der betraute nun allerdings seine Vize damit, das Problem zu lösen.

Kommentare (1)
Kommentieren
Sam125
1
3
Lesenswert?

Für unsere uneingeschränkten Migrantionsbefürworter und diejenigen die dachten,

dass Joe Biden die Grenzen zu Mexiko aufmachen würde,sollen diesen Artikel gut durchlesen, denn Biden hat seine Vizepräsidentin vorgeschick um den Mexikaner zu sagen,dass sie nicht versuchen sollen illegal die Grenze zur USA zu überwinden,denn sie werden ZURÜCKGESCHICKT und die ultralinke Regierung von Dänemark mit der Ministerpräsidentin Mette Frederiksen will im Ausland Auffanglager machen und von dort aussuchen,wer Asyl bekommt!Und wir,das Migrationsland Nr1 sollen ALLE zu uns ins Land lassen!Wie sollen geradeinmal 4 Millionen arbeitende Österreicher Millionen von Migranten mit jahrelanger Allimentierungen überhaupt versorgen können?Unser Pensionsystem ist am Kippen,doch die Migranten bekommen jede nur mögliche Hilfe und das Jahrelang und mit Nachzug ihrer Familien!Gebt nur mehr befristete Aufenthaltstittel aus,die man verlängern muss!Österreich ist von sicheren Ländern umgeben,daher ist jeder Migrant illegal eingereist und wir wurden unserer Sozualsystems wegen ausgesucht!