In Guntersdorf (Bezirk Hollabrunn) ist am Donnerstagabend ein Pkw von einem Zug erfasst worden. Die Kollision ereignete sich Polizeiangaben zufolge an einem unbeschrankten Bahnübergang. Der 50-jährige Autofahrer dürfte aufgrund der tief stehenden Sonne das rote Lichtzeichen der Ampelanlage übersehen haben. Der Einheimische erlitt schwere Verletzungen und wurde per Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Horn geflogen.

Der Wagen des Niederösterreichers wurde etwa 20 Meter weit auf eine Böschung geschleudert. Unverletzt blieben bei dem Unfall die Passagiere und der Triebwagenführer des Personenzuges. An Ort und Stelle waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Wullersdorf und Guntersdorf.

Das Auto wurde bei dem Unfall völlig zerstört.
Das Auto wurde bei dem Unfall völlig zerstört.
© APA/FF Wullersdorf