AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TirolBei Abstieg brach Ast: Geocacher abgestürzt

Der 64-jährige Deutsche fiel in ein Bachbett, wurde schwer verletzt: Hubschraubereinsatz.

© VisualStock - Fotolia
 

Ein 64 Jahre alter Mann ist am Sonntagvormittag in der Wildschönau (Bezirk Kufstein) beim Geocaching abgestürzt und hat sich schwer verletzt. Der Deutsche war laut Polizei mit seiner Frau in Richtung Gratlspitz unterwegs, als er etwa fünf Meter durch ein Bachbett abstürzte. Der Schwerverletzte wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Kufstein geflogen.

Das Ehepaar brach gegen 10.00 Uhr in Thiersee zu einer Geocaching-Tour - einer Art Schnitzeljagd mit GPS - auf. Auf etwa 1.650 Metern Seehöhe versperrte eine Felswand den beiden den direkten Aufstieg. Der 64-Jährige wollte einige Meter absteigen und die Felswand umgehen. Dabei hielt er sich an einem Ast fest, dieser brach ab, der Mann verlor das Gleichgewicht und stürzte durch ein Bachbett ab. Er blieb schwer verletzt liegen. Seine Ehefrau alarmierte sofort die Einsatzkräfte. Nach einer kurzen Suchaktion wurden die beiden gefunden. Der Mann wurde ins Krankenhaus geflogen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren