Ein 26-jähriger Fahrschüler ist am Freitag im Flachgau (Salzburg) mit 0,6 Promille zu seiner Führerscheinprüfung gekommen. Seine Fahrlehrerin bekam rasch Zweifel, ob der Mann fahrtüchtig ist, und fuhr mit ihm zur Polizei, wie die Exekutive mitteilte. Ein Alkomattest bei dem Salzburger ergab die 0,6 Promille. Der 26-Jährige verantwortete sich damit, dass er am Vorabend mehrere Runden Feierabendbier nicht ausschlagen konnte. Er wird angezeigt.