AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Deutschland

Ex-Innenminister: Haben Kontrolle bei Flüchtlingen verloren

Die Entscheidung der Bundesregierung, diese Menschen unkontrolliert und unregistriert ins Land zu lassen, sei eine beispiellose politische Fehlleistung und werde verheerende Spätfolgen haben, sagte der CSU-Politiker Hans-Peter Friedrich.

Hans-Peter Friedrich
Hans-Peter Friedrich © AP
 

Der ehemalige deutsche Innenminister Hans-Peter Friedrich hat die Öffnung deutscher Grenzen für aus Ungarn kommende Flüchtlinge scharf kritisiert. Die Entscheidung der Bundesregierung, diese Menschen unkontrolliert und unregistriert ins Land zu lassen, sei eine beispiellose politische Fehlleistung und werde verheerende Spätfolgen haben, sagte der CSU-Politiker der "Passauer Neuen Presse" laut Voraus-Bericht.

Naiv und blauäugig

Trotz aller menschlich anrührenden Gesten aus der Gesellschaft sei es Aufgabe der Politik, über den Tag hinaus zu denken. Angesichts zehntausender Flüchtlinge, die sich unkontrolliert und unregistriert durch Deutschland und Europa bewegten, müsse man feststellen: "Wir haben die Kontrolle verloren." Man könne nur unzuverlässig genau abschätzen, wie viele der Menschen Kämpfer der Islamistenmiliz IS oder islamistische Schläfer seien. Er hoffe, dass dies nicht zu einem bösen Erwachen führe. "Ich bin jedenfalls überzeugt, dass kein anderes Land der Welt sich so naiv und blauäugig einer solchen Gefahr aussetzen würde."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

valentine711
0
5
Lesenswert?

An alle Realitätsverweigerer: Derartige Massen an Flüchtlingen sind weder finanziell noch kulturell verkraftbar. Bleibt nur zu hoffen, dass es zu keinem bösen Erwachen kommen wird.

Antworten
urlaubsflieger
0
13
Lesenswert?

Kontrolle verloren!!

Na Chaos ist angesagt,wehe die bekommen
nicht was sie wollen!!Wartet nur ab!!

Antworten
4d9c5b7cf47568cd818c3979fe4ac09
0
14
Lesenswert?

DER MANN HAT RECHT

Wir sollten mal überlegen, warum Osteuropa keine Migranten aufnehmen will! ! Sind die dumm oder eher wir? Auch wenn keine Kämpfer kommen sollten - was ich nicht glaube - wir haben doch schon genügend urbane Autonomiegebiete (= no-go-areas)

Antworten
8e563e18da40202ec97957b1d7975a41
6
7
Lesenswert?

Zuerst die Augen verschließen

und sagen, geht uns nix an und nachher die Hose gestrichen voll haben. CSU-Politik in Reinkultur.

Antworten
Staatsbuerger
0
14
Lesenswert?

Ach geh, sollte es wirklich...

zu Randalen, Aufständen, Anschlägen o.ä. kommen, na dann zünd' ma an den Schauplätzen ein paar Kerzerl an und dreh'n den Schlüssel an der Haustür einmal mehr rum. Es trifft eh immer andere.
Oder doch nicht...?

Antworten
6ca8dd9e452937da04c8ad3fe6cad6ad
0
17
Lesenswert?

So wenig wie möglich außer Haus gehen!

Öffentliche Ansammlungen vermeiden...
Keine Konzertbesuche oder Veranstaltungen besuchen...
Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel vermeiden...
Nur mehr mit dem Auto aus der bewachten Tiefgarage fahren...
Nur mehr Essenszustellung...
Und nie mehr den Mund aufmachen...
Unsere nahe Zukunft wird so aussehen!
Und die, die uns das eingebrockt haben, werden auf einer ruhigen Insel sitzen und Marshmallows grillen.^^
So wie beim Film Elysium wird es werden.

Antworten
Staatsbuerger
0
16
Lesenswert?

Naja, die Regierung...

allen voran natürlich Hr. Faymann und Fr. Mikl-Leitner mussten einfach abwägen, was zählt mehr: Die Sicherheit der heimischen Bevölkerung hier in Österreich oder das Wohlergehen Fremder in einem Nachbarland.
Die Sache war schnell entschieden...

Antworten
kaumzuglauben
2
26
Lesenswert?

Hauptsache, die

totale Verbürokratisierung der
eigenen Bürger bis in die
kleinsten unwesentlichen Bereiche funktioniert !
Ob Zigtausende unkontrolliert ins
Land kommen, ist nebensächlich...
Katastrophal, welches Erbe wir bzw. unsere Politiker unseren Kindern und
Enkeln hinterlassen. Die werden uns
noch verfluchen.....

Antworten