Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tirol Person wurde bei Brandstiftung von Kamera aufgezeichnet

Die Polizei in Telfs sucht nach einem Brandstifter. Der Mann könnte auch einen zweiten Brand gelegt haben.

THEMENBILD: FL�CHTLINGE - AUFGRIFFE IM BURGENLAND
© (c) APA/HANS KLAUS TECHT
 

In Tirol ist es Mittwochabend zu Bränden in Telfs und in der Nachbargemeinde Pfaffenhofen (Bezirk Innsbruck-Land) gekommen. In Telfs stand ein Pkw, der in einem Carport stand, gegen Mitternacht in Vollbrand. Der Autobesitzer hatte jedoch eine Videoüberwachungskamera installiert. Um 23.52 Uhr war eine Person zu sehen, die offensichtlich im Bereich des rechten Vorderreifens den Brand legte. Als Brandursache wurde ein Brandbeschleuniger ausgemacht, berichtete die Polizei.

Weiters wurde ermittelt, dass etwa eine halbe Stunde vor Mitternacht ein Mann auf einem Güterweg in Richtung Tatort gegangen war und sich auffällig verhalten hatte. Der Mann wurde als 1,70 Meter groß und mit beiger Hose bekleidet beschrieben.

In Pfaffenhofen kam es in derselben Nacht zu einem Brand in einem Mülltonnenhaus. Gegen 23.20 Uhr bemerkte eine Hausbewohnerin den Brand und verständigte die Einsatzkräfte. Ein weiterer Bewohner versuchte schließlich, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, wobei aber die Gittertür zu dem Müllsammelgebäude versperrt war. Brandstiftung sowie ein Zusammenhang zu dem Brand in Telfs schloss die Polizei nicht aus.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren