Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KommandantenbefehlBundesheer schränkt Dienstbetrieb ein, Stellungen abgesagt

Rekrutenausbildung und Speisenausgabe nur noch in kleinen Gruppen, keine öffentlichen Angelobungen und mögliches Aussetzen von Rotationen im Auslandseinsatz. Stellungen werden bis Mitte April verschoben.

Bundesheer Angelobung Rekruten Schiefling am Woerthersee Mai 2019
Öffentliche Angelobungen wird es vorerst nicht mehr geben © Traussnig
 

Die Vorkehrungen zur Eindämmung des Coronavirus haben auch Auswirkungen auf den Dienst- und Ausbildungsbetrieb beim Bundesheer. Am Mittwochnachmittag erließ der Kommandant der Streitkräfte, Generalleutnant Franz Reißner, einen Befehl mit Sofortmaßnahmen an seine Kommandanten. Alle Vorhaben, die nicht einsatzrelevant sind, seien abzusagen, heißt es darin sinngemäß. Dazu gehören alle Veranstaltungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Angelobungen werden etwa nur noch in Kasernen und ohne Beisein Angehöriger abgehalten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren