Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Provokante IdeeLockerungen - aber nur ab Jahrgang 1955?

Tübingens bekannter Oberbürgermeister Palmer fordert, dass im Zuge der Lockerungen die Jüngeren arbeiten gehen, die Älteren unter Quarantäne gestellt werden. Eine provokante Idee, von der die Regierung in Wien und Verfassungsrechtler nichts halten.

Altere sind besonders gefährdet
Altere sind besonders gefährdet © (c) APA (HARALD SCHNEIDER)
 

Ingrid Korosec besitzt eine bewundernswerte Selbstdisziplin. Täglich steht sie knapp vor fünf Uhr auf, um Morgensport zu betreiben. Früher ging die bald 80-jährige Chefin des ÖVP-nahen Seniorenbunds ins Fitnessstudio um die Ecke, nun hat sie sich einen Crosstrainer für zu Hause zugelegt. Besonders hart war das letzte Wochenende: „Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Ostern allein verbracht.“ Ihre Familie inklusive Enkelkind feierte getrennt. Die größten Opfer zu Ostern mussten wohl die Senioren, die ihre Kinder und Enkeln nicht sehen konnten, erbringen.

Kommentare (38)

Kommentieren
Lodengrün
3
8
Lesenswert?

Die Infizierten

sind die Gefahr. Und bei der Gruppe 45 - 54 ist die Häufigkeit am höchsten. Das Tratra um die Alten und Älteren hat unser Kanzler entfacht. Da entfachte er unnötig eine Generationendebatte. Also Herr Kurz, schauen wir auf die Träger und nicht die Empfänger.

Pelikan22
1
3
Lesenswert?

Wenns nicht so traurig wäre ....

könnte man soviel Unsinn ruhig hier stehen lassen. Es ist verlorene Mühe ihnen die Risikogruppen bzw. die Todesraten nochmals in Erinnerung zu rufen. Schreibens lieber 100 mal: Lieber Gott ich danke dir, dass ich nicht zur Gruppe der über 70jährigen gehöre.

norbertpirchegger
1
1
Lesenswert?

Verstobene

Sind älter!

GordonKelz
5
15
Lesenswert?

SCHNAPSIDEE.....

Gordon Kelz

stadtkater
7
14
Lesenswert?

Typische abgehobene Idee

eines Grünen!

GustavoGans
21
12
Lesenswert?

Wichtiger als ein Impfungstoff

wären flächendeckende Schnelltests.
(Einfach und schnell wie Schwangerschafttests).
Dann könnte wieder die Normalität einkehren. Weil jeder der positiv getestet wird geht in Quarantäne.
Regelmäßig über Monate getestet und gut ist.

MoritzderKater
5
48
Lesenswert?

Ganz schön abgehoben, diese Idee GUT zu heißen

Sind jene, die dafür sind , auch dafür, dass eventuell ihre Eltern oder Großeltern "weg-gesperrt" werden. Sind sie dafür, dass jenen Personen Lebensjahre "gestohlen" werden, die ohnehin knapp werden, wenn sie die 65 erreicht oder überschritten haben.
Ist diesen Menschen, die ihre "Alten" weg haben wollen, bewusst, dass jene ihnen Arbeit und eventuell zu einem besseren Leben verholfen haben?

Wenn nein - dann bitte nachdenken.
Wenn ja - dann ist ihr Denken nur erbärmlich und ihnen zu wünschen, dass ihnen dieses Schicksal erspart bleiben wird .

BRDVKS
24
16
Lesenswert?

Abgehoben

sind wir alle durch unsere Einstellung das unser Leben so wichtig ist.
Dank unserem hervorragenden Gesundheitssystem werden wir immer älter, die Bevölkerung auf dem Planeten explodiert förmlich. Wir betreiben Raubbau an der Natur und unsere Kinder und Enkelkinder werden irgendwann dafür die Rechnung bezahlen.

samro
6
42
Lesenswert?

natur

raubbau an der natur. ja schaun wir doch naeher wer die betreibt:
die jungen, die ihre tshirts nach 2 monat wegwerfen, weill naht hin oder nicht modern oder die alten die sie so zehn jahr tragen reparieren?
die jungen, jedes jahr ein neues handy, nur aus mode, seltene erden werden rar, oder die alten denen das wurscht ist?
die jungen nix mehr kochen, aber fertig klump, jedes drum so in plastik und schon fertig fuer die mcro, muellberg plastik, oder die alten die gerne selber kochen?
und und und
man kann nicht die alten fuer alles verantwortlich machen und ihnen auch noch sagen dass unser leben so wichtig ist.
ist ihnen ihr leben nicht wichtig?
erwarten sie davor keinen respekt?

berndhoedl
56
24
Lesenswert?

Vollkommen richtig...

Meine Erfahrung ist, dass sehr viele plus 65er/innen trotz Gefahr sich nicht an Empfehlungen gehalten haben oder halten - Die „Jüngeren“ hingegen weitgehend schon.
Deswegen bin ich für Ideen ähnlich wie im Artikel zu lesen, sehr empfänglich.
Auf alle Fälle - schnelle Rückkehr zum „Normalen“
Mich nervt nämlich diese übertriebene Corona Hysterie echt schon.

samro
7
47
Lesenswert?

frage

was ich mich frage:
wenn es um den datenschutz geht und um die grundrechte, da kommt dieses ''wehret den anfaengen''.
bei dem gedankengut, ''dass man bei den alten ruhig der natur ihren lauf lassen kann'' oder ''sie wegsperren'', wo ist da das ''wehret den anfaengen''?
das ist eine echte frage fuer mich.
es ist absolut eklig dieses gedankengut mit ''sind schon alt, sterben eh bald''.
wirklich pfui.

differentialrechnung
37
14
Lesenswert?

Warum

wäre es riskant, daran zu erinnern, dass Sterben letztendlich so unvermeidlich ist wie eh und je und keineswegs eine Funktion des "davor" (jung, alt, "g'sund", ....)

Pelikan22
0
20
Lesenswert?

Bin ich froh ...

Jetzt kann ich nach einem Ausflug wenigstens in Freiheit in den Praterauen ins Gras beißen!

Pelikan22
0
7
Lesenswert?

Die Forderung stammt von einem deutschen Oberbürgermeister ....

Das hab ich erst übersehen. Aber auch wenn man bisher in Wien nichts davon hält. Wie heißt es nach 1945: Wehret den Anfängen!

Possan
10
75
Lesenswert?

kranke idee

und ich kenne soviele ruestige, gesundheitsbewusste "senioren", die fitter sind als so manch juengere zeitgenossen, die sich nach der arbeit ein paar bier hineinstellen und am wochenende noch einmal die sau rauslassen. wer da ein besseres immunsystem hat und wer da koerperlich fitter ist, das sei bitte dahingestellt. als naechstes checken wir dann vielleicht, wer ungesunde lebesmittel einkauft und dann sperren wir die ein....wo bitte soll denn das hingehen - von wegen jetzt muessen wir zusammenhalten!??!?

sammypulsar
4
35
Lesenswert?

@Possan

Die Vernunft ist in diesem Land schon lange auf Tauchstation! Diese Gesellschaft ist krank, sehr krank und hysterisch noch dazu! Ich gehöre auch schon lange zur Risikogruppe und hab eigentlich nur Angst irgendeinem Halligalli Arzt in die Hände zu fallen, der braungebrannt vom Skiurlaub in Ischgl oder vom Arlberg kommt. Stadtbummel und Lokalbesuche (wenn wieder offen) werde ich hingegen mit Freuden und sehr gelassen absolvieren.

Possan
0
19
Lesenswert?

galgenhumor...

und wenn das ganze uebel irgendwann einmal vorbei ist werden wir uns ein paar ruhige tage goennen 😉

Ifrogmi
7
36
Lesenswert?

unglaublich.

wer dann noch in der grossfamilie lebt, bzw. mit der oma und opa unter einem dach, der sperrt sie dann in den keller im fritzl-style? oder ins besenkammerl? oder ins zweite klo? zweimal täglich ein teller mampf und eine flasche wasser dazu?

gb355
4
12
Lesenswert?

na ja..

es ist eigentlich gelinde gesagt eine Frechheit,
wie die sog. Obrigkeiten eines Staates uns 60+
Menschen durch ihre permanenten Verbote
diskriminiert, entwürdigt und herabsetzt.
Wie ja bewiesen, erreicht die Krankheit JEDEN.
Wenn ich jung wäre, würde ich ständig ein schlechtes Gewissen haben.

struge1
13
73
Lesenswert?

Solche Aussagen können nur

von einem Politiker kommen, ein normal denkender Mensch würde nie auf so eine hirnverbrannte Idee kommen....

Foks
61
18
Lesenswert?

Warum nicht

Warum sollen allen unter Quarantäne wenn es die jüngeren Jahrgänge zwar auch betrifft aber die Heilung kürzer und kaum problematisch ! Letztlich ist dem Staat nicht geholfen wenn die Wesentlichen Erwerbstätigkeiten ihrer Arbeit nicht nachkommen! Nochmals diese ganzen Gelder welche so großzügig ausgeschüttet werden müssen auch vereinnahmt werden. Und wie wir in Österreich wissen geht das nur mit Steuereinnahmen und nicht durch Einsparungen in der Verwaltung etc.

menatwork
10
35
Lesenswert?

ja warum nicht?

Seit wann leben die älteren Jahrgänge bzw. alle mit Risiko völlig losgelöst vom Rest? Diese Idee ist so realitätsfern, dass man sich fremdschämt, dass jemand sie überhaupt äußert.

Am meisten gefährdet sind bereits kranke oder sehr alte Menschen in Pflegeeinrichtungen und diese werden von einer Unzahl jüngerer Menschen betreut und versorgt und zwar nicht nur direkt, sondern auch indirekt.

Eine Trennung ist also abseits ihrer Menschenfeindlichkeit ohnehin nicht möglich und vor allem bringt sie nichts, weil man diesen Zustand bis zur Entwicklung eines Impfstoffs d.h. auf ungewisse Zeit aufrecht erhalten müsste.

Die meisten Älteren die ich kenne, würden da wohl eher auf Hasard setzen, sofern sie dazu in der Lage sind, besser noch ein paar Monate leben, statt bis zum Lebensende in Einzelhaft, versorgt von Menschen hinter Gesichtmasken und Schutzschildern.
(habe ich schon einmal gepostet, aber diese Schwachsinnsidee wird ja auch immer wieder vorgetragen)

menatwork
6
23
Lesenswert?

und zu Boris Palmer

der wär sowieso in der AFD besser aufgehoben, fällt immer wieder durch derart menschenfeindliche Ideen auf.

jaenner61
4
28
Lesenswert?

und der nächste

kommt auf die idee, keine arzt und krankenhauskosten mehr zu begleichen, es zahlt sich ja ohnehin nicht mehr aus 😡

sheena2
43
52
Lesenswert?

Warum

ist es OK alle wegzusperren, während es für viele undenkbar ist nur die Leute, die gefährdet sind Einschränkungen aufzuerlegen?
Der derzeitige Zustand verlangt so viele Opfer, nicht nur materielle! Kinder verlieren den schulischen Anschluss, notwendige OPs werden nicht durchgeführt, Menschen verlieren ihre Existenz!
Wenn wir alle keine Arbeit und der Staat keine Einnahmen mehr hat, ist auch niemanden geholfen. Und die Pensionen werden dann auch nicht mehr so üppig sein!
Meiner Meinung nach sind die Kinder die Ärmsten, die niemanden mehr zum Spielen und auch massive schulische Nachteile haben - nicht die Älteren!

Ifrogmi
16
20
Lesenswert?

sicher

weil die kinder ja auf einmal sooooo viel spielen.
am computer, am handy, vorm tv ...

 
Kommentare 1-26 von 38