Ein 91-jähriger Mann ist in Wien-Wieden binnen drei Wochen zweimal vom selben Täter überfallen worden. Der Verdächtige soll den Pensionisten, nachdem dieser Geld vom Bankomaten behoben hatte, von hinten attackiert und beraubt haben. Der slowakische Staatsbürger wurde am 14. August bei einer Schwerpunktaktion am Wiener Keplerplatz festgenommen, berichtete die Polizei am Montag. Die Beute lag im unteren dreistelligen Eurobereich.

Bei dem zweiten Überfall am 27. Juli hörte eine Anrainerin die Hilferufe des verletzten 91-Jährigen. Von ihrem Wohnungsfenster aus machte sie Fotos vom Beschuldigten, dann eilte sie dem Mann zur Hilfe. Durch diese Fotos sowie Spuren an der Kleidung des Opfers gelang es den Ermittlern, den Verdächtigen zu identifizieren und schließlich festzunehmen. Aufgrund der erdrückenden Beweislast gestand der 31-Jährige beide Taten.