AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ehestreit in Wien39-Jährige von Ehemann gewürgt

Den Beschuldigten und die Mädchen im Alter von acht und neun Jahren fanden die Beamten bei der Mutter des Mannes, er wurde festgenommen.

Sujetbild © Eder
 

Eine 39-Jährige ist in der Nacht auf Montag in Wien-Simmering von ihrem Ehemann angegriffen und heftig gewürgt worden. Danach verließ der 48-Jährige laut Polizei die Wohnung und nahm die beiden Töchter mit. Die Frau wurde verletzt ins Spital eingeliefert. Den Beschuldigten und die Mädchen im Alter von acht und neun Jahren fanden die Beamten bei der Mutter des Mannes, er wurde festgenommen.

Eifersucht

Die Polizei rückte gegen 23.30 Uhr in die Hauffgasse aus: Das Ehepaar hatte laut Polizeisprecher Harald Sörös einen heftigen Streit ausgetragen. Anlass dürfte Eifersucht des Mannes gewesen sein, der seiner Frau eine Affäre unterstellte. Dabei seien Einrichtungsgegenstände zu Bruch gegangen: Der 48-Jährige riss eine Tür aus den Angeln, dann stieß er seine Frau zu Boden und würgte sie "über einen längeren Zeitraum", wie die 39-Jährige später der Polizei schilderte.

Die Frau wies laut Polizei Würgemale am Hals auf. Überdies trug sie eine Schwellung am linken Auge davon und blutete aus Mund und Nase. Sie wurde im Krankenhaus stationär aufgenommen.

Der Serbe flüchtete sich zu seiner Mutter. Er wurde wenig später in deren Wohnung festgenommen und in Haft überstellt. Die beiden Kinder bleiben vorerst mit Einverständnis der 39-Jährigen bei ihrer Großmutter.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.