AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tiroler Entführungsfall gibt weiter Rätsel auf

Kriminalamtsleiter baut auf Ermittlungen im Hintergrund.

TIROL: ENTFUeHRUNG UND BOMBENDROHUNG IN KUFSTEIN
© APA/ZEITUNGSFOTO.AT/DANIEL LIEBL
 

Die näheren Hintergründe der Entführung eines 20-jährigen Österreichers Donnerstagfrüh in Kufstein waren auch am Wochenende noch weitgehend ungeklärt. Walter Pupp, Leiter des Landeskriminalamts Tirol zeigte sich gegenüber der APA am Samstag skeptisch, den Fall rasch restlos aufklären zu können.

Da die Entführung in die Drogenszene hineinspiele, wisse man aus Erfahrung, dass in diesem Umfeld nur geringes Interesse bestehe, genauere Umstände preiszugeben, so Pupp. Die Polizei baue deshalb auf weitere laufende Ermittlungen im Hintergrund, die aus taktischen Gründen nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollen.

  Das Opfer war am Donnerstag in der Bezirksstadt in einem Autoentführt und in einer Autobahnunterführung misshandelt und schwerverletzt worden, bevor die Entführer es neuerlich in das Fahrzeugzerrten.Nach einem Hinweis an die Polizei war das Auto nach einer Verfolgungsjagd gestellt worden. Zwei der mutmaßlich drei Entführer konnten festgenommen werden. Dabei hatte einer der Tatverdächtigen von einer Bombe im Auto gesprochen, was sich allerdings als unwahr herausstellte.