Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus Kirchen setzen Gottesdienste aus

Nach einem Gespräch von Kirchenvertretern mit der Regierung werden ab Montag alle öffentliche Gottesdienste und Versammlungen weitestgehend ausgesetzt.

© ORF
 

Die Kirchen und Religionsgesellschaften in Österreich setzen ab kommenden Montag öffentliche Gottesdienste und Versammlungen weitestgehend aus. Das ist das Ergebnis nach einem Gespräch der Vertreter der Religionsgemeinschaften mit Kanzler Sebastian Kurz, der für Kultusangelegenheiten zuständigen Ministerin Susanne Raab, Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Innenminister Karl Nehammer.

Auch sollen kirchliche Familienfeiern wie Taufen und Hochzeiten verschoben werden, wie es in einer Aussendung nach dem Treffen im Bundeskanzleramt hieß. Die vereinbarten Maßnahmen sollen dem Schutz der älteren und besonders gefährdeten Menschen dienen und gelten für die nächsten Wochen.

Die konkrete Umsetzung werden die jeweiligen Kirchen und Religionsgemeinschaften in ihrem Bereich kommunizieren, hieß es.

Kommentare (1)

Kommentieren
athanasius
3
2
Lesenswert?

Wo ist dann die geistliche Unterstützung

wie Krankensalbung, Wegzehrung....?