AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wien Ehefrau erstochen: 62-Jähriger in Justizanstalt eingeliefert

Die älteren Kinder im Alter von 17, 15 und 13 Jahren werden in Krisenzentren betreut. Die beiden jüngeren im Alter von zweieinhalb Jahren bzw. drei Wochen sind in Obhut einer Krisenpflegefamilie.

© 
 

Der 62-jährige Mann, der am Mittwoch in Wien-Favoriten seine 50-jährige Ehefrau erstochen haben soll, ist am Freitag in eine Justizanstalt eingeliefert worden. Das teilte die Polizei auf Anfrage der APA mit. Der afghanische Staatsbürger hatte bei seiner Einvernahme am Donnerstag die Tat gestanden.

Die älteren Kinder im Alter von 17, 15 und 13 Jahren werden nach wie vor in Krisenzentren betreut, sagte Andrea Friemel von der Wiener Kinder- und Jugendhilfe (MA 11) am Freitag gegenüber der APA. Die beiden jüngeren im Alter von zweieinhalb Jahren bzw. drei Wochen seien in Obhut einer Krisenpflegefamilie. "Wir versuchen, die Kinder bestmöglich zu betreuen."

Anfragen von Verwandten aus Afghanistan, die Kinder aufzunehmen, habe es keine gegeben. "Aber egal wo, wir müssten schauen, ob sie geeignet wären", meinte Friemel zu einem Medienbericht, dass ein Onkel der Kinder diese aufnehmen wolle. Gegebenenfalls müsste man mit den dortigen Behörden zusammenarbeiten.

 

Kommentare (1)

Kommentieren
Sam125
0
2
Lesenswert?

Ehefrau erstochen! Es tut mir für die Kinder aufrichtig leid,dass sie ihre

Mutter verloren haben und nun ohne sie(vorallem die Kleinen) allein auf dieser Welt sind! Der Vater wird ja zum Glück der Kinder eingesperrt werden! Für die Kinder kann es ein neuer in die Gesellschaft integrierter Anfang werden! Hoffentlich bekommen Sie keinen Kontakt zu diesem Frauenmörder mehr, damit sie einmal ein wirklich freies un selbstbestimmtes Leben führen können!!!

Antworten