AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wahlquiz Gesundheit & Pflege Die Antworten der SPÖ

 

Hier finden Sie die Ergebnisse der Partei mit Begründung:

Forderung: Zusammenlegung der Kassen

Position: Dagegen

Begründung: Eine aktuelle Studie der AK Wien belegt, dass die von Sozialministerin Hartinger-Klein behaupteten Einsparungen nicht nachvollziehbar sind, deren Kosten wurden hingegen kleingeredet.


Forderung: Zusammenführung der Finanzierung und Steuerung des Gesundheitsbereiches in einer staatlichen Hand.

Position: Dafür

Begründung: -

Forderung: Verpflichtung von Medizin-Absolventen von öffentlichen Universitäten, für eine gewisse Zeit im öffentlichen Gesundheitssystem tätig zu sein.

Position: Dafür

Begründung: Es braucht Anreize für MedizinstudentInnen und ÄrztInnen, im Land zu bleiben und AllgemeinmedizinerIn zu werden, etwa durch ein Stipendiensystem für ÄrztInnen, das sie für fünf Jahre an Österreich bindet. Das bedeutet aber auch, Kassenvertragsstellen annehmen zu müssen. Auch dem FachärztInnenmangel soll mit einem Stipendiensystem entgegengewirkt werden, sodass Mangelfächer (z.B. KinderärztInnen, GynäkologInnen etc.) stärker gefördert werden – mit der Maßgabe, einen Kassenvertrag annehmen zu müssen.


Forderung: Belohnungssystem für gesundheitsförderliches Verhalten. Beispielsweise eine Beitragsgutschrift bei der Erreichung von Gesundheitszielen.

Position: Dagegen

Begründung: -

Forderung: Entlastung von Ärzten durch die Übernahme von Tätigkeiten durch nicht-ärztliches Gesundheitspersonal wie Apotheker und Pfleger.

Position: Vielleicht

Begründung: In einigen Bereichen ist das vorstellbar, Beispiel Impfungen in der Apotheke.

Forderung: Ein rascher Ausbau von ELGA, sodass bald alle Impfungen und Befunde umfasst sind

Position: Dafür

Begründung: -

Forderung: Strengere Regelungen (etwa bezüglich Öffnungszeiten, ELGA-Teilnahme) für Wahlärzte, um eine Kostenübernahme durch die Sozialversicherung zu erreichen.

Position: Dagegen

Begründung: Wir brauchen mehr KassenvertragsärztInnen.


Forderung: Einführung einer Pflegeversicherung als Teil der Sozialversicherung

Position: Dagegen

Begründung: Eine Pflegeversicherung belastet die Beschäftigten. In Österreich würde die Finanzierung der Pflege durch eine Pflegeversicherung zu einer Erhöhung der Lohnnebenkosten um 6 Prozentpunkte führen. Hinzu kommt, dass das System stark von der Konjunktur abhängig ist.

Forderung: Einführung von Facharztzentren für spezielle Krankheitsbilder nach dem Vorbild der Primärversorgung

Position: Dafür

Begründung: Es gibt derzeit schon die Möglichkeit von Gruppenpraxen, in denen sich FachärztInnen zusammenschließen können. Wenn es hier Verbesserungen bedarf, sind wir natürlich gesprächsbereit.

Forderung: Einführung einer Masern-Impfpflicht

Position: Dagegen

Begründung: Ziel muss sein, die Leute durch Aufklärungsgespräche zur Impfung zu bringen. Eine Impfpflicht für Gesundheitspersonal ist sinnvoll.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren