Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

1,8 Millionen PersonenKnapp 20 Prozent der Bevölkerung im Ausland geboren

Fast 237.800 in Deutschland geborene Personen stellten Anfang 2020 die größte Gruppe, gefolgt von Personen mit Geburtsort in Bosnien-Herzegowina (170.500) und der Türkei (159.600).

© APA/Hans Punz
 

Von den Anfang 2020 in Österreich lebenden Menschen wurde rund jede fünfte Person (19,8 Prozent bzw. 1,765 Millionen Menschen) im Ausland geboren. Gegenüber dem Jahr 2015 (mit einem Anteil von 17,3 Prozent) bedeutet dies einen Zuwachs dieser Bevölkerungsgruppe um 18,9 Prozent. Das geht aus einer neuen Broschüre des Integrationsfonds (ÖIF) hervor. Am höchsten war der Anteil der im Ausland Geborenen in Wien (36,7 Prozent), am niedrigsten im Burgenland (11,6).

In Vorarlberg lag der Anteil der im Ausland Geborenen an der Gesamtbevölkerung bei 21,3 Prozent, in Salzburg bei 19,6 Prozent. Dahinter folgen Tirol (18,9 Prozent), Oberösterreich (15,9), Steiermark (13,2), Niederösterreich (13,0) und Kärnten (12,8). Die Top 3 der Herkunftsländer sind seit 2015 in fast allen Bundesländern gleich geblieben: Fast 237.800 in Deutschland geborene Personen stellten Anfang 2020 die größte Gruppe, gefolgt von Personen mit Geburtsort in Bosnien-Herzegowina (170.500) und der Türkei (159.600).

Den stärksten Anstieg von im Ausland geborenen Personen seit Anfang 2015 verzeichnete die Steiermark mit einem Plus von 22,4 Prozent, gefolgt von Oberösterreich (+21,0 Prozent) und Tirol (+19,6 Prozent). Den geringsten Anstieg gab es in Kärnten mit +17,1 Prozent, heißt es in der ÖIF-Broschüre "Bundesländer - Statistiken zu Migration & Integration 2020". Diese stellt aktuelle Zahlen der Statistik Austria zur Verfügung und ist unter https://www.integrationsfonds.at abrufbar.

Kommentare (12)
Kommentieren
Wenzl
0
0
Lesenswert?

So macht man Meinung

Nachdem die Deutschen die größte Gruppe der im Ausland Geborenen repräsentieren, wäre es wohl angebracht, keine offensichtlich türkische Muslima abzubilden, sondern eine Deutsche! Diese Bildwirkung sollte eine Zeitung mit Qualitätsanspruch bereits in der Redaktionssitzung bedenken!!

Kirby
0
0
Lesenswert?

Das sagt aber auch nicht wirklich etwas aus.

Wir haben jahrelang im Ausland gelebt/gearbeitet, sind waschechte Österreicher, meine Kinder wurden im Ausland geboren, sind trotzdem seit Geburt Österreicher. Und wie viele hier geborene Migranten- und Asy...tenkinder mit Ö-Pass haben wir hier? Die gehören nicht zu diesen 20% "im Ausland Geborener". Die hier Geborenen mit Ausländerpass ebenso wenig.

Mein Graz
7
4
Lesenswert?

Werte Redaktion,

die größte Gruppe der im Ausland Geborenen kommt aus Deutschland, an zweiter Stelle steht Bosnien-Herzegowina.

Aus welchem Grund ist hier ein Foto einer Frau mit Kopftuch und vor der türkischen Fahne eingestellt?
Dieses Foto suggeriert, dass die Türken an vorderster Front sind und befeuert m.E. die Ablehnung der Ausländer.

Kirby
3
0
Lesenswert?

Mein Graz

Und auch in der Kriminalstatistik sind die "lieben" Deutschen an erster Stelle.

JK1976
3
8
Lesenswert?

Die Kinderlein der Afghanen, Türken und Tschetschenien..

Werden bald die Statistik noch vergrößern. Aja das sind ja unsere zukünftigen Forscher, Doktoren und Fachkräfte. Bestimmt liegen diese Herrschaften keinen Steuerzahler auf der Tasche..

gonzolo
5
4
Lesenswert?

Vollkommen wurscht woher wer ist, JK …

solange er sich an den säkularen Rechtsstaat und seine Verfassungsgesetze hält und nicht in irgendeiner Form ideologischem und/oder religiösem Extremismus bzw. Faschismus dient, diesen praktiziert oder unterstützt …

Lodengrün
6
4
Lesenswert?

Und wenn

wir genau recherchieren bist Du vielleicht auch Enkel eines Migranten. Und wenn wir schon dabei sind. Den letzten Eingriff führte ein Arzt aus Sambia bei mir durch. Der hatte ein Benehmen, ein Wissen und feine Art da kommen ein Wöginger, Kickl, Amesbauer, Kunasek, Eustacchio,.... in diesem Leben nicht mehr hin. UND er zählt Steuer die oben genannte Herrschaften wieder kräftig einsacken.

JK1976
2
9
Lesenswert?

Ja Lodengrün

Is schon recht, zieh in ein Viertel mit zu deinen Freunden und nimm deine linke Gesellschaft gleich mit. Da könnt ihr dann fachsimpeln

PiJo
3
5
Lesenswert?

Fast 237.800 in Deutschland geborene Personen

Diese Statisik ist unvollständig.
Es gibt sehr viele Österreicher die in Deutschland gearbeitet und einige Jahre dort gelebt haben. Diese Kinder sind immer schon österreichische Staatsbürger gewesen, sind also nicht "Migranten"

MoritzderKater
6
19
Lesenswert?

Sollen mich jetzt,......

...... diese Zahlen erfreuen oder erschrecken?
Wie lange dauert es, bis die Hälfte oder darüber keine *echten* Österreicher mehr sind?

alfjosef
5
12
Lesenswert?

Intregation, darum geht es! Wir sind in der EU!

Da ergibt sich klar, wir sind in der EU und diese Zahlen sind ja schon seit langem absehbar.
Wesentlich erscheint mir, die Integration ist zu forcieren. Menschen die hier arbeiten, leben, ihre Familien da haben, sollen ohne grosse Probleme eine Integration ermöglicht bekommen.
Die Zahl der Neugeborenen wird diesen Trend wohl noch verstärken. An den verschiedenen Arbeitsstellen, quer durch alle Branchen und Berufe sind die Entwicklungen bemerkbar.
Also gibt es nur eine Strategie nach vorne!

JK1976
1
5
Lesenswert?

Habe nichts gegen Zuzug innerhalb der EU

Aber was den Trend betrifft wird der Zuzug von Herrschaften aus Afganistan, Syrien, Tschetschenien und der Türkei betreffen. Das hat mit der EU nichts mehr zu tun und ich bezweifle das diese Herrschaften und deren importierter Kultur eine Bereicherung darstellt.