Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ItalienDie Morandi-Brücke als Vorbild

Die Bürokratie Italiens ist ein Hindernis beim Fortkommen des Landes. Doch es hakt auch an anderen Stellen.

© APA/AFP/Marco Bertorello
 

Wenn man will in Italien, dann funktioniert es auch. Der Neubau der Morandi-Brücke in Genua hat es gezeigt. Im August 2018 stürzte die Brücke teilweise ein. Bereits zwei Jahre später steht das neue 200 Millionen Euro teure Viadukt, das Ende Juli eingeweiht werden soll. Unter normalen Umständen hätte so ein Brückenbau in Italien viele Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte in Anspruch genommen. Doch diesmal stand viel auf dem Spiel. Nicht nur, weil der Verkehr in Genua seit dem Einsturz noch chaotischer geworden ist. Italien wollte die Schande mit einer besonderen Anstrengung wettmachen. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hansi01
1
10
Lesenswert?

Und in Österreich geht es schneller?

Die ersten Gespräche für den Semmering Basistunnel gab es bereits als ich zur Lehre ging. Wenn unsere Politiker das Pensionsantrittsalter nicht nochmals erhöhen darf ich zur Eröffnung des Tunnels meine Pensionsantittsfahrt durch diesen Tunnel genießen. Ca. 570 Monate ist auch keine Rekordzeit für so einen Tunnel.