Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Testweltmeister ÖsterreichBlackbox Covid-Tests: „Gratis“ kostet Milliarden

Allein Antigentests um 1,4 Milliarden Euro hat die Republik bisher ausgeschrieben. Was die Testmeisterschaft Österreich kostet, ist offen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

In den vergangenen Monaten sind sie zum Herzstück der Pandemie-Bekämpfung geworden –und nun sogar zum Ticket in die Normalität: Hunderttausende Covid-Tests – die schnellen Antigen- und die präzisen PCR-Tests – werden in Österreich jeden Tag genommen. Mit der „3G-Regel“ für den Besuch von Restaurants, Hotel und Veranstaltungen ist ihre Popularität zuletzt noch einmal gestiegen.

Kommentare (23)
Kommentieren
So wie so
13
7
Lesenswert?

Test/impfung

Beim test braucht man ecard..also...könnte man zb.3 euro pro test unkosten einheben...welche als gutschrift für selbstbehalt der medikamente gegenverr.werden könnte..ich weiss verwaltungsaufwand...aber ecard ist bessere bankomatkarte oder so ähnlich...

daberni
3
1
Lesenswert?

ecard

beim Test braucht man keine ecard da es keine Versicherungsleistung ist geschweige an Staatsbürgerschaft oder Erwerbstätigkeit hängt.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@daberni

Also wenn ich mich in der Apotheke testen lasse muss ich sehr wohl meine Versicherungsnummer bekannt geben - oder eben die E-Card vorweisen.
Sonst kann die Apotheke die Leistung nicht abrechnen!

Eine Betreuerin unserer Mutter war zum Zeitpunkt der Testung noch nicht versichert, da ihre Gewerbeberechtigung über 4 Wochen auf sich warten ließ. Sie musste die Kosten in der Höhe von 25€ selbst bezahlen (sie bekam das Geld selbstverständlich von uns zurück).

Auch bei der Teststraße muss m.W. bei der Anmeldung die Versicherungsnummer bekannt gegeben werden - zumindest war es im Februar so.

Balrog206
1
2
Lesenswert?

Also

Ich melde mich online an dann ist man im System der Apo und beim Test verlangt sie keine E Card mehr ! Bei der Teststrasse verlangen sie einen Ausweis !

SoundofThunder
6
19
Lesenswert?

🤔

Die Deutschen haben ein paar Schwarze Schafe erwischt die viel mehr verrechnet haben als sie getestet haben. Es würde mich nicht wundern wenn es auch in Österreich den einen oder anderen Fall gibt.Gelegenheit macht D… .

ichbindermeinung
8
6
Lesenswert?

astronomische Summen - EU-Vergleichszahlen?

könnte man vielleicht noch dazuschreiben wie viele Millionen/Milliarden jeweils die anderen 26 EU-Länder im Vergleich dafür ausgegeben haben seit 2020 bis dato. Im Verhältnis müssten die Deutschen dann ca. 14 Milliarden ausgeben....

madermax
2
8
Lesenswert?

Deutschland testet...

pro Woche 1 Million, bei 83 Mill. EW. Österreich testet am Tag 400k, bei 10x weniger Einwohner. Nicht vergleichbar...

Patriot
28
45
Lesenswert?

"Koste es, was es wolle"!

Für die Tests und Impfungen ist das angebracht. Wobei die Impfverweigerer zukünftig ihre Tests selbst bezahlen müssten!

Balrog206
24
27
Lesenswert?

Und

Der Raucher Skifahrer Alkoholiker workaholic bezahlen alle ihre damit anfallenden Gesundheitskosten selbst ?
Natürlich darfst auch den übergewichtigen couch potatoes nicht vergessen !
Gefordert ist immer schnell !

Patriot
11
26
Lesenswert?

@Balrog206: Stell dir vor,

ich fordere auch, dass alle Kurzarbeitbetrüger aufgeklatscht werden! Und alle Wirte, die während des Lockdowns illegal ausgeschenkt haben und alle Hoteliers, die illegal Zimmer vermietet haben!

Balrog206
13
3
Lesenswert?

Betrug

Gehört bestraft stimmt , vergiss auch die nicht die in der Kua irgendwo gepfuscht haben ! Viel Erfolg Kommissar .Ex !

sprechecke
3
41
Lesenswert?

Vgl Lockdown: 1.7 Mrd Euro / Woche

In der Vergangenheit und auch aktuell noch sind die vielen Tests die richtige Entscheidung. 1 Woche kompleter Lockdown kostet zw. 1.5 und 1.7 Mrd Euro. Zudem: Tests sind nicht 100 % korrekt, aber besser als nix und in Kombination mit anderen Maßnahmen ein gutes Mittel um jedenfalls einen Überblick über den Status quo zu haben. Und sie geben jedem die Möglichkeit selbst etwas zu beizutragen. Bei zunehmender Immunität sollte dann aber auch Schluss mit Testzwang sein, brauchen wir bei anderen Viren ja auch nicht.

Mein Graz
22
75
Lesenswert?

Covid-Tests

Als ständiger Kritiker dieser Regierung stelle ich fest:
Testen war und ist wichtig. Dass die Tests gratis sind, also den Einzelnen nichts kosten, ist eine zwar teure, aber richtige Entscheidung, denn anders gingen die Menschen nicht hin.
Das muss uns die Gesundheit wert sein!

Wenn alle Impf-Willigen ihre 1 oder 2 Impfung/en erhalten haben ist auf Grund der wesentlich geringeren Ansteckungsgefahr und eines leichten Verlauf der Erkrankung im Falle einer Infektion ein Testen dieser Personen nicht mehr notwendig.

Die Menschen, die sich nicht impfen lassen können müssen weiterhin Zugang zu kostenfreien Tests haben.

Diejenigen, die sich aus irgend welchen Gründen weigern sollten allerdings zur Kasse gebeten werden. Sie hätten die Möglichkeit zum Impfen und lehnen das ab. Sie verweigern somit Solidarität, vor allem mit denen, die keine Impfung haben dürfen.

Das wird jetzt vielen nicht passen.

Das ist halt so, wie wenn es Freibier gibt und einer Wein bestellt - der muss sein Getränk auch bezahlen, obwohl die Bier-Trinker gratis konsumieren.

fans61
21
9
Lesenswert?

Blöder geht's doch noch

Dann sollen auch Alkis uns Kur-touristen usw alles selbst bezahlen.
So ein Schwachsinn.

Mein Graz
5
7
Lesenswert?

@fans61

Bitte um genauere Erläuterung, damit ich dein Posting beantworten kann.
Danke.

VH7F
31
14
Lesenswert?

Teuer und hohe Fehlerquote

Wie machen das die Schweden in dem Bereich?

pecunianonolet
37
20
Lesenswert?

schweden

auf keinen Fall soviel Geld für zu meist falsch angewendete, zu teuer eingekaufte Schnelltests ausgeben die in der Weise wie wir sind in Österreich zum Einsatz bringen keinen Einfluss auf das Infektionsgeschehen nehmen.

Letze Woche wurden z.B.. an den Schulen eine Rekordzahl von 2,5 Millionen Tests durchgeführt bei rund 300 positiven ergibt dies eine Quote von 0,01 Prozent (1 von 10.000).

Vorweg an alle Rotstrichler*innen nur weil euch meine Meinung nicht gefällt ich präsentiere nur Fakten.

shaba88
9
3
Lesenswert?

Kommentar

Ich sehe keine Fakten.

Starfox
8
35
Lesenswert?

Is doch gut

300 mögliche Infektionsketten unterbrochen.

Helmut67
2
26
Lesenswert?

So lange

Nicht alle Impfwilligen ihre Impfung erhalten haben weiter machen. Nachher nur mehr in Teilbereichen weiter machen.

frogschi
41
35
Lesenswert?

Länder ohne diesen Testwahn

überleben auch. Einfach mit dem Testrausch aufhören und maximal bei Zutritt von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen testen. Dies würde den Staatshaushalt entlasten und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nichts Wesentliches am Infektionsgeschehen verändern. Aber, ein paar (regierungsnahe?) Testhändler würden halt weniger verdienen.

XStoneX
18
19
Lesenswert?

Ganz richtig…

… davon ganz abgesehen wir überall über die Vermeidung von Plastikmüll gesprochen. Welche sinnlosen Müllberge mit diesen Einmaltests entsehen, spricht aber komischerweise niemand an.

pecunianonolet
20
18
Lesenswert?

@frogschi

sie haben vollkommen Recht, auch wenn es die Rotstrichler*innen nicht wahrhaben wollen