AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Achtung!Lawinengefahr in Teilen Niederösterreichs erheblich

Die Gefahrenbereiche befanden sich nach Angaben des Warndienst Niederösterreich "insbesondere hinter Geländekanten und in Einfahrtsbereichen zu eingewehten Rinnen und Mulden".

Sujetbild © APA/EXPA/ JOHANN GRODER
 

Die Lawinengefahr ist in Teilen Niederösterreich am Sonntag erstmals in diesem Winter auf Stufe 3 gestiegen und damit als erheblich eingestuft worden. Wie im Lagebericht mitgeteilt wurde, waren die Ybbstaler und Türnitzer Alpen sowie das Rax-Schneeberg-Gebiet jeweils in einer Höhe von mehr als 1.400 Metern betroffen. Darunter wurde die Gefahr als "mäßig" (Stufe 2 der fünfteiligen Skala) erachtet.

Die Gefahrenbereiche befanden sich nach Angaben des Warndienst Niederösterreich "insbesondere hinter Geländekanten und in Einfahrtsbereichen zu eingewehten Rinnen und Mulden". Bereiche mit frischem Triebschnee seien mit etwas Erfahrung gut erkennbar und sollten gemieden werden, wurde betont. Die Verbindung zum Untergrund sei schlecht, daher könne an vielen Steilhängen in den betroffenen Regionen eine Schneebrettlawine bereits durch einen einzelnen Tourengeher ausgelöst werden.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.