Vom Zoll erwischtFast eine Tonne Fleisch im Kastenwagen geschmuggelt

Wegen der Gefahr von eingeschleppten Seuchen und Krankheiten verstärkte der Zoll die Schwerpunktkontrollen. Einfuhr von tierischen Produkten ist für Reisende praktisch verboten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Beschlagnahmt
Beschlagnahmte Lebensmittel aus moldawischen Kastenwagen © BMF
 

Lebensmittel als Schmuggelware: Meistens sind es ja nur kleine ess- und trinkbare Mitbringsel aus dem Urlaub oder dem Heimatland des Reisenden, die den strengen Einfuhrbestimmungen in Österreich nicht entsprechen und abgenommen werden müssen. Der heimische Zoll hat in den letzten Jahren aber auch einige "dicke Fleischbrocken" beschlagnahmt. Seit 2015 waren es insgesamt fast 100 Tonnen verbotener Lebensmittel, die aus dem Verkehr gezogen wurden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!