AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Unfall vermutetLeiche im Inn ist wohl wochenlang vermisster Ungar

Der 25-Jährige war von einer Wanderung in die Kaiserklamm nicht mehr zurückgekehrt.

Die Leiche wurde im Inn entdeckt
Die Leiche wurde im Inn entdeckt © APA/ROBERT PARIGGER
 

Bei einer Leiche, die Passanten vergangenen Freitag in Kufstein im Inn entdeckt hatten, handelt es sich vermutlich um einen 25-jährigen Ungarn. Die Polizei bestätigte der APA einen entsprechenden Bericht der Tiroler Tageszeitung (Donnerstag-Ausgabe). Der Mann soll seit Wochen abgängig sein und am 4. April eine Wanderung in der Kaiserklamm bei Brandenberg unternommen haben.

Noch sei nicht gesichert, dass es sich tatsächlich um den 25-Jährigen handelt, die Hinweise würden sich allerdings verdichten, hieß es. Weil der Hotelmitarbeiter an jenem Tag nicht zurückgekehrt war, wurde eine Suchaktion gestartet. Der Pkw des Vermissten konnte in Brandenberg gefunden werden, wobei die Einsatzkräfte in der Klamm "seinen Schuh und eine Rutschspur auf dem Schneefeld" entdeckten. Vermutlich sei der Mann dabei in die Ache gestürzt und ertrunken.

Die Leiche war am 24. Mai gegen 14.15 Uhr am Fischergries auf Höhe der Stadtwerke im Inn schwimmend entdeckt worden. Die Rettungstaucher der Feuerwehr bargen den leblosen Körper mit einer Bergetrage über die steile Uferböschung. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Man ging davon aus, dass die Leiche schon länger im Wasser war.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.