Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DeutschlandArmin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender

Armin Laschet, der neue Parteichef der deutschen Christdemokraten, steht vor großen Herausforderungen.

Armin Laschet ist neuer Parteichef
Armin Laschet ist neuer Parteichef © (c) imago images/Hartenfelser (Peter Hartenfelser via www.imago-images.de)
 

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet soll als Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer neuer CDU-Chef werden. Der 59-Jährige setzte sich am Samstag auf dem digitalen Parteitag der deutschen Christdemokraten in einer Stichwahl gegen Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz durch. Die Entscheidung muss noch formal per Briefwahl bestätigt werden.

Der 33. Parteitag der CDU
Der 33. Parteitag der CDU

Laschet bekam 521 Stimmen, Merz 466 Stimmen. Es wurden 991 Stimmen abgegeben, vier Delegierte enthielten sich. Im ersten Wahlgang war Merz auf 385 Stimmen gekommen, Laschet auf 380 Stimmen. 224 Stimmen entfielen auf den Außenpolitiker Norbert Röttgen, der damit auf dem dritten Platz landete und somit aus dem Rennen war.

Laschet sagte nach der Wahl, er sei sich der Verantwortung bewusst und werde alles dafür tun, damit die CDU erfolgreich durch das Jahr gehe und den nächsten Kanzler stelle. Er dankte der scheidenden Parteichefin Annegret Kamp-Karrenbauer sowie Röttgen und Merz für einen fairen Wahlkampf.

Der 59-Jährige ist seit 2017 Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. In seiner Bewerbungsrede auf dem Parteitag hatte er seine Erfahrung als Regierungschef betont. "Man muss das Handwerkszeug einer Politik der Mitte beherrschen." Laschet verwies auf die Verhandlungen zum Kohleausstieg oder den Kampf gegen Kriminalität in Nordrhein-Westfalen. Er hat als einziger der drei Bewerber um den Parteivorsitz ein Regierungsamt.

Kurs von "Maß und Mitte"

Auch im Machtkampf um den CDU-Vorsitz hatte Laschet versucht, vor allem mit seiner Erfahrung als Ministerpräsident zu punkten - und mit einem Kurs von "Maß und Mitte". Eine scharfe Abgrenzung von der in der Bevölkerung wieder äußerst beliebten Kanzlerin und langjährigen CDU-Chefin (2000-2018) Angela Merkel versuchte der Bergmannssohn aus Aachen zuletzt zu vermeiden.

 

Kommentare (28)
Kommentieren
Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Mausbärli,wenn du systematisch meine Postings löscht weil Du

intellektuell nicht mitkannst ,verlagerst Du das Problem nur,ich weiß und kann dann immer noch mehr als Du,das verändert man nur durch Lernen,versuchs mal.Vielleicht auch ein paar Jahre Taxifahren und AMS rumlungern,das bildet ungemein und man hat auch wenig Zeit für so, naja, schräge Obsessionen.Es ist immer bitter ein Selbstbild zu haben daß größer ist als man selbst,aber das ist Dein Problem, mich störts nicht,ich finds lustig.

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Weißt du Mausbärli,und meine Postings mit den Hinweisen zu löschen

warum da keine Antwort steht ist kindisch, erstens hab ichs natürlich abgespeichert und das gibt das zusätzliche Problem,daß nicht nur drei Postings von mir binnen Kurzzeit forenregelwidrig waren sondern auch drei Hinweise rein technischer Art,Naja,Du mußt das tanzen,man lacht.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ach guten Morgen,nur zur Erinnerung,Strichi helfen auch nicht,

sie haben mich noch nie gekratzt,ein junger Wintertag bricht an , das Feld steht offen.Ich steh schon dort.

Hapi67
1
6
Lesenswert?

Mein Beileid, aber selbst schuld

Wenn man einen Totalversager wählt.
Passt perfekt zu Deutschlands Abstieg-letzte Hoffnung Merz schafft die Kanzlerkanditur.
Merkel will nochmals alles daran setzen Merz und damit eine überfällige Neuausrichtung zu verhindern.

fans61
31
11
Lesenswert?

Gute Entscheidung für Deutschland.

Wir müssen leider noch warten bis diese Diletantten-Truppe der ÖVP einen "Mann", der was kann. an die ´Spitze hievt.

Miraculix11
0
2
Lesenswert?

Keiner in der ÖVP kann was Kurz kann

Nämlich die ÖVP an der fast absoluten Macht zu halten. Und er ist der populärste Kanzler seit Kreisky. Wieso soll ihn die ÖVP ablösen? Das ist nur ein frommer Wunsch all jener Parteien die chancenlos sind.

KarlZoech
0
0
Lesenswert?

@ Miraculix11: Bitte beachten: Fans61 schrieb von "Mann der was kann...",

nicht von "populär" bzw. Popularität.

Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Nein Miraculix, das ist der Wunsch aller die auf Wahrheit

und Anstand Wert legen,das ist der Wunsch aller die Inhumanität und dümmliche Schraden ablehnen,das ist mein Wunsch weil mir mein Gewissen verbietet Leute im Amt zu lassen denen ihres verbietet Kinder zu retten.Manches Mausbäreli mag das anders sehen,ist aber ohne Interesse.

KarlZoech
25
13
Lesenswert?

@ fans61: Sehe ich ebenso!

Was uns anlangt: Je länger die Pandemie andauert, umso mehr entzaubert sich unser Kanzler selbst. Denn gut regieren ist mehr, als Propaganda und Message Control....

Miraculix11
0
1
Lesenswert?

@ Karl Zöch

Wenn Du die Phrasen weglässt und auf den Vertrauensindex seiner Mitbewerber schaust dann kann sich Kurz noch jahrelang weiter so entzaubern bis er soweit unten angelangt ist wie die Oppositionspolitiker.
Vertrauensindex: Kurz + 20, Meinl-Reisinger +8, Rendi Wagner -7, Hofer -49.
Ohne den Kurz jetzt zu beurteilen zeigt das doch dass Rendi Wagner oder Hofer meilenweit davon entfernt sind von einer Mahrheit gewählt zu werden.

bimsi1
2
10
Lesenswert?

Kurz: Verantwortung für Österreich

Kurz ist in der Pandemie eben kein Populist, sondern trägt Verantwortung für Österreich

voit60
11
15
Lesenswert?

GUT

so

valentine711
22
24
Lesenswert?

Der Linkskurs

der CDU wird beibehalten und somit auch die völlig verfehlte und naive Asyl- und Einwanderungspolitik...

smithers
4
7
Lesenswert?

und Deutschland

Schweden und Österreich werden wieder dafür bezahlen.

Civium
31
15
Lesenswert?

Der liberale Flügel führt die CDU an,

gut so1!!
Unser unser Bundeskanzler schickte alles Gute aus dem kleinen Nachbarland Österreich, nur klein hätte er sich sparen können!
GROSS muss nicht immer gut sein und wir sind auch nicht das kleine devote Nachbarland und nicht der kleine Neffe von Tante Angela!!
Auch hat nicht ganz Österreich am Parteitag einer Partei in unserem nördlichen Nachbarland teilgenommen!

georgXV
1
26
Lesenswert?

???

mir ist völlig neu, daß Armin Laschet den "liberalen Flügel der CDU anführt".
Ich würde eher sagen, daß Armin Laschet die CDU mit "einem weiter so" den Kurs von Angela Merkel fortführen wird ...

Civium
0
2
Lesenswert?

Dann kennen sie die

deutsche Politik nicht!!

RonaldMessics
4
10
Lesenswert?

Habe ich bis jetzt...

...auch so gesehen. Bei sämtlichen Diskussionssendungen des Deutschen Fernsehenes (Lanz, hart aber fair, etc) ist mir es auch so aufgefallen. Er ist ein Vertreter der Mitte.

Balrog206
9
31
Lesenswert?

Sie

Werden einen Merkel 2.0 wählen ! Ja keine Veränderung ! Aber gegen den roten Olaf können sie auch einen Teddy Bär aufstellen bei der nächsten Wahl !

Irgendeiner
17
2
Lesenswert?

Roggi,man muß kein Merkelfan sein

aber allein der Vergleich mit unserem Selbstdarsteller in der Pandemie,die verschärft den Lockdown weils die Vorbildung hat Sachverhalte zu beurteilen und schon weiß was die neue Mutante bedeutet, hier brabbeln sie vom Aufsperren,allein zeigt mir wo man sicherer ist weil ein Hirn am Werk ist.

Balrog206
0
6
Lesenswert?

Irgi

Wo sind die Deutschen politisch bzw corona mäßig besser unterwegs als wir ? Haben doch zur Zeit auch täglich eine neue jubelmeldung mit Gedanken an was müss könn ma noch strenger machen !
Die Intensiv Betten Belegung wird immer weniger aber die Vorgaben wollen sie überall strenger machen ! Komisch !

Dickerchen
6
8
Lesenswert?

Da freut ...

....sich der Teddybär meiner Tochter :-)))

smithers
0
9
Lesenswert?

Ich bin kein Fan von Armin Laschet

aber sogar er hätte sich ein schöneres Bild verdient.

Irgendeiner
23
12
Lesenswert?

Du bist verwöhnt von den schön geschönten Bastikonterfeis,

früher haben Zeitungen die Bilder mehr genommen wie sie kamen,da hat jeder mal mehr oder weniger blöd ausgeschaut,ob Klaus,Kreisky, Sinowatz usw usf ,da waren immer Meuchelphotos dabei,rein situativ aufgenommen,das waren aber auch Politiker und keinen eitlen posierenden Schnösel die als Nulllnummern ohne Inhalt ihre freche Message-controll auch noch über ihr Konterfei ausdehnen weils ihnen heilig ist,schlicht für dich, das da oben ist normal, das andere nicht.

KarlZoech
7
4
Lesenswert?

@ Irgendeiner: Ja, lieber Irgendeiner, genau so ist das. Ich hab ja auch die Zeiten von Klaus, Kreisky und Sinowatz erlebt.

Früher ging es doch auch um Inhalte, längstens mit unserem aktuellen Bundeskanzler sind wir dort angelangt, dass der Schein klar wichtiger ist als das Sein. Slimfit-Anzüge und vor allem Message Control über alles, das ist offenbar die Devise. Man macht in erster Linie Propaganda, in der Hoffnung, damit auf Dauer gute Umfragewerte zu bekommen und auch Wahlen zu gewinnen. Doch so dumm sind die Menschen auf Dauer nicht. Und dass man mit inhaltlich gutem Regieren auch Wahlen gewinnen könnte, auf solch abstruse Ideen kommt ein Kurz eben nicht.

Irgendeiner
17
6
Lesenswert?

Rote Strichi sind schön,so farbig,sind aber nur eine Art geronnener

Zorn des Nichts, Widerspruch würde mich erhellen und die eigene Seele psychohygienisch entlasten,man lacht.

 
Kommentare 1-26 von 28