Ein erster Stromausfall war von 7.54 Uhr bis 8.53 Uhr registriert worden. Ein Leistungsschalter in einem Umspannwerk habe ausgelöst, hieß es dazu. Als möglicher Grund galt der Anschluss einer defekten Anlage ans Netz.

Um 10.48 Uhr gingen die Lichter im betroffenen Gebiet erneut aus. Vermutet wurde bei den Wiener Netzen, dass ein Folgeschaden des ersten Stromausfalls vorliegen könnte. Gegen Mittag bestand die Störung weiterhin, aber in geringerem Ausmaß. Straßenzüge wurden nach Angaben des Sprechers sukzessive wieder unter Spannung gebracht.