AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Atom-ArmageddonIn 45 Minuten würden 34 Millionen Menschen sterben - und wir wären mittendrin

Computersimulation von Wissenschaftlern der Universität Princeton zeigt, wie schrecklich eine atomare Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland wirklich wäre.

© AP
 

34 Millionen Tote in den ersten 45 Minuten nach dem Einsatz einer Atombombe, 91,5 Millionen Tote insgesamt: Es wäre die "totale Eskalation", so Wissenschaftler Alex Glaser von der Universität Princeton, wenn im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland wirklich Atombomben fallen würden. Österreich wäre übrigens mittendrin und hätte einen hohen Preis an Opfern zu bezahlen.

Glaser und sein Team haben bestehende Atomkriegspläne der Supermächte ausgewertet. Die Simulation heißt "Plan A" - sie zeigt, wie Russland von der Enklave Kaliningrad aus angreift, wonach die USA von einem Nato-Land aus zurückschlagen würden. Danach gibt es ein "Atom-Armageddon", zeigt Glasers Simulation.

 

Kommentare (29)

Kommentieren
styrianprawda
0
0
Lesenswert?

Kaliningrad ist eine EXklave.

Kaliningrad liegt zwischen Litauen und Polen und ist daher eine Exklave Rußlands.

Antworten
mEmeinesErachtens
1
11
Lesenswert?

Niemand braucht sich um die Erde selbst Sorgen machen,

.
Alles unterliegt der Evolution, seit Bestehen des Universums. Sowie es die Evolution der Menchen gibt, so gibt es die Evolution der Erde. Wie wir zurückblicken sehen können, die Evolution der Erde kümmert sich nicht um die auf ihr herumtreibenden Organismen zu denen auch der Mensch zählt. Es reicht ein in einer Spalte verbleibendes Korn, damit sich wieder Leben entwickeln kann.
.
Oder denkt wer tatsächlich das der Mensch noch wie ein Hai 250 Millionen Jahre überleben wird? das gesamte Zeitalter des Menschen bedeutet für die Erde einen Sekundenschlag.
.
Gegenprobe: denkt wer dass das Brandenburge Tor oder der Staphansdom in 50.000 Jahren noch steht, oder das man über Mohamed oder Christus noch in 100.000 Jahren spricht. Die Zitate "da fließt noch viel Wasser die Donau hinunter" nur dann wird es auch keine Donau mehr geben.
.
Daher sollte der Mensch vorwiegend in der Jetztzeit leben, sonst wird er sich selbst vor Ablauf seiner Zeit vernichten

Antworten
Rick Deckard
0
2
Lesenswert?

Für den Planeten wäre es

das Beste...

Antworten
schandopr
0
11
Lesenswert?

atom - arm...

Die Erde würde sich wunderbar erholen können, von der "Plage" Mensch. Wer traut sich, wirklich abzurüsten. Die menschliche Eitelkeit nimmt doch eher einen Untergang durch Atom - und Klimakatastrophen in kauf, als einen Schwenk zu klugem Wirtschaften und einem vernünftigem Miteinander. - und die Ängste, vor was auch immer, sind ja auch sooooo cool heutzutage.

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
0
3
Lesenswert?

Aus den 70er oder 80er gab es schon mal einen Film

der Simulationen eines Atomkriegs durchrechnete und wo der Film zum Schluss kam, dass man abrüsten müsse!

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
0
2
Lesenswert?

War Games

heißt der Film! Sehr guter Antikriegsfilm!

Antworten
Kaesnudel
10
16
Lesenswert?

Russland

der größte Aggressor dieser Welt! Immer schön dafür sorgen, dass genau diese Meinung in den Köpfen der Menschen bleibt! Die super tollen, freundlichen Amis werden das schon richten...

Antworten
Eyeofthebeholder
6
5
Lesenswert?

@Kaesnudel: Dass Russland der größte Aggressor dieser Welt ist

ist keine Meinung, sondern Fakt.

Antworten
masterplan2k12
2
9
Lesenswert?

Der

größte Aggressor und globale Terrorist sind die USA. DAS ist ein Fakt.

Antworten
VH7F
17
13
Lesenswert?

Wann kommt der Atomkrieg?

Das hat die Kleine schlecht recherchiert, es geht nicht hervor. Muss einen Flug nach Afrika buchen.

Antworten
erstdenkendannsprechen
6
12
Lesenswert?

sie haben sicher gelesen, dass das keine prognose,

sondern eine simulation aufgrund von bestehenden plänen von der universität princeton war.
und die betrifft nur die usa und russland - alle anderen atommächte wurden da nicht beachtet.

Antworten
VH7F
6
5
Lesenswert?

Eine Zeitung macht mit solchen Simulationen für mich an prominenter Stelle Angst,

Was soll das bringen, was ist der Zweck? Dieses Szenario gibt es seit den 80er Jahren und wird mit einem neuen Video aufgewärmt? Was können wir daran ändern, außer nach Afrika auszuwandern, weil dort anscheinend keine Raketen hinfliegen?

Antworten
mEmeinesErachtens
2
10
Lesenswert?

wieso oft ist halt der Darstellungs- und Beduetungsdrang halt unersättlich

.
"...so Wissenschaftler Alex Glaser von der Universität Princeton..."
.
Ein BS & KS mehr kann ich dazu nicht sagen. Die Auswirkungen von Atombomben sich schlicht und einfach mit den US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki am 6. August und 9. August 1945 zu sehen. Da benötigen wir keine Studien noch Hellseher.
.
Hiroshima: Sprengkraft 12.500 Tonnen TNT
Nagasaki: Plutoniumbombe 22.000 Tonnen TNT es war die Antwort auf Pearl Harbor
210t Tote mit Nachhaltigkeit Spätfolgen 130t Tote. Also über den (w)
.
Allein die Zahlen zu lesen und die Unfähigkeit des Abwurfes das Ziel zu verfehlen und 80% der Zivilbevölkerung zu treffen benannte die USA einfach mit Kollateralschäden. (w)
.
Atomwaffenarsenal Sprenköpfe: Russland 6.500 USA 6.200 ca. 1.100 in einigen anderen Länder. (w)
.
Die «Zar-Bombe», die am 30. Oktober 1961 über der damals sowjetischen Insel Nowaja Semlja im Nordpolarmeer detonierte, war die stärkste Wasserstoffbombe, die jemals gezündet wurde. >>> 50 bis 58 Millionen Tonnen TNT <<<. Siehe zum Vergleich Hiroshima - Nagasaki .
.
Gegen Ende des Kalten Krieges hatte das Potential der Atombombenmächte insgesamt eine Sprengkraft von mehr als 800.000 Hiroshima-Bomben.

Antworten
Rick Deckard
9
25
Lesenswert?

es ist wie es ist:

der Planet ist zu klein für soviele Menschen. Hoffen wir, daß wir das nicht mehr erleben....bei der Dummheit der Populisten und rechten Politikern bin ich mir fast sicher, daß obiges Szenario mit Sicherheit schon durchgedacht wurde...

Antworten
GordonKelz
26
31
Lesenswert?

UND WIR SOLLEN....

...um rund 16 Milliarden unser Bundesheer
aufrüsten....Unsere Politiker bringen das auch noch tatsächlich zustande....der totale WAHNSINN! Und es gibt auch Leute die glauben, das wir aufgerüstet 5 Minuten länger existieren!

Gordon Kelz

Antworten
eleasar
10
33
Lesenswert?

Danke Gordon Kelz,

aufgrund Ihrer zahlreichen Postings wissen wir mittlerweile, dass Sie nicht hinter unserem Bundesheer stehen und lieber auf Selbstverteidigung setzen. Es stimmt, bei einem globalen Atomkrieg würde das Bundesheer nicht so viel bringen. Aber es gibt zahlreiche andere realistischere Szenarien, bei denen es durchaus sehr gut ist, auf ein gut ausgerüstetes Bundesheer zurückgreifen zu können.

Antworten
GordonKelz
16
10
Lesenswert?

JA , vorwiegend im eigenen Land....

...bei Katastrophen! Sie wollen ja hoffentlich nicht mit Panzern und Raketen auf Klimaflüchtlinge oder Kriegsflüchtlinge vorgehen?
Gordon Kelz

Antworten
mEmeinesErachtens
24
4
Lesenswert?

gegen wem sollten wir aufrüsten und Krieg spielen?

langsam verfällt die Zwischenregierung die nur für die Verwaltung eingesetzt wurde den Größenwahn.
.
Aber was kann man von einer beamteten pragmatisierten Beamtenregierung erwarten? ein beamteter Militarist der jetz Verteidigungsminister ist und dementsprechend auch die Militärexperten. Anscheinend kennt er nicht die "tatsächliche Geschichte" des österreichischen Bundesheeres, warum und wieso diese Entwicklung Grund und Entstehung bis dato war.
.

Antworten
Planck
3
7
Lesenswert?

Und vor allem:

gegen weM *gg

Antworten
joektn
17
40
Lesenswert?

🤔

Warum sollte Russland uns angreifen? Die größten Kriegstreiber sitzen auf der anderen Seite des Atlantiks...

Antworten
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

Die Menschen Österreich s.....

....sind Putin und Co so egal wie jene der Ukraine, die verfolgen andere Ziele, da spielt der Mensch nur eine Nebenrolle!
Gordon Kelz

Antworten
Rick Deckard
0
1
Lesenswert?

Allein in Deutschland gibt es vermutlich über hundert Standorte

mit amerikanischen Atomraketen, die nach Osten ausgerichtet sind. Im kalten Krieg vermutete man über 5.000 - zur Zeit dürften es es ein paar hundert Atomraketen.
Und wenn die von Deutschland aus gestartet werden - na? Wohin wird die Antwort gehen? Sicher nicht nach Tschibutti...
Und wir sind wieder einmal mitten drin statt nur dabei...

Antworten
GordonKelz
9
4
Lesenswert?

VERZEIHUNG....ABER

...das ist nur nicht nachgedacht von Ihnen,
oder ?
Gordon Kelz

Antworten
erstdenkendannsprechen
0
13
Lesenswert?

sehen die bestehenden pläne dieser länder seit dem kalten krieg so vor.

ein atomkrieg würde nicht im pazifik, sondern in europa stattfinden.

Antworten
Planck
14
10
Lesenswert?

Ja wissen S',

wenn man Versorgungswege von Nord nach Süd oder von Ost nach West abschneiden will, dann kann schon sein, dass einem jemand irgendwas auf den Schädel schmeißt, einfach so.
Sowas steht in der Spannocchi-Doktrin, darf man wissen, muss man aber nicht.
Sie wissen's anscheinend nicht. Was mich eher weniger wundert *g

Antworten
Nessi46
5
15
Lesenswert?

Auswandern?

Soll dieser Bericht dazu beitragen, daß jeder, der es sich leisten kann, unsere Heimat verlässt 🤔

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 29