Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WienRendi-Wagner geimpft – um selbst impfen zu können

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner wurde mit der ersten Teilimpfung von Biontech/Pfizer geimpft. Die Ärztin will demnächst selbst in Impfstraßen mitarbeiten.

++ HANDOUT ++ CORONA: RENDI-WAGNER BEI BEI LEHRER-TESTS
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner bei der ehrenamtlichen Arbeit als Ärztin bei Coronatests für Lehrpersonal in Traiskirchen vor einigen Wochen © APA/SPÖ/DAVID VISNJIC
 

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner ist am Donnerstag gegen Covid-19 geimpft worden. Die 49-Jährige erhielt ihre erste Teilimpfung im Rahmen des Impfprogramms der Ärztekammer. "Damit kann ich im Mai in den Impfstraßen mitarbeiten, wenn große Liefermengen kommen", erklärte die SPÖ-Chefin via Twitter.

Rendi-Wagner wurde in der Impfbox der Stadt Wien in Floridsdorf mit dem automatisch zugeteilten Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer immunisiert, hieß es. Die SPÖ-Chefin werde als ehrenamtliche Ärztin beim Samariterbund im Mai in den Impfstraßen Wiens unterstützend zur Hand gehen.

"Es ist wichtig, dass sich möglichst viele impfen lassen. Dieses Impfangebot sollte es rasch für alle geben", meinte sie in ihrem Tweet.

Nach FPÖ-Chef Norbert Hofer ist Rendi-Wagner die zweite geimpfte Parteichefin. Weitere bereits geimpfte Spitzenpolitiker sind Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bildungsminister Heinz Faßmann und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

rochuskobler
10
2
Lesenswert?

Brotberuf

..sie hat’s kapiert und macht das, was sie kann.

objektiv2021
7
8
Lesenswert?

@rochuskobler, ja uns was mach ma jetzt mit dem Basti?

Können tut er nix, g'lernt hat er nix, aber lügen kann er. Daher die einzige Möglichkeit. - POLITIKER

HansWurst
7
3
Lesenswert?

Sind sie

Bürgermeister?

Ichsagsdir
0
7
Lesenswert?

@HansWurst, ist ihr

Nickname nur ein Nickname?

schlauer77
28
24
Lesenswert?

Show

Also bei der SPÖ geht es vom Pizzalieferanten zur Impfkaiserin.
Die Frau Rendi ist wohl unausgelastet. Bei der Leistung der SPÖ welche derzeit geliefert wird kein Wunder. Na da ist es sichtlich besser Sie nützt diese Zeit als Impferin als Sie macht gar nix.

UHBP
22
22
Lesenswert?

Wenn man die Kommentare der türkisen Trolle anschaut,

dann könnten die wohl gemeinsam in eine Sonderschulklasse gegangen sein.

HansWurst
3
4
Lesenswert?

Nur ein Troll

bezeichnet andere als Trolle!

mtttt
9
2
Lesenswert?

Trolle

sind wohl klüger als die Kampflaufer. Spass beiseite, aber Ihre Meldung sei Ihnen gegönnt. Warum erkennen PR Experten nicht, dass solche aufgesetzten Aktionen mehr nerven als Zustimmung hervorrufen ? Da wundern sich Poster, warum Biontech. Klar, wurde ja doppelt so viel gekauft als AZeneca. Trotz vermeintlichem Kostendeckel. Basti hat nur die billige Ploerre für das Volk. Eure Fakten....

objektiv2021
3
6
Lesenswert?

@mtttt, sie sind ja total türkis verblendet.

Biontech wurde von der EU nachgekauft, vorgezogen, nachdem AZ nicht liefert und der Kostendeckel ist aktenkundig und wurde auch unter Wahrheitspflicht (auch wenn es Sobotka gerne abschaffen würde) so ausgesagt.
Ich bin nur froh, dass die PR-Aktion von Kurz und Anschober im Dezember 2020 nicht aufgesetzt war. Der Unterschied? Die durften zusehen, PRW handelt!

P.S. Nach der PR-Aktion der beiden Politfeinde im Dez. 2020 war es aus mit der Impferei. Kein Impfstoff mehr, Hauptsache Basti konnte in die Cam lachen.

mtttt
7
2
Lesenswert?

die Ursprungsbestellung

war immer 11,1 Mio Biontech, 5,9 Mio Astra Zeneca. Biontech hat etwas vorgezogen, nach Druck auf die EU (Beamte brauchen das eben...) . Und ?? Politgeplänkel.

Rot-Weiss-Rot
0
5
Lesenswert?

Schreib' keine Unwahrheiten @mtttt und lies den Kommentar von @objektiv2021.

Es waren und sind nie 11,1 Millionen Pfizer bestellt worden, sondern 9,1 Millionen. - 2 Millionen wurden VORGEZOGEN aus dem 4. Quartal geliefert, die bekommen wir dann weniger.

Wie verblendet muss man sein, wenn man vor lauter Fanatismus sogar das "schwarz auf weiß" bestätigte verdrehen muss.

Das hat nichts mehr mit politischer Einstellung zu tun, das ist Fanatismus was du hier zur Schau stellst.

objektiv2021
0
6
Lesenswert?

@mtttt, sie sind ein Meister der Halbwahrheiten und Verdrehungen, ganz nach ihrem Sebastian Kurz.

Der Standard vom 25.3.2021
Fakt ist: Erst am 9. Februar 2021 stellte Anschober im Ministerrat den Antrag den Rahmen für Impfungen auf 30,5 Millionen Dosen und 388,3 Millionen zu erhöhen.
Erhöhen muss man nur etwas, was zuvor limitiert war. - Alles klar?
Also erzählen sie hier nicht, dass es keinen Kostendeckel gab.
Ich werde ihnen in Bezug auf Bestellungen etwas auf die Sprünge helfen, beziehe mich jetzt nur auf AZ und Pfizer:
AZ: Von der EU 291 Mill. bestellt, laut Einw.schlüssel wären Österr. 5.790.900 Dosen zugestanden.
Pfizer: Von der EU knapp 494 Mill. bestellt und Österr. wären 9.821.201 Dosen zugestanden.
So und jetzt kommt’s:
Österr. hat lediglich 9.174.635 Dosen von Pfizer genommen, also um 700.000 Dosen WENIGER als uns zugestanden wären, dafür aber 5.934.447 Dosen AZ bestellt. Also um 200.000 Dosen MEHR als uns zugestanden wären. Dies war möglich, da man zuvor auf 700.000 Dosen Pfizer verzichtete.
Martin Auer konnte nicht mehr Pfizer bestellen, musste auf AZ ausweichen, da die Höchstgrenze mit 200 Mill. bestand. Sich jetzt hinzustellen und dem Martin Auer die Schuld zu geben ist eine Frechheit sondergleichen und typisch Sebastian Kurz.
Anschober musste gehorsam sein und hat deswegen seine Konsequenzen gezogen, da ein aufrechter Mensch mit solchen Machenschaften nicht umgehen kann.

GanzObjektivGesehen
7
10
Lesenswert?

Verwenden sie das Wort „Trolle“ so gerne....

.....weil sie der größte Troll dieser Foren sind?

Sie regen sich über die Regierung auf? Das werden sie vermutlich noch lange tun müssen. Die FPÖ an ihrem inhaltlichen und politischen Ende. Die Neos mit einer komplett planlosen Meinl-Reisinger. Und die SPÖ?
Herr Leichtfried als stellvertretender Parteiobmann ist ein Kickl für Pazifisten, die Partei in vielen Belangen uneins.
Frau Rendi Wagner hätte wahrlich wichtigeres zu tun als zu impfen. Für eine funktionierende Demokratie braucht es eine funktionierende Opposition. Davon sind wir weit entfernt. Egal wie schlecht und schwach die Regierung ihrer Meinung nach ist. Im Vergleich zu den Oppositionsparteien funktioniert sie wie eine gut geölte Maschine.....

Rot-Weiss-Rot
1
7
Lesenswert?

@GanzObjektivGesehen, sie blenden die Leser gekonnt.

Erstens funktioniert die Maschine der Regierung alles andere als geschmiert. Die Reifen quietschen, der Motor stottert und das Klebeband hält nur bis zum "Corona-Ende".
Die Message Control wird halt nur von den Türkisen praktiziert und mit über 60 Bediensteten kontrolliert, dass je jeder türkise Politiker nur das sagt, was dem Basti nicht schadet. Das wird ja nachweislich auch bei den Medien versucht. Schau‘n ma mal, wie lange das noch funktioniert. In anderen Parteien herrscht der offene Diskurs und das ist ehrlicher als Message Control, die nichts anderes als Zensur der eigenen Meinung ist.
Wissen sie, PRW kann nichts dafür, dass sie Ärztin ist und ihren erlernten Beruf in ihrer Freizeit ausübt. Andere Politiker arbeiten für Stiftung mit dubioser Novomatic-Verbindung wie Herr Sobotka usw. und Basti hätte ja nur fertig studieren müssen, dann hätte er womöglich auch bemerkt wie viele der beschlossenen Gesetze und Verordnungen verfassungswidrig waren und sind. So blieb ihm hat nur pr-wirksam sich, beim Impfen zusehend, filmen zu lassen, wie im Dez. 2020. Abschließend wäre ich mir nicht so sicher, dass diese Regierung noch lange hält, wenn trotz der vermeintlich schwachen Opposition die Umfragewerte der Regierung stark fallen.

Guccighost
9
26
Lesenswert?

ich finde

Dass die Regierung als erste geimpft werden müste, sie trägt die Verantwortung und die Bürde für das Land.

UHBP
25
16
Lesenswert?

@gucc..

Welche Verantwortung?
Wenn irgendetwas schief läuft, dann sind eh immer die anderen schuld.
Weil die türkise Regierung macht immer alles richtig. ;-))

freeman666
13
41
Lesenswert?

Und der Impfneid wächst

Wer an einer Impfstrasse oder Teststrasse mithilft, soll -und meiner Meinung nach muss- frühzeitig geimpft werden.
Der Neid ist unangebracht.
Klar, ist bei Politikern auch ein wenig Show dabei, aber trotzdem ein Danke an Frau Rendi Wagner, dass sie da mithilft.
Ihr mangelndes Wissen zu diesem Thema kann ihr niemand unterstellen, somit ist sie auch für etliche Impfskeptiker ein Vorbild sich impfen zu lassen.
Chapeau Frau Dr. Rendi Wagner.

az67
1
4
Lesenswert?

Vorbild?

Hätte Sie sich mit AZ Impfen lassen wäre es ein Beitrag gewesen den vielen verunsicherten Frauen zu zeigen
dass man keine Angst haben muss.
Jetzt sieht das eher so aus als dass Sie solange gewartet hat bis Pfizer zu genüge im Land ist .
Alles andere ist Kasperltheater!
Wenn sie helfen will, bitte politische Funktion für 6 Monate ruhig stellen und ab zum Impfen .
Aber die Genossen lernen es nie und Glauben nach wie vor dass der Wähler ihre Spielerei nicht durchschaut .

georgXV
3
5
Lesenswert?

???

es geht hier wirklich NICHT um Neid.
Es geht hier einzig und allein darum, daß solche persönlichen Sachen NICHT als mediale Show (ganz egal welcher Partei) inszeniert werden sollten.

schteirischprovessa
6
20
Lesenswert?

Wenn Sie regelmäßig bei den Impf- und Teststraßen

mitarbeitet, ist das OK.
Wenn das nur jeweils einmal für einen Pressetermin macht, ist das so ähnlich wertvoll wie das Zustellen von Pizzakartons.

UHBP
11
7
Lesenswert?

@sch..

oder meinst, wie wenn sich der Basti bei den Imfpungen einfach für ein Foto ins Bild drängt ;-)

Ninaki
45
27
Lesenswert?

unsympathisch

Diese Frau wird mir immer unsympathischer. Ein Hohn allen ÄrzteInnen und PflegerInnen gegenüber, die täglich Unvorstellbares leisten, wenn sich eine Politikerin hinstellt und verkündet, sie helfe jetzt auch hin und wieder a bisserl bei der Impfstraße...
PRW: haben sie es wirklich notwendig mit so etwas politisches Kleingeld zu machen. Wir wissen eh schon alle dass sie Medizin studiert haben. Das macht sie nicht automatisch zu einer guten Politikerin. Dazu braucht es andere Fähigkeiten.

Es zeigt mir eher von einem Minderwertigkeitskomplex, wenn man immer öffentlich darauf hinweisen muss, was man einmal studiert hat....

Mein Graz
19
30
Lesenswert?

@Ninaki

Was macht einen zu einem "guten Politiker"?
Matura? Abgebrochenes Studium? NLP-Ausbildung?

Ihr einen Minderwertigkeitskomplex zu unterstellen ist schon mehr als gewagt.
Wie bezeichnest du dann das von den Türkisen bis zum Erbrechen praktizierte ständige Auftreten vor der Presse, um dort nichtssagende Stehsätze und populistisches Geschwafel von sich zu geben?

schteirischprovessa
2
18
Lesenswert?

Der Vollständigkeit halber, ein abgeschlossenes Studium ist genau so wenig der Ausweis

für einen guten Politiker wie eine Matura oder eine sonstige Ausbildung.
Es gab oder gibt meiner Meinung nach gute Politiker, die keine Matura haben, auf schnell fallen mir da Benya und Bures ein.
Und es gibt genug Politiker in allen Parteien, die zwar ein Studium abgeschlossen haben aber meiner subjektiven Meinung nach weit weg von gut sind.

SoundofThunder
25
34
Lesenswert?

🤔

Besser sich unters Volk begeben und helfen als Pressekonferenzen abhalten und leere Ankündigungen verkünden wie so mancher anderer. Oder hätte sie eine Pilgerfahrt ins Kleinwalsertal machen sollen? Und so mancher fühlt sich bemüßigt sich darüber zu echauffieren dass sie den BiontecPfizer bekommen hat. Mal sehen welchen der Kurz bekommt!

schteirischprovessa
14
26
Lesenswert?

Wenn Sie regelmäßig für den Samariterbund tätig ist,

sollte sie schon längst geimpft sein.
Meine Frau ist regelmäßig ehrenamtlich für die Tafel des Roten Kreuzes tätig und hat daher die erste Impfung schon vor vielen Wochen erhalten.
Oder hat PRW nur einmal beim Testen mitgeholfen und wird auch nur einmal impfen, um ein paar positive Fotos und Artikel in der Presse zu bekommen?
Zumindest beim Impfen hat sie Gelegenheit zu beweisen, daß es ihr ernst mit dem ehrenamtlichen Helfen ist.
Die Aufwandsenschädigung für Ärzte beim Impfen ist ja eh nicht so ohne.

 
Kommentare 1-26 von 79