AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Saber Guardian"400 US-Militärfahrzeuge rollen durch Österreich

Truppenverlegungen finden zwischen 20. Mai und 29. Juni statt.

© US Army
 

Eine internationale, US-geführte Militärgroßübung in Bulgarien, Ungarn und Rumänien wird im Juni Truppentransporte durch Österreich notwendig machen. Wie das Verteidigungsministerium am Montag bekannt gab, werden im Zuge der Übung "Saber Guardian" 400 Fahrzeuge mit rund 1.500 Soldaten Österreich durchfahren.

Demnach sollen pro Kalendertag maximal acht Kolonnen zu je maximal 20 Fahrzeugen das Land durchqueren; der Abstand zwischen den Kolonnen soll je eine Stunde betragen. Auch die Transitrouten zwischen dem Grenzübergang Suben an der deutschen Grenze und Nickelsdorf bzw. Karawanken an der ungarischen bzw. slowenischen Grenze wurden im Vorfeld festgelegt. Weitere Verlegungen finden im Zeitraum von 20. Mai bis 29. Juni per Eisenbahn, Schiff und Flugzeug statt.

Antrag genehmigt

Die Transporte durch Österreich basieren laut Angaben des Ministeriums auf dem Truppenaufenthaltsgesetz von 2001. "Ein entsprechender Antrag wurde auf (militär-)diplomatischer Ebene gestellt und durch das Bundesministerium für Landesverteidigung im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres genehmigt", heißt es in der Aussendung. Die Kosten für die Transporte übernehmen demnach die Verursacher.

Die Militärgroßübung "Saber Guardian" ("Wächter des Säbels") findet alle zwei Jahre statt; diesmal zwischen 1. und 24. Juni. Die Streitkräfte von Bulgarien, Kroatien, Ungarn, Rumänien, Slowenien und Nordmazedonien nehmen daran teil. Die Übung soll die Zusammenarbeit zwischen der US Army Europe und den Partnernationen verbessern.

Kommentare (9)

Kommentieren
Blacksunshine
0
0
Lesenswert?

...und gleich weiter nach Iran.

Unter solchen Decknamen wie Truppenübung bereiten sich die Amis auf ihren nächsten Krieg vor. Die haben in Österreich nichts verloren und sollten das besetzte Europa endlich verlassen.

Antworten
masterplan2k12
0
8
Lesenswert?

Diese Terroristen

sollen sich schleichen.

Antworten
100Hallo
0
8
Lesenswert?

Umwelt

Wo sind die Grünen? Auf die Schiene. oder nur bei den Österreichern wichtig.

Antworten
UHBP
4
2
Lesenswert?

@100

Man muss schon Grün wählen um grüne Politik zu bekommen.
Die FPÖ Wählen, und dann die Grünen kritisieren, dass die FPÖ einen Transport genehmigt, ist ein bisschen dümmlich, finde ich.

Antworten
Estarte
0
8
Lesenswert?

GUTE IDEE :

.......dann gibt es wieder zerrissenen Asphalt und WIEDER das ganze Jahr Baustellen........

Antworten
joektn
0
7
Lesenswert?

A...

go home...
Für was gibt es die "US Army Europe" und einen eigenen General der US Land und Luft-Streitkrafte in Europa? Sowas ist einzigartig auf der Welt...

Antworten
ichbindermeinung
14
13
Lesenswert?

CO2 Klimaschutz

in Zeiten von CO2 Klima- u. Umweltschutz sind solche Übungen nicht mehr zeitgemäß u. unpassend. 10% der Militärausgaben der einzelnen EU-Länder für den Klimaschutz einfrieren, dann braucht man keine zusätzliche CO2 Steuer mehr einführen

Antworten
semperubique
3
41
Lesenswert?

autobahnpickerl kontrollieren!

dann dürfens durch!
LoL

Antworten
lissilein
7
21
Lesenswert?

Ja eh

Dann wären das schon mal 3680 Euro an Vignetten Kosten, die Herr Trump uns berappeln müsste. Melania's High Heels sind wahrscheinlich teurer..

Antworten