Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Zerfetz' di"Aggressiver Serbe attackierte "Parksheriff" mit Umbringen

Weil sich der Serbe nicht beruhigen ließ, alarmierte der Parkwächter die Polizei. Der 35-Jährige wurde mehrfach angezeigt.

© (c) APA/BARBARA GINDL
 

Ein uneinsichtiger Falschparker ist am Dienstagabend in Wien-Meidling auf einen Parksheriff losgegangen. Das Kontrollorgan machte den 35-Jährigen darauf aufmerksam, dass er im Halte- und Parkverbot stand, was dem Mann aber nicht davon abhielt, sein Auto dort stehen zu lassen. Bei der zunächst verbalen Auseinandersetzung, ging dann der 35-Jährige auf den Parksheriff los, berichtete die Polizei.

Da der Pkw-Besitzer nicht wegfahren wollte, begann das Parkraumüberwachungsorgan eine Anzeige auszustellen. Das brachte das Fass zum überlaufen, der 35-Jährige stieg aus und stieß den Parksheriff mit beiden Händen zurück. "Treff ma uns privat, da zerfetz' i di", brüllte der Mann. Weil sich der Serbe nicht beruhigen ließ, alarmierte der Parksheriff die Polizei. Der 35-Jährige wurde mehrfach angezeigt.

Kommentare (3)

Kommentieren
Isidor9
0
4
Lesenswert?

Und tschüs!

Widerlich wie diese Typen mit Glacehandschuhen angefasst werden. Das Toleranztheater ermuntert die aggressiven "Gäste"
sich immer noch bösartiger zu verhalten.

Mezgolits
1
3
Lesenswert?

Weil sich der Serbe nicht beruhigen ließ, ...

Vielen Dank - würde ich ihn sofort nach Serbien abschieben. Erfinder M.

Alfa166
4
20
Lesenswert?

Alternative zu "Parksheriff"

Wäre es möglich in zukünftigen Artikeln das Wort "Parksheriff" gegen Mitarbeiter/in der Parkraumüberwachung oder Parkraummanagement zu ersetzen? Evetuell könnte man auch Ordnungswache schreiben. Aber der Begriff "Parksheriff" klingt ziemlich erbärmlich in meinen Ohren.