AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NationalratswahlMinisterium schützt Polizeidienststellen vor Polit-Aufmärschen

Per Erlass unterband Innenminister Wolfgang Peschorn politische Versammlungen und das Verteilen von Wahlwerbematerial in den Polizeidienstellen. Ex-FP-Innenminister Herbert Kickl war der erste, den es traf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

zur Nationalratswahl 2019

6 Wochen gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
AUT, Bundesregierung, Erster Ministerrat der Uebergangsregierung
Innenminister Wolfgang Peschorn: © EXPA / Michael Gruber
 

Der jüngste Erlass zur Organisation des Dienstbetriebes im Innenministerium liest sich nüchtern:

Kommentare (4)

Kommentieren
MoritzderKater
2
13
Lesenswert?

Genial.....

..... schade, sehr schade, dass die Lebensplanung des Innenministers Peschorn kein politisches Amt vorsieht. Er wäre der ideale, coole Minister !!!

Antworten
Hieronymus01
2
11
Lesenswert?

Egal welche Koalition zustande kommt...

...Hr. Peschorn soll in diesem Amt bleiben.

Antworten
crawler
0
8
Lesenswert?

eine wie man sieht

schlaue Maßnahme. Die Arbeit machen ja die Polizisten und nicht ein Minister. Auch der ist auf seine Mitarbeiter angewiesen.

Antworten
Apulio
1
24
Lesenswert?

Richtig

so

Antworten