Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Kür durch WahlleuteWarum Trump auch nach seinem Abgang Bidens größtes Problem bleiben wird

Analyse: Jetzt ist es offiziell. Die Wahlleute küren Joe Biden offiziell zum 46. US-Präsidenten. Doch Trumps Delegitimierungsmanöver zeigen immer mehr Wirkung und untergraben schon jetzt die demokratische Agenda.

Joe Biden steht vor keinen leichten Aufgaben
Joe Biden steht vor keinen leichten Aufgaben © AFP
 

In allen 50 Bundesstaaten und der Hauptstadt Washington, DC, kamen am Montag die 538 Wahlleute zusammen, um den formellen Akt der Wahl des neuen Präsidenten abzuschließen. Sie bestätigten damit, was bereits wenige Tage nach der Abstimmung am 3. November klar war: dass Donald Trump nach nur vier Jahren das Weiße Haus wieder verlassen muss.

Kommentare (6)
Kommentieren
BernddasBrot
1
4
Lesenswert?

In den Phönix Runden

wurde schon öfters darüber diskutiert , die Latte liegt für Biden ziemlich hoch. Die Reps wagen es nicht aus dem Schatten von Donald herauszutreten, zu hoch ist seine Akzeptanz bei seinen Wählern. Entscheidend , so jene ebd. wie werden die Sitze im Senat verteilt sein......51 - 49 oder 50 - 50.....dann wird die Vice Präsidentin nur noch im Senat anzutreffen sein. .. we all are looking towards.......

Bluebiru
1
26
Lesenswert?

Dieser Einfluß

des Herrn Trump könnte sich natürlich recht schnell ändern, wenn der Herr für seine unzähligen Vergehen angeklagt und verurteilt wird und einige Zeit im Gefängnis verbringen muss.

SoundofThunder
0
1
Lesenswert?

🤔

Deswegen will er noch als letzte Amtshandlung sich und seinem Sohn eine Generalamnestie ausstellen.

hbratschi
1
19
Lesenswert?

ich befürchte,...

...auch das würden seine anhänger als manipuliertes fehlurteil empfinden. verblendete zu bekehren, ist beinahe ein ding der unmöglichkeit. brauchst dir nur die kommentare zum grasser urteil in erinnerung rufen. da gab es auch einige, die der meinung waren/sind, dass er opfer und nicht täter ist...

hbratschi
2
15
Lesenswert?

das einzige,...

...das dieser donald wirklich kann, ist spalten und hetzen. schrecklicher mensch. aber noch viel schrecklicher ist, dass er damit, zumindest bei teilen der bevölkerung, erfolg hat. aber das ist leider kein rein amerikanisches problem. ist auch sehr bildungsabhängig. deshalb wäre es sehr wichtig, dass das auch bei uns endlich begriffen wird, wie wichtig bildung ist. und was machen wir? wir senken die anforderungen und schließen schulen🙈. derzeit wächst eine generation heran, denen mittlerweile ein ganzes schuljahr fehlt. das aufzuholen find ich unmöglich, denn wer ist schon in der lage, so einfach ein jahr zu überspringen? wenn das ginge, dann bräuchten wir unsere kinder eh nicht mehr in die schule schicken...

SoundofThunder
1
1
Lesenswert?

Ja

Die Gesellschaft ist gespalten.Dank der Politik 😏😏