AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

17.000 Euro erschlichenSozialbetrug: Türke kam nur für Behördenwege nach Österreich

17.000 Euro an österreichischen Sozialleistungen hat sich ein türkischer Staatsbürger erschlichen. Er kam offenbar nur für Behördenwege nach Österreich, sonst lebte er in der Türkei.

FEATURE:  ' e-card '  SOLL KRANKENSCHEIN ERSETZEN
Sujetbild © APA
 

Ein türkischer Staatsbürger hat sich seit 2009 laut Polizei 17.000 Euro an österreichischen Sozialleistungen erschlichen. Der Bezieher von Notstandshilfe kam lediglich für Behördenwege nach Österreich. Den Rest der Zeit verbrachte der 57-Jährige bei seiner Familie in der Türkei, ergaben Ermittlungen der fremdenpolizeilichen Erhebungs- und Einsatzgruppe.

Die Amtshandlung brachte der Erhebungsdienst des Arbeitsmarktservices (AMS) ins Rollen - der Verdacht auf eine Scheinmeldung wurde geäußert. Eine Reisepass-Überprüfung förderte zutage, dass der Beschuldigte in den 15 überprüften Monaten zwölf Monate nachweislich in der Türkei verbrachte. Der Mann war geständig. Er gab an, die Auslandsaufenthalte nicht dem AMS gemeldet zu haben, da es sonst zu einer Einstellung der Sozialleistungen gekommen wäre. Diese wären allerdings nötig, um den Lebensunterhalt für seine arbeitslose Familie in der Türkei zu finanzieren.

Es erfolgte eine Anzeige auf freiem Fuß. Der 57-Jährige hat laut Polizei mittlerweile einen Pensionsantrag in Österreich gestellt.

Kommentare (21)

Kommentieren
Estarte
0
2
Lesenswert?

10 JAHRE NOTSTANDSHILFE KASSIERT

Der Mann bekam ca.mindestens 1200 Euro Notstandshilfe im Monat plus Kindergeld (der Mann hat Familie), das macht nach Adam Riese : etwa 14.400 Euro im Jahr plus Kindergeld=
144.000 Euro plus Kindergeld, plus Geld für ARBEITSLOSE FAMILIE ,-da werden weit mehr als 200.000 Euro zusammengekommen sein.
So wirtschaftet das AMS mit Steuergeld.
Die meisten Menschen bzw. alle Arbeitslosen müssen sich jedes Monat nachweislich bewerben, und müssen jede zumutbare Arbeit annehmen, sonst wird gesperrt und gekürzt,mit Sinnloskursen schikaniert.......

Antworten
unterhundert
17
14
Lesenswert?

Nach den Postern hier,

sind es nur die Ausländer, die unseren Staat betrügen. Ich persönlich kenne genug Fälle, in die Österreicher Nutznießer von Steuergeld sind, obwohl diese nicht in Anspruch genommen werden dürften.

Antworten
Gotti1958
11
6
Lesenswert?

Genau

so ist es. Aber die Ausländerhasser und F-Kunden toben sich halt aus. Und leider ist die Kl.Zeitung hier auf Krone-Niveau.

Antworten
paulrandig
12
19
Lesenswert?

Ich weiß von einem, der...

...hat sich ebenfalls durch Vorspiegelung falscher Tatsachen das Vielfache erschlichen. Er hat nämlich behauptet, die Anliegen des Kleinen Mannes zu vertreten und sich dafür jahrelang solche Beträge, die von dem Türken hier über zehn Jahre bezogen wurden, monatlich von uns ergaunert.
Ende Mai wurde nun nachgewiesen, dass das ein Betrug war. Aber er wird wohl nicht bestraft, sondern wird sich weiter auf unsere Kosten unter falschen Angaben verköstigen lassen. Dabei wird er uns aber nicht den Gefallen tun, sich ruhig und unauffällig um seine Familie zu kümmern, sondern im Gegenteil neben seinen Bezügen unserem Land und dessen Ruf weitere massive Schäden zufügen.

Antworten
Smitho
10
24
Lesenswert?

Sozialstaat !!!

Wer hat den so einen Sozialstaat aufgebaut ?? Wem sind viele Sozialleistungen noch immer zu wenig ?? Die Parteien sind ja wohl bekannt !! Wer weiß bescheid über alle möglichen Sozialleistungen ??
Wohl jene die den ganzen Tag nix anderes zu tun haben als sich über die Leistungen des Staates in Ämtern und im Internet zu informieren.
Wer zahlt das alles ?? Die brav arbeitende Bevölkerung !!
Armes Österreich !!

Antworten
Lodengrün
2
15
Lesenswert?

Die Menschen sind es,

und deren Charakter. Wie oft höre ich das meine Nachbarn, Mitarbeiter, Freunde, sich eine Kur veschreiben lassen obwohl ihnen nichts fehlt. Und weil es gerade so paßt geht die Frau gleich mit. Auf Kur, auch verschrieben.

Antworten
unterhundert
4
15
Lesenswert?

sind Sie froh, Smitho,

dass wie so einen Sozialstaat haben. Betrügereien gibt es immer wieder, und wird es immer geben. Wie viele Leute arbeiten am Sozialstaat vorbei, beziehen Arbeitslose,und gehen auch noch 'pfuschen'. Diese leben momentan besser als der normale Arbeiter.

Antworten
georgXV
9
49
Lesenswert?

???

uns Steuerzahler um € 17000,- beschi.... und "Anzeige auf FREIEM Fuß" !!!
Und jetzt auch noch Pensionsantrag in Österreich !!!
Irgendetwas stimmt in unserem Staate NICHT !!!

Antworten
paddington1
2
9
Lesenswert?

@georg

Einen Antrag auf Pension kann JEDER stellen, der dazu in der Lage ist, ein Formular auszufüllen. Wichtig ist nicht die Antragstellung, sondern das Erfüllen bestimmter Kriterien und damit die ZUERKENNUNG einer Pension. Die Antragstellung mag zwar als "frech" empfunden werden, hat aber bei Nicht-Erfüllung der Voraussetzungen keine Folgen außer einer Ablehnung. Also frech, aber substanzlos.

Antworten
Gotti1958
30
15
Lesenswert?

Georg

Der Aufschrei ist riesig, ein Türke hat uns besch... Na so was machen Österreicher nie und nimmer. Und dazu noch die Höhe des Betrages, immerhin etwa 2000 Euro pro Jahr. Sofort einsperren, denn das kostet uns ja nichts. Und dann noch um eine Pension ansuchen. Das geht gar nicht. Er soll doch froh sein, dass er in Österreich arbeiten durfte. Ein Wahnsinn, aber nicht der Artikel, sonder die Medien, die das richtig "freiheitlich" vermarkten und natürlich solche netten Poster, die sofort aufschreien, weil's ein Ausländer ist. Gell Schurli, und selber, ein bisschen Schwarzarbeiten, oder wie?

Antworten
wwulz
5
24
Lesenswert?

Sozialbetrug oder Sozialversicherungsbetrug?

Warum wird die E-Card prominent im Artikel gezeigt, so als hätte die Sozialversicherung damit etwas zu tun bzw. schlecht kontrolliert? Der Türke hat wohl die Arbeitsmarktverwaltung betrogen - oder?

Antworten
paddington1
1
9
Lesenswert?

beides?

Wenn der Bezug von Sozialleistungen auch zum Vorliegen einer Krankenversicherung geführt hat, dann wäre auch hier ein Betrug möglich. Allerdings: Sollte er nicht unbedingt einen Krankenhaus-Aufenthalt in Anspruch genommen haben, so läge hier der Betrag wohl nicht in einer wirklich ins Gewicht fallenden Höhe (wegen eines Schnupfens oder einer Zahnbehandlung wäre er wohl kaum nach Österreich angereist).

Antworten
picciona1
13
34
Lesenswert?

sicher nur ein einzelfall

ausländer kommen grundsätzlich und immer nur zum arbeiten nach ö.
Um unseren wohlstand zu sichern und um unsere alten zu pflegen.

Antworten
paulrandig
5
9
Lesenswert?

picciona1

Naja, nachweislich zumindest mehrheitlich.

Antworten
Hildegard11
8
58
Lesenswert?

Pension

Einen Pensionsantrag!!!! Und wir Ö. sollen bis ewig hackeln!!!!!!!!

Antworten
rebuh
5
37
Lesenswert?

Frechheit

Siegt!

Antworten
zemisalz
5
58
Lesenswert?

erschlichen

und das ist nicht der einzige!!!!

Antworten
Sam125
15
26
Lesenswert?

erschlichen

sind ja alles nur Ausnahmefälle, was regen wie uns auf, denn es gibt ja auch Österreicher die Sozialbetrug begehen und zu den Ausländern müssen wir ja freundlich sein , sonst kommt die linke Gesellschaft wieder auf die Idee die Bürger als ausländerfeindlich zu bezeichnen! Denn früher haben sie die Blauen als Rassisten bezeichnet! Das geht jetzt seitdem sie sich mit den Blauen verbrüdert haben nicht mehr! Dann müssen halt die Türkisen daran glauben!

Antworten
Bond
10
26
Lesenswert?

Feine Gesellschaft

Natürlich wird unter den Hunderttausenden Zugewanderten auch ein Anteil von Sozialschmarotzern sein. Genauso wie es solche leider auch bei den fleißigen Einheimischen gibt. Mir sind Leistungsträger bekannt, die mit Schwarzgeld Luxus-Wohnungen gekauft haben. Ein Nachbar ist Zahnarzt, der fragt immer so nett, ob man eine Rechnung für den gesamten Betrag benötigt. Eine Bekannte ist pro forma in der Firma des Mannes gemeldet. Wir sind halt eine feine Gesellschaft.

Antworten
selbstdenker70
0
4
Lesenswert?

...

Bist ja a ganz schlauer...mit Schwarzgeld Wohnung gekauft...hast schon mal mehr als 15.000 bei einer Bank in bar eingezahlt, geschweige von ein paar hunderttausend? Ich sag nur Geldwäschegedetz....und Pro forma gemeldet....und was daran ist Betrug? Gemeldet heißt die Krankenkasse bekommt Geld von jemanden der nicht arbeitet. Und?

Antworten
schadstoffarm
28
11
Lesenswert?

wenn du das mit Bestimmtheit weißt

musst du der Zweite sein.

Antworten