2432 NeuinfektionenCoronazahlen in Österreich weiter im Steigen

Außerdem starben in den vergangenen 24 Stunden acht Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

In den vergangenen 24 Stunden (Stand: Freitag, 9.30 Uhr) sind laut Dashboard des Gesundheits- und Innenministeriums in Österreich 2432 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Das sind um 263 mehr als am Donnerstag, und die Zahl liegt erneut über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (1.924). Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 150,8 Fälle auf 100.000 Einwohner. Mit Freitag gibt es 20.968 bestätigte aktive Fälle.

Außerdem starben acht weitere Personen in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Mittlerweile sind in Österreich 11.151 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, verstorben.

Derzeit müssen 873 Corona-Infizierte im Spital behandelt werden. 216 von ihnen liegen auf der Intensivstation. Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden 143.098 aussagekräftige PCR-Tests eingemeldet. Die Positiv-Rate betrug 1,7 Prozent. Dieser 24-Stunden-Wert liegt über dem Schnitt der vergangenen Woche (durchschnittlich 1,4 Prozent der PCR-Tests positiv.

11.230 Impfungen sind am Donnerstag durchgeführt worden. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 5.806.508 Personen in Österreich bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten: Das sind 65 Prozent der Bevölkerung. 5.505.649 Menschen und somit 61,6 Prozent der Menschen in Österreich sind voll immunisiert.

Kommentare (23)
Ragnar Lodbrok
8
12
Lesenswert?

Im Vorjahr durften das Tracing Team

Infizierte oder Kontaktpersonen per Telefon in Quarantäne schicken. Jetzt darf ein Infizierter solange durch die Gegend gehen, einkaufen gehen bis er einen schriftlichen Quarantänebescheid hat. Sehr gscheit diese Vorgehensweise...

Ragnar Lodbrok
3
5
Lesenswert?

Ich frage mich wirklich

ob manche überhaupt den Sinn verstehen...

madermax
0
6
Lesenswert?

Sinn???

Ich wurde letztes Jahr (telefonisch befohlen) als "mögliche" K1-Person 7 Tage lang in Quarantäne gesperrt. Obwohl 3x Negativ getestet. Einzig und allein aufgrund der zufälligen „Hätte-Wari-Möglich“ Vermutung… Und vielen anderen Österreichern gings genauso…

wischi_waschi
19
10
Lesenswert?

Glauben

Ich, glaube rein garn nichts mehr. Dieser Regierung schon gar nicht!

gonzolo
1
0
Lesenswert?

Ja eh, wischi-waschi …

wozu den Ärzten, Epidemiologen, Virologen usw. vertrauen, wenn´s Kickl & Co. und andere Sektierer besser wissen?!
Allerdings bist damit aber mitten drin – beim „Glauben“ … und ergo: nix wissen … weitermachen …

madermax
8
27
Lesenswert?

Ich frag mich weiterhin…

Wie das zb die Ungarn schaffen. Seit Juni keinerlei Maßnahmen mehr, keine Masken, kein 3G, keine Registrierung, keine Einreisebeschränkungen per Landweg, keine Kontrollen…

Und wir kämpfen weiter planlos durch die Pandemie, 3G am Arbeitsplatz soll kommen, und jedes Bundesland kocht wieder sein eigenes Süppchen: In Salzburg gilt seit heute wieder FFP2 im Handel, Steiermark stoppt Impfung mit Johnson & Johnson, Doskozil will komplette Lockerungen im Burgenland, und Wien hat sowieso eigene Regeln für alles…

Stemocell
16
15
Lesenswert?

Danke Madermax,

es ist nicht nur Ungarn:
Dänemark, GB, Finnland, Schweden…
Diese Länder haben alle keine Zwangsmaßnahmen mehr und sind trotzdem weit entfernt vom Gesundheitsnotstand. GB hat Probleme, diese sind aber eher dem Brexit geschuldet, als dem Coronavirus.
Bis auf Dänemark haben die oben erwähnten Länder, inkl. Ungarn, ähnliche Impfquoten wie wir.
Daraus ziehe ich den Schluss, dass mittlerweile sämtliche Corona-Zwangsmaßnahmen in Österreich nicht mehr gerechtfertigt sind und sofort beendet werden müssen. Leider gibt es anscheinend noch immer genug Menschen, die sich gerne unbegründet in ihrer Freiheit einschränken lassen.

Fuxx04
24
12
Lesenswert?

Pandemie bringt Geld

Die Inserate für Corona-Maßnahmen bringen der Medienlandschaft Millionen. Da werden die Medien natürlich Versuchen dies so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

HansWurst
2
1
Lesenswert?

Das hört dann auf,

wenn die Menschen sich endlich alle impfen lassen - so wie sie sicherlich ja auch geimpft sind...

Stemocell
32
24
Lesenswert?

Wie wäre es einmal damit,

zu erwähnen, dass sämtliche Prognosen der Apokalypsen-Propheten aka ‚Experten‘ nicht eingetreten sind? Wir erinnern uns: Stufenplan, der sich an der Auslastung der Intensivstationen orientiert. Diese ist seit Anfang September mehr oder weniger gleichbleibend, was niemanden zu interessieren scheint.
Jetzt haben wir hier wieder einen Artikel, der reißerisch Infektionszahlen und Inzidenzen in den Vordergrund stellt. Solange sich Österreich als ‚Testweltmeister‘ rühmt und weiterhin auf Teufel komm raus vom Säugling bis zum Hundertjährigen, alles testet, werden diese Zahlen nie runtergehen.

eratum
3
2
Lesenswert?
pianofisch
15
23
Lesenswert?

Begriff

„Voll immunisiert“ ist überhaupt niemand! Man kann von niedrigeren Erkrankungs-Wahrscheinlichkeiten reden. Aber diese voll-immunisiert-Märchen wiegt 2x Geimpfte in einer trügerischen Sicherheit.

checker43
10
11
Lesenswert?

Naja

wenn 80 % der Geimpften trotz hoher Virenlast, mit der sie in Kontakt kommen, nicht infiziert bzw. nicht selber infektiös oder symptomatisch werden, sind diese voll immunisiert. Die anderen 20 % sind nicht immunisiert.

umo10
2
22
Lesenswert?

Mein Titterwert ist 203 (bei der Gesundenuntersuchung ermittelt)

Ich bin im April geimpft worden. Ich werde den Virus wohl irgendeinmal einfangen, aber das immunsystem ist vorgewarnt und lässtsich nicht mehr überraschen 😃

95dc2d5768cf1b544e40baf28578f1c4
14
3
Lesenswert?

Hoffentlich!

Glaube versetzt ja bekanntlich Berge!
Alles Gute!

eratum
12
24
Lesenswert?

Weiter im Steigen?

Intensivbettenbelegung --> seit einem Monat gleichbleibend
Krankenhausbelegung --> seit einem Monat gleichbleibend
Todesfälle --> seit einem Monat sogar leicht fallende Tendenz
Infektionszahlen --> seit einem Monat - mit größeren Schwankungen - gleichbleibend

Vielen Dank für diese wichtige Info in der Headline ;)

samro
8
13
Lesenswert?

aber sonst

passt alles?
die spitalszahlen 10.8 oesterreich. 176 intensiv 40 stmk 18 normal 8 intensiv
1.9. oesterreich 545 intensiv142 stmk 69 normal 17 intensiv
14.10 oesterreich 870 intensiv 217 stmk 119 normal 24 intensiv

neuinfektionen oesterreich und stmk

12.9. 1857 188
13.9. 1543 127
14.9. 1696 187

13.10. 2614 433
14.10. 2169 269

was ist da genau gleich geblieben?

hans31
0
0
Lesenswert?

Ist lang geworden.....

Mitte September war die insidenz bei 160 heute liegt sie nachdem sie dazwischen auf 130 gefallen ist bei 152 also seit Wochen gleichbleibend wobei seit gut 2 Wochen leicht ansteigend mit dem größten Sprung von gestern auf heute.

Also kann jeder in den Zahlen finden wonach er sucht

Sie liegen beide nicht ganz richtig und nicht ganz falsch....

Interesannt finde ich den Artikel "Wie gut die Impfung wirklich schützt" in der Print Ausgabe der heutigen KLZ. Kann in hier leider nicht finden

Auf der Intensivstation in Innsbruck liegen 10 Corona Patienten davon 3 geimpft. Es wird erwähnt das die wegen anderen Beschwerden auf der intensiv liegen und halt zufällig auch positiv sind.

Dieser Umstand wird aber andererseits bei ungeimpften nie in Erwegung gezogen...
Und genau das finde ich macht impf Skeptiker noch misstrauischer.

Ich möchte trotzdem festhalten da 30% der intensiv Patienten geimpft sind, obwohl es im Gegensatz über 60% der Bevölkerung sind, ist ein positiver Effekt herauszulesen!!

Und ich empfehle vor allem allen über 40 sich so wie ich Impfen zu lassen, bin aber gegen jeden Zwang wie schon öfter geschrieben!

Kleine Zeitung
0
0
Lesenswert?
eratum
9
6
Lesenswert?

Danke samro

Bei mir passt alles - hier meine Quelle (von der ich mal ausgehe, dass sie korrekt ist):
https://covid19-dashboard.ages.at/

Das was sie machen, ist Menschen verwirren mit Zahlenpeaks. Das können sie sich hier allerdings sparen :)

samro
0
6
Lesenswert?

vielleicht

^probieren sie mal das dashboard und das bmi.
genauso wie ich es geschrieben habe war es bekanntgegeben.

lassen sie es mir zu unterstellen ich verwirre die menschen.
gerne koennen sie beim bmi nachfragen.

eratum
7
4
Lesenswert?

Vielleicht tun Sie sich auch schwer, mit dem Verstehen von Statistiken

aber in obigem Links ists wirklich ganz einfach - klicken Sie auf Hospitalisierungen - und schwupps erscheint schon die Darstellung des ganzen Monats. Da brauchen Sie sonst gar nicht viel tun. Schön, gell :) ?

samro
0
2
Lesenswert?

leider ists nicht so

beim bmi erscheint das taeglich.
das sollten sie also aufnotieren fuer sich.