Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

68 NeuinfektionenAnschober sieht regionalen Anstieg mit Sorge

Nach einem dreistelligen Zuwachs bei den Coronavirus-Neuinfektionen in Österreich am gestrigen Mittwoch um 107 Fälle lag der Anstieg am Donnerstag bei 68 neu positiv getesteten Personen. Das gab Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bekannt.

Anschober stellte heute die Teststrategie vor. © (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
 

42 dieser neuen Fälle werden einem bereits identifizierten Cluster in Oberösterreich zugerechnet.

Es hat sich wieder normalisiert. Aber es ist noch immer ein Wert, der mir persönlich zu hoch ist,

sagte Anschober bei einer Pressekonferenz in Wien. Den neuen Fällen stellte er 23 neue von Covid-19 Genesene gegenüber. Aber auch "in Summe ist eine leichte Steigerung zu erkennen", und das sei "nichts was uns freut".

Das neuerliche deutliche Plus bei den Neuinfektionen sei eine Folgewirkung des "durchaus beachtlichen" Ansteckungsherds in Oberösterreich, wo u.a. mit Schul- und Kindergartenschließungen in mehreren Regionen per Freitag Maßnahmen gesetzt werden. Die oberösterreichischen Behörden hätten konsequent und rasch reagiert, sagte der Minister.

Besorgniserregende regionale Entwicklung 

Seit Mittwoch beobachte er eine "im regionalen Bereich von uns erwartete, aber durchaus mit Sorge zu sehende Entwicklung", führte Anschober aus. Die Daten aus Oberösterreich seien eine Zuspitzung, generell sei mit einer Erhöhung der Fallzahlen in der aktuellen Phase 3 im Kampf gegen das Coronavirus aber gerechnet worden. Ziel sei, den Anstieg rasch wieder "einzufangen", verwies er auf rasches Kontaktpersonen-Management.

Nach den strikten Eindämmungsmaßnahmen bis 14. April und ab da schrittweisen Teilöffnungen, alle 14 Tage, in Summe in zehn Tranchen, seien zunächst keine großen Fallzunahmen oder Clusterbildungen zu sehen gewesen. Nun, in der Phase 3, dem Sommer, müsse es Ziel sein, eine Stabilisierung zu erreichen, auch wenn durch die Lockerungen, den Tourismus und Grenzöffnungen "in Summe mehr Bewegung" und damit "eine gewisse Erhöhung des Risikos" bestehe. Die große Herausforderung sei die Phase 4, der Herbst, wenn vieles wieder indoor stattfinde, was die Ansteckungsgefahr vergrößere.

Bürger müssen wieder Verantwortung übernehmen

Der Gesundheitsminister richtete einen Appell an die Bevölkerung, die Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten: "Auf Basis der Erfahrungen von gestern und der Vortage und mit Blick auf die internationale Ebene" müssten alle "wieder Verantwortung übernehmen". Das umfasse die grundlegenden Hygienemaßnahmen vom Händewaschen bis zum Nicht-die-Hand-Geben, den Mindestabstand und das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes, der in vielen Bereichen noch verpflichtend sei, wie etwa im öffentlichen Verkehr - "auch der Bahnhof zählt dazu". Grundsätzlich solle die Maske überall dort getragen werden, "wo es ein bissl dichter wird", so die Empfehlung Anschobers.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

jaenner61
0
7
Lesenswert?

es ist zum aus der haut fahren 😡😡😡

die corona zahlen steigen wieder, und im verkehrsfunk berichten sie von behinderungen wegen einer demo in wien! was soll das, überall werden menschenansammlungen noch immer untersagt, aber demos werden genehmigt. es ist zum .......

samro
0
2
Lesenswert?

demo

komisch ueber die demo in graz habe ich null gehoert.
weiss jemand wie die abging?

haben wir wieder nette banner mit capitalism down und acid the police gehabt?
😡😡😡😡😡😡

HB2USD
5
2
Lesenswert?

Erst wenn die ganze Welt

wirtschaftlich am Boden liegt wird sich um die Infektionen niemand mehr kümmern. Wir werden eben mit dem Virus noch auf längerer Sicht leben oder auch zu sterben lernen müssen. Wenn man die Infektionszahlen und die Todeszahlen in Relation sieht werden es auch die meisten überleben.

Charly911
31
4
Lesenswert?

Herr Anschober

Ganz Österreich ist um sie besorgt und hofft, dass sie nicht wegen Ahnungslosigkeit in ein Krankenhaus müssen.

fred4711
1
9
Lesenswert?

wie ich sehe,

bist du beim Thema ahnungslos...echt spitze...gratuliere

Stony8762
0
5
Lesenswert?

Charly911

Du bist nicht ganz Österreich!

samro
4
17
Lesenswert?

ganz oesterreich

ganz oesterreich ist sicher nicht besorgt ueber die ahnungslosigkeit.
bitte sprechen sie nicht fuer mich.

minister anschober hat recht besonnen bisher agiert. jetzt sollten wir aber einen schritt setzen.
das hoffe ich einfach wirkllich sehr.

UHBP
14
4
Lesenswert?

Aber es ist noch immer ein Wert, der mir persönlich zu hoch ist,

Mir persönlich ist auch jeder Wert über 0 zu hoch.
Aber der Virus ist nun mal da und ist soweit auch recht gut unter Kontrolle. Dass man in OÖ bei einem Infektionscluster nur Menschen mit Symptomen testet ist mir unverständlich - aber das ist ja angeblich mit der Bundesregierung so abgestimmt.
Aber jetzt zu etwas Lustigerem. Da gibt es doch tatsächlich Menschen, die der Opposition die Schuld am Virus und dessen Verbreitung geben. Ist das nicht lustig? Das Gute daran, morgen haben sie es schon wieder vergessen. ;-)

samro
1
4
Lesenswert?

vergessen

da gibt es wohl welche die hinter dem stein permanent ihre kleinen forderungen stellen.
wenn die forderungen erfuellt werden und es geht nicht so gut, dann machen neben dem stein eine kleine hoehle, setzen sich rein und sind muksmuksmaus still.

UHBP
2
0
Lesenswert?

@sam..

Wir haben 7 Menschen auf Intensivstationen. Wir sollten sofort in den Lockdown.
PS da hast den Babyelefanten-Basti aber gut beschrieben.

samro
0
2
Lesenswert?

irrtum

der bundeskanzler stellt keine forderungen.
das machen die aus der hoehle.
:)

die machen uns auch die guten zahlen.

Stony8762
1
26
Lesenswert?

---

Ein Zitat aus 'debeste.de' (bei weitem keine reine Schmähsite):
Ein Unmaskierter zu einem Maskierten: 'Warum trägst du eine Maske?' Der Maskierte: 'Ich weiss auch nicht, warum ich dein elendes Leben retten will, während du meines gefährdest!'

Stony8762
3
24
Lesenswert?

---

Es wollen oder können viele, ob ihrer eingeschränkten Denkmöglichkeiten, nicht kapieren, dass 2020 nun mal abgehakt ist! Und wenn die so weitermachen, ist es auch 2021 jetzt schon! Abgesehen davon werden es viele dann nicht mehr erleben!

Stony8762
4
32
Lesenswert?

---

Was den Massnahmenverweigerern lieber ist, ein paar Minuten Maske beim Einkaufen oder evtl. wochenlang Beatmungsgerät auf der Intensiv, müssen sie selbst wissen! Schwerwiegender ist, was sie Anderen, die sich nach Kräften bemühen, Schlimmeres zu verhindern, damit antun! Das ist gröbste Fahrlässigkeit und Gefährdung der Allgemeinheit!

samro
4
14
Lesenswert?

lieber

stony8762

das problem ist die ignoranten denkennoch immer es geht beides.
alle freiheit und nichts wird passieren.
wenn sie dann keine arbeit haben sind die dummen anderen schuld.
wenn sie unter dem beatmungsgeraet liegen wars einfach nur bissl bloed gelaufen.

dass alle jetzt unser schicksal und zwar auch das unserer wirtschaft sowie das eigene gerade bstimmen muss mal dringend in alle hirne.

Stony8762
0
3
Lesenswert?

Lieber samro

Deshalb waren die (gar nicht mal so) strengen Vorschriften und Sperren notwendig, um diese Idioten wenigstens in der Akutphase davon abzuhalten, grossen Schaden anzurichten.

samro
0
2
Lesenswert?

ja

ja sehr wohl
sehe das eh so.
gab ja trotzdem noch genug.

andy379
15
3
Lesenswert?

Es hat sich wieder normalisiert. Aber es ist noch immer ein Wert, der mir persönlich zu hoch ist"

Er braucht ja nur den Nehammer zu aktivieren damit die "Flex" wieder alles in Ordnung bringt!
;-)

Planck
3
24
Lesenswert?

Zitat aus dem heutigen "Guardian":

("'It's very troubling': alarm grows over Covid-19 spike among young Americans" | The Guardian)

{quote}
Until recently, the majority of coronavirus cases that Dr Quinn Snyder, an emergency doctor at one of Arizona’s largest emergency departments, saw were older people. But since mid-May, when the state’s stay-at-home order was lifted, and particularly after the Memorial Day holiday, the demographic has shifted.
Snyder says he has seen an “explosion” in cases among 20-44 year-olds.
Some of those, he said, are coming in severely ill – requiring oxygen, intubation and ventilators. “We even had people in that age group die, unfortunately. So it’s very troubling and it’s very difficult to watch young people die from this disease. It’s horrible.”
{/quote}

Vielleicht sollte ja keiner damit rechnen, NICHT betroffen zu werden.

Stony8762
1
6
Lesenswert?

---

Das wäre auch für das 19jährige 'Corona ist vorbei'-Würschtl in Innsbruck ratsam!

samro
3
26
Lesenswert?

betroffen

plank
ja stimmt.
in italien haben das die aerzte auch recht frueh berichtet.
dann auch eine klinik in tirol und auch deutschland sah ich bei einem report.
die leute meinen immer dass sie nie betroffen sein koennen. das ist leider ein grosser fehler.
es kann die jungen und fittesten treffen. und keiner weiss warum er gerade so schwere verlaeufe hatte.

Stony8762
3
5
Lesenswert?

---

Es heisst ja 'überwiegend Alte und Vorerkrankte' und nicht 'ausschliesslich'!

Stony8762
3
9
Lesenswert?

---

Es heisst ja 'überwiegend Alte und Vorerkrankte' und nicht 'ausschliesslich'!

Stony8762
2
6
Lesenswert?

---

Zu erst mal sorry für den 'Doppler'! Aber stimmt das denn nicht?

samro
10
44
Lesenswert?

normalisiert

normalisiert hat sich da wenig fuer mich.

da muss viel mehr an die bevoelkerung appeliert werden.
wenn das momentan ueberhaupt noch hilft.
ich bin dafuer dass man diese lockerungen schnellstens ueberdenkt. alleindie von gestern waren einfach nicht mehr vertretbar.

herwag
10
13
Lesenswert?

!!!

richtig - unsere bundesregierung soll ihre linie durchziehen und nicht auf das gejammere der blauen und roten dilettanten rücksicht nehmen

 
Kommentare 1-26 von 48